Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Wölfe & Wolfshunde

Wölfe & Wolfshunde Informationen über Wölfe und FCI-anerkannte Wolf(s)hunderassen

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 21-08-2009, 10:21   #1
attila68
Junior Member
 
attila68's Avatar
 
Join Date: Sep 2008
Location: Schweiz
Posts: 13
Send a message via MSN to attila68 Send a message via Skype™ to attila68
Default Wolfsabschuss schweiz

HABE DIESEN ARTIKEL LEIDER HEUTE MORGEN DER SCHWEIZER ZEIZUNG 20 MINUTEN ENTNOMMEN!!

UND HABE ABSOLUT KEIN VERSTNDNIS FÜR DAS HANDELN UNSERER REGIERUNG HIER IN DER SCHWEIZ! ZUMAL NOCH ZWEI WEITERE WÖLFE ZUM TODE VERURTEILT SIND UND WENN MAN SIE ERWISCHT MIT DEM LEBEN BEZAHLEN MÜSSEN!!!
ES KANN DOCH EINFACH NICHT SEIN, DASS IN FAST GANZ EUROPA WIE AUCH BEI UNS IN DER SCHWEIZ DER WOLF SCHWER GESCHÜTZT IST UND DANN WIRD ER EINFACH ABKEKNALLT WEIL ER ANGEBLCIH ZU VIELE SCHAFE GERISSEN HAT!!! UND EINEN SEHR GROSSEN SCHADEN DAMIT ANRICHTEN WÜRDE!!!
WENN WIR MENSCHEN FÜR JEDEN SCHADEN DEN WIR UNSERER MUTTER ERDE ANGETAN HABEN ZUM TODE VERURTEILT WÜRDEN, WÜRDE ES UNS MENSCHEN SCHON LANGE NICHT MIR GEBEN. ANSCHEINEND HABEN GWISSE MENSCHEN IMMER NOCH NICHT KAPIERT, DASS ES NICHT DARUM GEHT „MENSCH ODER TIER“ ODER BESSER GESAGT „SCHAF ODER WOLF“ SONDER WIE GEHT ES MITEINANDER. ICH SCHÄME MICH RICHTIG EIN SCHWEIZER ZU SEIN!!!

Siebter Wolf geschossen – WWF zeigt sich entsetzt

von Deborah Rast
Weil er zu viele Schafe gerissen hatte, wurde gestern im Wallis ein Wolf abgeschossen. Er ist bereits der siebte. Der WWF ist entsetzt.


Wildhüter erlegten gestern Morgen diesen Wolf.


In der Schweiz gibt es schätzungsweise 18 Wölfe – seit gestern ist es einer weniger. Wildhüter hatten in den frühen Morgenstunden im Val D’Illiez ein männliches Tier abgeschossen. Der Wolf habe sich in unmittelbarer Nähe von Schafherden aufgehalten, hiess es im Communiqué der Walliser Regierung. Danach wurde der tote Meister Isegrim zur Untersuchung ins Tierspital Bern gebracht.
Das Raubtier war erst Anfang August zum Abschuss freigegeben worden, weil er innert vier Monaten 39 Schafe getötet haben soll. Es ist bereits der siebte Wolf, der in der Schweiz abgeschossen wurde. Das gleiche Schicksal sollen noch zwei weitere Tiere erleiden: Je ein Wolf im Kanton Wallis und im Kanton Luzern sollen erlegt ­werden.
Beim WWF ist man entsetzt: «Wir verurteilen die Tat zutiefst», so Wolfsexperte Kurt Eichenberger. Der WWF verlangt vom Kanton Wallis, dass er die Kosten für den Abschuss offenlegt, denn: «Wären die 330  000 Franken, die der Wolfsabschuss 2006 gekostet hat, in den Herdenschutz investiert worden, so hätte dieser Wolf höchstwahrscheinlich am Leben bleiben können», so Eichenberger.


Last edited by Julia; 21-08-2009 at 10:31. Reason: Schriftfarbe korrigiert
attila68 jest offline   Reply With Quote
Old 21-08-2009, 11:32   #2
wera
Junior Member
 
wera's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Location: schmerikon
Posts: 298
Default

es sind noch 2 weitere 1x wallis und 1x luzern zum abschuss freigegeben..

der artikel von der "richtigen" zeitung sieht etwas anders aus...

einer der 3 zum abschussgegeben wölfe ist nun tot:

Wolf in der Nähe einer Schafherde im Val d'Illiez erschossen

Im Wallis ist einer der zum Abschuss freigegebenen Wölfe erlegt worden. Es handelt sich um einen Rüden, der den Wildhütern am frühen Morgen in unmittelbarer Nähe einer Schafherde im Val d'Illiez in die Falle ging.

Wo genau und vom wem der Wolf abgeschossen wurde, wollte der Kanton Wallis nicht mitteilen. In einem Communiqué der Walliser Regierung hiess es lediglich, dass es auf der rechten Talseite des Val d'Illiez zum Abschuss gekommen sei.

Das Tier wird nun zur Untersuchung ins Tierspital Bern gebracht. Angaben zum Wolf und zu den Umständen des Abschusses werden später in einem Untersuchungsbericht bekannt gegeben.

Der Abschuss erfolgte, nachdem der Vorsteher des Walliser Departements für Verkehr, Bau und Umwelt, Jacques Melly, am 6. August Abschussbewilligungen für je einen Wolf im Val d'Illiez und im Val des Dix erteilt hatte.

In beiden Gebieten hatte das Raubtier Schafherden attackiert. Besonders angriffig zeigte sich der Wolf im Val d'Illiez, wo seit Anfang Mai gegen 100 Schafe gerissen worden sind.

Die Umweltorganisationen Pro Natura und WWF hatten sich gegen die Abschussbewilligungen ausgesprochen, weil nur gerade acht dieser Schafe genügend geschützt gewesen waren. Sie wollten deswegen bis in zwei Wochen gegen die Bewilligung rekurrieren.

© sda

ich denke es ist ein unterschied od 39 oder 100 schafe,
aber auch ich verurteile den abschuss.

und die zahl 7 ist etwas wankelmütig

Nov.98 reckingen wallis
jan.99 simplon wallis
aug 2000 Val d`Herens wallis
jan 2001 Bergell graubünden
dez. 03 tessin wolf von wilderern angeschossen
märz 06 gsteigwiler bern (Unfall???? zug überführ wolf)
Okt. 06 goms wallis
Nov. 06 val d`llliez wallis

irgendwann letzten winter im Bündnerland fand man 2 tode wölfe todesursache unbekannt. vermutung lawine....

gruss jeanette
__________________

Hunde kommen, wenn sie gerufen werden.
TWH`S nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück...

Last edited by wera; 21-08-2009 at 13:21.
wera jest offline   Reply With Quote
Old 21-08-2009, 11:54   #3
attila68
Junior Member
 
attila68's Avatar
 
Join Date: Sep 2008
Location: Schweiz
Posts: 13
Send a message via MSN to attila68 Send a message via Skype™ to attila68
Default

und von wem weisst du denn, welches die richtige zeitung ist?! welches wohl die richtige zeitung ist ist wohl fraglich!!! und um das geht es doch gar nicht!!! also bitte !!
attila68 jest offline   Reply With Quote
Old 21-08-2009, 13:10   #4
wera
Junior Member
 
wera's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Location: schmerikon
Posts: 298
Default

das war kein angriff an dich..
aber das 20min. übertreibt doch gerne...
der artikel war gestern im tagesanzeiger drin.

gruss jeanette
__________________

Hunde kommen, wenn sie gerufen werden.
TWH`S nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück...
wera jest offline   Reply With Quote
Old 21-08-2009, 13:27   #5
ThorstenOtto
Gast
 
Join Date: Apr 2006
Posts: 155
Default

Hallo attila 68,
als erstes vorweg. Du musst dich nicht schämen ein Schweizer zu sein.
Deine Regierung muss sich schämen solche Abschüsse zu unterstützen , in dem sie keine Versicherungspflicht gegen Beuteschäden verlangt. Auch unsere deutsche Regierung ist da nicht außen vor. Denn wir werden in Zukunft leider noch mehr solche Berichte lesen müssen, denn der Gesetzgeber ist hier gefragt. Warum?
Schäfer sind Gewerbetreibende und unterliegen der Versicherungspflicht. Die Schafe sind ihr Eigentum und dadurch sind sie verpflichtet dieses zu schützen. Und dafür gibt es Versicherungen.
Wenn ein Schäfer mehrere Versicherungsschäden meldet, dann bekommt er von seiner Versicherung Auflagen um in Zukunft Schäden zu vermeiden. Wenn er diese Auflagen nicht erfüllt, dann hat er Pech und es gibt in Zukunft kein Geld mehr von der Versicherung. Aber es gibt ja da noch die ganz Schlauen. Um Versicherungsprämien zu sparen und doch Geld für Schäden zu kassieren, da muss der Wolf her und der Staat wird das schon machen, denn diese Untiere fressen ja die Herden leer und die armen Schäfer sind ja so machtlos und können ja gar nichts tun.
Nur mal so ein Rechenbeispiel.
Eine Herde hat bei uns in der Gegend so ca 1500 Schafe. Im Durchschnitt wird für eine Umzäunung
Weidezaun mit einer Höhe von 100 cm , ein Schlaggerät und eine Batterie benötigt .
Gesamtkosten bei meinen befreundeten Schäfern 700,00 Euro für 4900 m²
Was haben Eure Zwinger gekostet um Eure Lieben sicher unterzubringen? Was müssen wir für Auflagen erfüllen? Und da ist der „Hund“ begraben.
Ein 100 cm hoher Zaun reicht nicht aus um einen Wolf vom jagen abzuhalten oder habt ihr schon mal Gittergehe auf einer Wiese gesehen, wo ein Schäfer seine Schafe vor Beutezügen schütz?
Aber immer erstmal alles auf den Wolf schieben, denn von den Füchsen spricht ja keiner. Und die Schäfer, die nicht in der Lage sind ihr Eigentum zu schützen, die sind erst recht nicht daran schuld Auch ein Fuchs kann Schafe reißen und wegschleppen. Die Füchse sind bei mir in der Gegend die Räuber Nr.1 und die Schäfer wissen das und kalkulieren dieses Risiko ein .
Was will ich damit sagen.

Die Schäfer sind gefordert Maßnahmen zu ergreifen um ein leichtes jagen ihres Eigentumes zu verhindern und das muss per Gesetz oder Auflage festgelegt werden und wenn alles gut läuft,dann werden diese sinnlosen Abschüsse minimiert oder hören evtl ganz auf. Aber das ist schon wieder Wunschdenken

liebe Grüße aus Eilenburg von Thorsten Otto
ThorstenOtto jest offline   Reply With Quote
Old 21-08-2009, 17:24   #6
attila68
Junior Member
 
attila68's Avatar
 
Join Date: Sep 2008
Location: Schweiz
Posts: 13
Send a message via MSN to attila68 Send a message via Skype™ to attila68
Default

hallo jeanette ! fühle mich nicht angegriffen! ob jetzt wwf, pro natura oder gws sie schreiben so ziemlich alle genau das gleiche und wann genau der abschuss erteilt worden ist spiel keine rolle!!
die schweiz hat ca. 450`000 schafe davon werden 250`000 gesömmert. die schfshirte selber sagen über 10% aller tiere sterben durch abstürze, krankheiten, blitzschlag, steinschlag.
das sind nach ihrer rechnung 12`500 tiere!!! weil sie diese in den bergen unbeaufsichtigt lassen! interessanterweise regt sich drüber niemand auf obwohl der bund für die schäden nicht aufkommt! zum vergleich: seit der erste wolf 1995 in der schweiz eingawandert ist hat der bund entschädigungen für rund 750 gerissene schafe geleistet. das enspricht einem jahresdurchschnitt von 65.5 schafen zu 12`000 schafen. da wird es mir doch gleich anders!!! zudem zahlt der bund mehr als 20 millionen euro direktzahlungen an die schafszüchter 280-650 euro pro tier!! und seit der kanton wallis 1995 weis das der wolf zurückkehrt wehrt er sich mit händen und füssen gegen das herdenschutzprogramm!! also das problem ist nicht der wolf sondern der mensch im kanton wallis. ist doch ein armutszeugnis für uns alle schweizer!!! leider
liebe grüsse martin

Last edited by attila68; 21-08-2009 at 17:27.
attila68 jest offline   Reply With Quote
Old 21-08-2009, 18:46   #7
ThorstenOtto
Gast
 
Join Date: Apr 2006
Posts: 155
Default

Hallo attila 68,
zum Vergleich in Deutschland bringt ein Schaf zwischen 80,00 Euro(achtzig) und max 140,00 Eur.(einhundertvierzig).
Da soll doch mal jemand sagen das Geschäft mit dem Wolf lohnt sich nicht in der Schweiz.

allen ein schönes Wochenende liebe Grüße aus Eilenburg
ThorstenOtto jest offline   Reply With Quote
Old 21-08-2009, 18:59   #8
attila68
Junior Member
 
attila68's Avatar
 
Join Date: Sep 2008
Location: Schweiz
Posts: 13
Send a message via MSN to attila68 Send a message via Skype™ to attila68
Default

hallo thorstenotto!! ja genau da hast du recht!!! darum wird er für alles zum sündenbock gemacht!!!
glg martin
attila68 jest offline   Reply With Quote
Old 22-08-2009, 01:06   #9
stecci
Junior Member
 
stecci's Avatar
 
Join Date: Oct 2006
Location: thal
Posts: 10
Default

attila68 da muss ich dir recht geben..ich schäme mich als schweizer...vorallem weil die gerissenen schafe nie besser bezahlt sind wie wenn sie ein wildtier gerissen hat
stecci jest offline   Reply With Quote
Old 22-08-2009, 07:55   #10
wera
Junior Member
 
wera's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Location: schmerikon
Posts: 298
Default

und genau da liegt doch der punkt. weil der Bund bezahlen muss gibt er lieber abschussbewilligungen raus...
wenn dem nicht so wäre würden die schäfer schon länger besser auf ihre schafe aufpassen..

wir können jetzt nur hoffen das der wolf in luzern seinen kopf aus der schlinge zieht in dem er abwandert.
bei dem im wallis sehe ich da schwarzer....

der bund sollte mal seine zahlungen überprüfen. z.b. das nur die bewachten/geschützen schafe subvensioniert werden,
und auch bei den getöteten unterschiede macht sind es welche aus ungeschützen/geschützten herden,

das würde viel mehr bringen.
__________________

Hunde kommen, wenn sie gerufen werden.
TWH`S nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück...
wera jest offline   Reply With Quote
Reply
Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 04:10.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org