Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Erziehung & Charakter

Erziehung & Charakter Was muss man bei einem Welpen beachten, wie sozialisiere ich ihn, die meisten allgemeinen Probleme mit dem TWH, wie löse ich sie

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 07-12-2004, 08:20   #21
Silver_Fox
Junior Member
 
Silver_Fox's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Schleswig-Holstein
Posts: 269
Send a message via ICQ to Silver_Fox Send a message via AIM to Silver_Fox
Default

Quote:
Originally Posted by Wolfi
Hallo Christian

Es gibt da einen guten Trick den ich bei Cheyenne angewendet habe um sie heran zu rufen. Man nimmt eine Kette oder Büchse und wirft nach dem Hund (nicht so dass du den Hund triffst). Der Hund merkt dann dass er, obwohl er weiter weg von dir ist du noch immer an ihn ran kommen kannst .

Gruss Sonja
Der Trick ist gut, aber man sollte drauf achten wie oft man ihn einsetzt. Irgendwann stumpfen die Hunde dagegen ab. Aber meine Hunde klauen dank Leo sehr gerne alles Fressbare und ich brauch heute nur in die Tasche greifen und den Haustürschlüssel rausholen und den demonstrativ (schreibt man das so? ) hoch halten und klimpern. Da kommen meine Hunde gleich in meine richtung gelaufen und fangen an zu schleimen . Sie wissen ganz genau daß das dann falsch war und entscheiden sich lieber dafür bei Frauchen zu bleiben und ihre streicheleinheiten und die Leckerlies zu geniessen. Dafür lassen sie dann auch gerne 2-3 Händevoll Katzenfutter stehen.

Allerdings hat das Werfen nie etwas bei Leo gebracht. Der hat sich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Ich hab das daß erstemal ausprobiert bei ihm, als er vor meiner Nase den Mülleimer ausleeren wollte und ich 2 Meter weiter weg saß. Der Hund hat mich anfangs echt zur verzweiflung gebracht...alle Tricks die ich kannte, machte er zu nichte. Als ich den Schlüssel neben ihn auf den Boden geworfen hab, kam er mit dem Kopf zwar aus der Tonne, brachte mir aber den Schlüssel! Nix erschrocken, der dachte ein tolles Spielzeug und so ging das nur. Vieles was ich bei ihm ausprobiert habe, erzeugten ein völlig anderes Ergebnis als das was man gewohnt war von einem Hund. Daher musste ich am Anfang viel von ihm lernen, aber es hat sich gelohnt denke ich.

Oh weia, mir fällt auf das vieles hier nicht mehr in dieses Thema passt

LG Nicole & Rudel
__________________
Ich bin wer ich bin und das wird keiner ändern können!

LG Nicole
Silver_Fox jest offline   Reply With Quote
Old 07-12-2004, 11:03   #22
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Ich fang mal irgendwo in der Mitte an. Mir geht es letztlich nicht anders als Nicole, dass ich in gewisser Weise, ich denke auch sehr offen, meine "Probleme" mit Myla schildere. Wenn Ina dann meint, dass ich so tue, dass ich diese nicht sehe oder einräume, dann tut sie mir Leid.

Und zu Ina gleich weiter, ich wollte dich (euch) nicht mit einbeziehen, sondern habe eigentlich immer nur drum herum geschrieben. Aber ich lasse mich nicht von deiner "Hundekompetenz" überzeugen. Als ich von der 14 Monate alten Hündin, die sich auf das Kommando nicht setzte für ein Foto meinte ich eure Baschka!!! Und das sie nicht anspringt, dass ich nicht lache, ich kann gerne ein foto ins Netz stellen, wo sie meine ihr unbekannte damals 8jährige Tochter anspringt. Klasse was, ein fremdes Kind!!!!

Und zum thema Hund in 10 Jahren haben, Hm, ich kann mich mindestens an einen Hund erinnern, denn ihr auch abgegeben habt: Faclo Crying Wolf, den Halbbruder von Myla. Und ich meine, da gibt es noch andere, wenn ich mich so auf euren Daten tummele. Und weißt du was, die Züchterin von Falco und Myla hat mir gesagt, dass ihr Falco abgegeben habt, weil ihr(!) mit ihm nicht klar gekommen seit! Ich kann nicht beurteilen, ob es stimmt oder nicht. Also schön immer die Kirche im Dorfe lassen.

Und Dank an Heiko, du hast Recht es wird noch 2 bis 3 Jahre dauern bis ich den wirklichen Überblick bei TWHs habe, sehe ich klar ein.

Und dass Myla die Grundkommandos kennt und auf dem Platz ohne Kadavergehormsam(!) gut funktioniert, weil sie Spass am arbeiten hat, hatte ich ja schon mehrfach erwähnt.

Und was daran schlimm ist, seinen Hund mit Radfahren auszulassten, verstehe ich nicht! Gerade Ihr (michael und INa) wart es doch, die zum thema, wann fängt man an bei einem TWH Radtraining zu machen z.B. wg. der 20 km Dauerprüfung, weil die schon ab 12 MOnate erlaubt ist, die darüber referiert haben, was eure Hunde in dem Alter schon gemacht haben, Langlaufski usw.!! Schon vergessen?

Und zum Schluss, zum Thema Abstand halten führt meiner Meinung nach dazu, dass der Hund sich dies abschaut und selber meidet und vielleicht auch ängstlich wird:

Ich habe noch nie einen Hund gesehen, wie eure älteste TWH-Hündin, die ZUsammenzuckt, weil ein fotoapparat auslöst also KLick macht! Und dass sie Fremden gegenüber aufgeschlossen ist, kann man auch nicht gerade behaupten, da ähnelt sie doch eher Dir, Ina, die auf Ihre Art es schnell schafft, "beliebt" zu sein! Baschka, die ganz klar so nett und aufgeschlossen ist, wie Michael und auch Amy sind da ja erfreulicher Weise anders.

Es tut mir Leid, aber ich lass mich von dir Ina, schon gar nicht anmachen. Konstruktive Kritik ist völlig ok. zumal ich mich hier ja offenbare, weil ich auch hoffe, Tips zu bekommen. Aber diese Ablästerrei von jemanden, der selbst Hunde abgibt und ängstliche Hunde zu Hause hat - was war eigentlich mit dem P 14, ach ja, die Richter waren Schuld oder war es was anderes...-, bedarf einer Antwort!

Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 07-12-2004, 11:51   #23
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,249
Default

Hallo Christian,

da ich ja auch angesprochen bin,ein kurzes Statement. Dem mit Falco war nicht so, vielleicht haben die Kenntnisse zur englischen Konversation mit Edit nicht ausgereicht. Die Kritik, übrigens nicht nur von Ina hast Du Dir selber eingegossen so wie Du Situationen und Meinungen von Dir schilderst. Wenn Du denn offen bist und Tipps bekommen möchtest solltest Du dann nicht so belehrend und schulmeisterhaft (allen gegenüber) schreiben.
Es tut mir leid dies schreiben zu müssen, aber Deine Kommentare, gerade diese "Retourkutsche" bestätigen mich (wahrscheinlich auch Ina) Dir damals keinen Hund gegeben zu haben weil wir Dich nicht für diese Rasse geeignet hielten. Das Desinteresse Deiner Frau war übrigens damals schon greifbar zu spüren.
Es ist übrigens auch ein Unterschied, ob eine 14 Monate alte aufgeschlossene Hündin einem Besuch auf dem eigenen Grundstück freundlich begrüßt oder jemand der entgegenkommt einfach anspringt.
Aber dieses Thema hatten wir ja schon.

Und noch ein Nachtrag: Du bist Adi und Marion (und auch allen anderen Forumsteilnehmern) immer noch die Antwort schuldig, wie Myla mit Deiner Briardhündin zurechtkommt.

Grüße Michael
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 07-12-2004, 12:16   #24
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,249
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina
Ich fang mal irgendwo in der Mitte an. Mir geht es letztlich nicht anders als Nicole, dass ich in gewisser Weise, ich denke auch sehr offen, meine "Probleme" mit Myla schildere. Wenn Ina dann meint, dass ich so tue, dass ich diese nicht sehe oder einräume, dann tut sie mir Leid.
Nun das gleiche hat Nicole gemacht, Du hast ihr daraufhin mangelndes Problembewußtsein vorgeworfen, dies war der Grund für mich mein Statement zu schreiben.

Quote:
Originally Posted by hanninadina
Und zu Ina gleich weiter, ich wollte dich (euch) nicht mit einbeziehen, sondern habe eigentlich immer nur drum herum geschrieben. Aber ich lasse mich nicht von deiner "Hundekompetenz" überzeugen. Als ich von der 14 Monate alten Hündin, die sich auf das Kommando nicht setzte für ein Foto meinte ich eure Baschka!!! Und das sie nicht anspringt, dass ich nicht lache, ich kann gerne ein foto ins Netz stellen, wo sie meine ihr unbekannte damals 8jährige Tochter anspringt. Klasse was, ein fremdes Kind!!!!
Nun dazu hat Michael ja schon das entsprechende geschrieben. Es ist für mich ein großer Unterschied, ob ein Hund eine Strecke weit rennt und bei einem Spaziergang eine wildfremde Person anspringt oder ob ein junger noch sehr verspielter Hund auf dem eigenen Territorium einen potenziellen Spielkameraden zur Begrüßung anspringt der gekommen ist um speziell auch diesen Hund kennen zu lernen. Das ist bei uns ebenfalls nicht erlaubt aber wie ja hier schon des öfteren diskutiert bei jungen Wolfshunden nicht immer zu 100% durchsetzbar. Sie macht es mitlerweile nicht mehr und sie bleibt auch sitzen wo man sie hinsetzt.
Ich fand im übrigen den Vorfall nicht ganz so verdammenswert wie die anderen, ich denke jeder weiß, daß so etwas schnell mal passiert. Was alle geärgert hat war Deine merkwürdige Einstellung dazu und der Kommentar zu Nicole.
Ob Du von meiner Hundekompetenz überzeugt bist interessiert mich nicht, ich habe meine Meinung zu Deinen Aussagen geschrieben wie alle anderen auch, ich denke das Recht dazu habe ich.

Quote:
Originally Posted by hannainadina
Und zum thema Hund in 10 Jahren haben, Hm, ich kann mich mindestens an einen Hund erinnern, denn ihr auch abgegeben habt: Faclo Crying Wolf, den Halbbruder von Myla. Und ich meine, da gibt es noch andere, wenn ich mich so auf euren Daten tummele. Und weißt du was, die Züchterin von Falco und Myla hat mir gesagt, dass ihr Falco abgegeben habt, weil ihr(!) mit ihm nicht klar gekommen seit! Ich kann nicht beurteilen, ob es stimmt oder nicht. Also schön immer die Kirche im Dorfe lassen.
Das dem nicht so war hat Michael ja schon geschrieben, vielleicht fragst Du ja mal die Besitzer von Falco, die wissen nämlich genaueres.
Edit hat zu uns im übrigen zu Dir gesagt: he´s a strange person, he´s probably going to have problems with this dog.


Quote:
Originally Posted by hannainadina
Und dass Myla die Grundkommandos kennt und auf dem Platz ohne Kadavergehormsam(!) gut funktioniert, weil sie Spass am arbeiten hat, hatte ich ja schon mehrfach erwähnt.
Es gibt viele Hunde, die auf dem Platz perfekt hören, hört sie denn auch draußen? Reines Platztraining ist nicht mehr zeitgemäß.

Quote:
Originally Posted by hannainadina
Und was daran schlimm ist, seinen Hund mit Radfahren auszulassten, verstehe ich nicht! Gerade Ihr (michael und INa) wart es doch, die zum thema, wann fängt man an bei einem TWH Radtraining zu machen z.B. wg. der 20 km Dauerprüfung, weil die schon ab 12 MOnate erlaubt ist, die darüber referiert haben, was eure Hunde in dem Alter schon gemacht haben, Langlaufski usw.!! Schon vergessen?
Mir ging es auch nicht um das Fahrradfahren, sondern daß sie damit ruhiggestellt werden muß, es hat mich allerdings gewundert, nachdem Du sie ja sogar die Treppen hochgetragen hast damit sie bloß nicht überlastet wird.

Quote:
Originally Posted by hannainadina
Und zum Schluss, zum Thema Abstand halten führt meiner Meinung nach dazu, dass der Hund sich dies abschaut und selber meidet und vielleicht auch ängstlich wird:

Ich habe noch nie einen Hund gesehen, wie eure älteste TWH-Hündin, die ZUsammenzuckt, weil ein fotoapparat auslöst also KLick macht! Und dass sie Fremden gegenüber aufgeschlossen ist, kann man auch nicht gerade behaupten, da ähnelt sie doch eher Dir, Ina, die auf Ihre Art es schnell schafft, "beliebt" zu sein! Baschka, die ganz klar so nett und aufgeschlossen ist, wie Michael und auch Amy sind da ja erfreulicher Weise anders.
Jetzt wirds aber ein bißchen armselig!
Merkwürdigerweise macht sie das nur bei sehr wenigen Leuten und im Nachhinein hatte sie immer recht. Frag mal die Leute die in letzter Zeit bei uns zu Besuch waren. Sie hat halt mehr Erfahrung als die anderen. Noch merkwürdigerweise leben die anderen Hunde ja auch mit mir zusammen.
Quote:
Originally Posted by hannainadina
Es tut mir Leid, aber ich lass mich von dir Ina, schon gar nicht anmachen. Konstruktive Kritik ist völlig ok. zumal ich mich hier ja offenbare, weil ich auch hoffe, Tips zu bekommen. Aber diese Ablästerrei von jemanden, der selbst Hunde abgibt und ängstliche Hunde zu Hause hat - was war eigentlich mit dem P 14, ach ja, die Richter waren Schuld oder war es was anderes...-, bedarf einer Antwort!
Die Richterrin hatte Recht, wir hatten nicht geübt (und nicht nur wir bei dieser Bonitation), was anderes haben wir auch nie behauptet, danach hatten wir nur noch P1.
Du möchtest keine Tipps sondern Bestätigung, wenn Du die nicht bekommst, ist die Kritik für Dich nicht konstruktiv.

Ina
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 07-12-2004, 12:35   #25
jeannie
Junior Member
 
jeannie's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Schöngeising
Posts: 133
Default

Hallo Christian,
ich bin zwar nicht Ina, aber deine Angriffe ihr gegenüber ärgern mich enorm. Ina und Tatra (die älteste Hündin) haben wirklich gemeinsam, dass sie Fremden gegenüber erstmal freundlich aber etwas zurückhaltend sind. Wo ist da aber das Problem? Ich durfte Tatra vom ersten Tag an streicheln und Ina hat immer ein offenes Ohr, wenn wir mit Fragen oder Problemchen bei ihr Anrufen, war auch immer Hilfreich. Auch war meine kleine Tochter, damals noch nicht einmal 2 Jahre bei den 'gefährlichen Hunden' im Freigehege und wurde nicht angesprungen, umgerannt oder ähnliches.
Ich hoffe auch das Chaos bald so gut hört, wie Baschka (auf mich!)
Bitte lies doch deine Eigenen Beiträge mal selber durch, auch ich hatte Dich so verstanden, dass Du es toll fandest das Myla, die alte Dame freundlich angesprungen und nicht gezwickt hat.
Gruß
Sabine
jeannie jest offline   Reply With Quote
Old 07-12-2004, 12:38   #26
Silver_Fox
Junior Member
 
Silver_Fox's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Schleswig-Holstein
Posts: 269
Send a message via ICQ to Silver_Fox Send a message via AIM to Silver_Fox
Default

Hallöchen, traurig was hier wieder für Worte fallen. Christian, mir fällt auf das du nur versuchst auszuteilen und von deinen Problemen ablenkst. Die Einsicht deiner Fehler kommt erst spät oder nie. Stehe zu dem was tu tust und sagst...das macht das Leben einfacher.
Mehr möchte ich dazu nicht mehr schreiben, denn das scheint mir mit dir unmöglich zu sein. Ich möchte gerne hier mal einige Züchter und Halter kennen lernen, aber bei dir sieht das anders aus

Ich wünsche mir das du aus deinen Fehlern lernst...deinen Hund zu liebe!

Ich verstehe warum du keinen Hund von Eichhorns bekommen hast...sie waren schlau genug ihren Hunden das nicht an zu tun.


Traurige Grüße Nicole & Rudel


PS: Tut mir leid das ich so schreibe, das ist auch nicht die feine Art. Aber das ist das was ich denke. Frag mich wann Christian über den nächsten herzieht...
__________________
Ich bin wer ich bin und das wird keiner ändern können!

LG Nicole
Silver_Fox jest offline   Reply With Quote
Old 07-12-2004, 14:06   #27
jeannie
Junior Member
 
jeannie's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Schöngeising
Posts: 133
Default

Es ist ein bisschen wie mit unserern Hunden: je mehr sie sich daneben benehmen, desto mehr Aufmerksamkeit bekommen sie
Gruß
Stefan
jeannie jest offline   Reply With Quote
Old 07-12-2004, 14:52   #28
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by jeannie
... je mehr sie sich daneben benehmen, desto mehr Aufmerksamkeit bekommen sie
Das Handhaben wir genau andersherum.
Je mehr sie sich daneben benehmen, umso weniger Aufmerksamkeit bekommen sie, damit sie nicht noch in ihrer Handlung bestärkt werden.
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 07-12-2004, 15:49   #29
Marina
Junior Member
 
Join Date: May 2004
Posts: 25
Default

@ Christian:
...und noch einmal:
Frau Eichhorn ist eine angenehme, gelassene, gebildete, souveräne Frau mit großem Sachverstand und gut ausgebildeten, aufgeschlossenen, freundlichen Hunden. Sie steht dem Ratsuchenden jederzeit tatkräftig zur Seite. Es ist eine Unverschämtheit und zeugt schlicht von mangelnder Kinderstube, sich hier dauernd so gehen zu lassen und jemanden persönlich anzugreifen um das eigene Unvermögen zu kaschieren.
Es ist klar, jeder macht Anfängerfehler - aber muss ich mich deshalb gebärden wie ein pubertierender Junghund?
Außerdem: wenn man sich wirklich bemüht, kann man seinem Hund bereits im ersten Lebensjahr sehr vieles beibringen. Über meinen könnte ich mich nicht beklagen - er ist recht brav und verschmust. Man muss sich eben viel mit ihm beschäftigen, wie man es ja mit einem Kind auch täte.
Nimm dir Zeit! Anne
Marina jest offline   Reply With Quote
Old 07-12-2004, 17:53   #30
RPaul
Member
 
RPaul's Avatar
 
Join Date: Aug 2003
Posts: 517
Default

Kann sich der Ina Eichhorn-Fanclub vielleicht mal etwas am Riemen reißen ? Zwar freut es mich, mal ausnahmsweise nicht im point zero zu stehen, aber über die fachliche Kompetenz läßt sich trefflich streiten. Auch das ständige betonen, mit welchen Kapazitäten man angeblich schon zusammengearbeitet hat, wird irgendwann inflationär. Und auf ernsthafte medizinische Fragen habe ich von Frau Eichhorn hier noch keine vernünftige Antwort gelesen, sondern nur wischi-waschi-allgemein-Gelaber.
Ich bin zwar auch der Meinung, daß einiges bei der Erziehung von Myla schief läuft, aber irgendwann waren wir alle doch mal blutige TW-Anfänger. Und Christian wird auch aus den Fehlern lernen, wie wir alle. Tschuldigung, fast alle, denn Frau Eichhorn ist ja fehlerfrei und wurde schon als TW-Spezialistin geboren...
R.P.
__________________
Der Trelph ist ein Einzelgänger !!!
RPaul jest offline   Reply With Quote
Old 07-12-2004, 18:13   #31
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,249
Default

Hallo Ralf,
hat man sich so lange nicht um Dich gekümmert daß Du mal wieder unartig werden mußt.
Nimms lockerer.

Michael
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 07-12-2004, 18:29   #32
RPaul
Member
 
RPaul's Avatar
 
Join Date: Aug 2003
Posts: 517
Default

Mein lieber Michael,
bis jetzt habe ich hier alles sehr locker genommen. Wenn sich das mal ändert, werdet ihr es schon merken. Wie schon mal geschrieben: ich kenne hier niemanden persönlich und kann daher auch nichts persönlich nehmen.
Mich stört aber, daß hier jeder, der nicht die Eichhorn-Meinung vertritt, massiv unter Druck gesetzt wird, speziell von Leuten, von denen man noch nie vorher etwas gehört hat und die anonym sind.
Ich war zwar acht Jahre bei einer Transaktions-Analyse, aber das hilft mir insofern, daß ich jetzt schnell merke, wenn jemand was an der Waffel hat. Ich persönlich habe meine Profil-Neurose in der Pubertät gehabt, manche scheinen noch voll drin zu stecken...
Der Graue
__________________
Der Trelph ist ein Einzelgänger !!!
RPaul jest offline   Reply With Quote
Old 07-12-2004, 18:46   #33
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Danke Ina, Edit hat mir schon beim Abholen gesagt, dass ich Probleme mit Myla bekommen werde, komisch woher sie das wohl wußte, wo wir vielleicht 1 Stunde da waren? Und keine Sorge Michael mein englisch habe ich als 13jähriger im Ausland gelernt, da bin ich sattelfest. Und die Aussage zu Falco und euch war eindeutig!

Sorry, Ina, ich habe nicht gesagt, dass ich Myla getragen habe als Welpe, sondern dass ich das vorher mal gemacht habe, aber es nichts gebracht hat, denn da kam HD C raus trotzdem.

Irgendwie kommt einem hier richtig Weichspüler, ich habe ja so liebe schmusige Hunde, entgegen geflossen. Ich bin verwundert, wie hier alles schön geredet wird. Und das Ina Probleme mit anderen Menschen hat - vielleicht nicht gerade mit den Welpenerwerbern -, da braucht man nur mal ein Sommerlage mitmachen, da tauchen dann eine ganze Menge Menschen auf, die ihr Verslein zu Ina ausführen können.

Und ihr könnt mir erzählen, was ihr wollt Tatra ist freundlich ausgedrückt zurückhaltend. Und erzähl mir bitte keiner, dass es normal ist, wenn ein 5 jähriger(?)Hund beim Auslösen eines Fotoapparates zusammenzuckt und sich wegduckt und verzieht! Es wurde mir verargumentiert, dass sie aus einem Kaninchenstall ähnlichem Holzverschlag käme. Tja, was soll ich dazu sagen, Myla auch! Aber deswegen ist sie trotzdem aufgeschlossen. Mag ja sein, dass sich das noch ändert, das kann ich nicht beurteilen. Kommt Zeit, dann werde ich es sehen.

Und jetzt erzähl mir doch bitte mal, Ina, per Ferndiagnose, wo meine Probleme mit Myla sind? Anspringen ist ja wohl normal zu Begrüßung oder? Hast du ja eben erwähnt. Ich sehe, dass ja auch nicht so problematisch. Denn wie gesagt, ich habe einen TWH und keinen DSH. Und wenn ich mir die Rassebeschreibung und den Charakter so anschaue, dann kommt ein TWH einem Briard näher als einem DSH, was eben Wesen und Charakter betrifft. Die Optik sicher nicht.

Also letztlich ist Myla so, wie ich es erwartet habe. Ich versuche nur herauszufinden, ob das "normal" für eine Wolfshündin ist, was ich so erlebe. Hilfreich sind mir alle Meinungen dazu, allerdings gehe ich nicht konform damit, meine Hunde überwiegend angeleint auszuführen oder unter ständigem Gehorsam auf wegkreuzungen im Wald zuzuführen. Natürlich versuche ich zu vermeiden, dass andere erschrecken. Aber erschrecken wir uns nicht alle jeden Tag? Letzte Woche ging ich als vorfahrtsberechtigter Fußgänger über eine Straße. Die wartende Autofahrerin sagte sich, jetzt ist frei und fuhr los. Ich stand direkt vor ihr, einen Hund links, den anderen rechts. Ich sprang ausweichend auf die Straße, sie fuhr mir ans Bein. An der Kreuzung hat es leider schon viele Unfälle gegeben, obwohl dort ein Fußüberweg ist. Eine Entschuldigung kam nicht, nein, noch nicht mal gefragt hat sie, ob ich verletzt war. Ein zufällig vorbeikommender Nachbar hielt an ud half den Schreck zu überwinden. Es war eine klassische Fahrerflucht, aber ich habe es mir erspart, sie anzuzeigen, habe damit als Anwalt genug beruflich zu tun.

Das war aber ein Erschrecken für mich. Und als Fußgänger im Ort habe ich mehr oder weniger schlimm, häufig solche Erlebnisse. Und? That is life, davon "sterbe" ich nicht gleich. Also, was ich damit sagen will, nicht immer gleich alles überspitzen, aber Belehrungen von Leuten wie Ina die selbst einiges auf dem Kerbholz haben, brauche ich nicht. Wie gesagt konstruktive Kritik, alles klar.

Und zum Thema, warum Eichhorns mir keinen Welpen gegeben haben: Ich habe mir erlaubt, die Aufzucht der Welpen in Frage zu stellen. Welpen die ersten 4 Wochen im ersten Stock des Hauses in einem kahlen Zimmer aufzuziehen und mal sporadisch einzelnd einen mit ins Wohnzimmer nehmen und ansonsten außer reich und hörweite vom Leben, wenn es denn welches gibt, aufzuziehen halte ich nicht für glücklich. Dann eine mit Bauschutt gefüllte Ecke neben der Haustür als Welpenspielpatz zu bezeichnen, ist wohl irgendwie neben der Sache. Und warum 4 bis 5 Wochen alte Welpen mit 4 großen TWH im Zwinger rumlaufen müssen, weiß ich auch nicht. Ich kann nur vermuten, dass es bequemer ist, als alle im Haus zu haben. Und dass nur Tatra in den Wohnbereich darf und die anderen allenfalls mal im Flur rumlaufen dürfen, der aber mit der tür zum Wohnbereich abgeschlossen ist, na ja, wem Hundehaltung so zusagt, nur zu. Unsere Hunde liegen bei uns im Wohnbereich und bekommen alles mit! DAss die Welpen trotzdem gut geraten sind, spricht für die Qualität der Hunde, da sag ich auch nichts gegen. Aber vernünftige Welpenaufzucht in Deutschland fängt eigentlich im Wohnraum an.

Es gibt auch zumindest 2 Züchter, die ich kenne, die es, trotz aller Mühen, auch so machen, einer ist in Deutschland und lebt mit seinen 5 hunden im Haus.

Und Ina, denk bitte dran, zum Futter und Rohproteingehalt und Rohfett, hast du "stolz" verkündet, dass eure Hunde bei 20 Grad minus draußen leben müssen.

Ich habe keine Probleme damit, aber ich stelle mir Welpenaufzucht halt anders vor und das habe ich deutlich gesagt! Und das war der Grund mir einen Golden Retriver zu empfehlen, obgleich bei meinem ersten Besuch die Familie Eichhorn zumindest Michael klar gesehen hat, wie gut mein Briard funktioniert, obwohl er ja an anderer Stelle mal erwähnte, dass Briardbesitzer oft Kunden bei ihm sind, gerade Rüdenbesitzer, weil sie so aggressiv sind. Und nach dem ersten Besuch, bevor die Welpen geboren waren, hat mich Michael nur 24 Stunden später angerufen und mich für gut befunden einen Welpen zu bekommen. Erst als die Welpen da waren und ich vorsichtig versucht habe, Verbesserungsvorschläge zu machen, kam die Umkehr. Und letztlich ist es genau dass, was ich seit einem Jahr hier mit Ina erlebe. Auf Kritik reagiert sie schön eingeschnappt.

Und bitte schön, nicht ich habe angefangen, sie hat sich über mich und meine Familie ausgelassen!

Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 07-12-2004, 19:11   #34
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

Hallo Christian,

du drehst dich im Kreis! Immer weißt du alles, schneller und besser. Erst sind alles schlechte Züchter, dann wiederum alle gut, jetzt wieder schlechte. Bei einer Zeugenaussage wäre dies unglaubwürdig!
Dein jetziger Hund hat also im Wohnzimmer mit Familienanschluß und extra eigerichteten Spielzimmer, seine ersten Wochen verlebt?

Aber... by the way: Warum hast du eigentlich keinen Welpen aus Deutschland?? Es gibt noch mehr Züchter hier.
Übrigens kenne ich die Hunde von Eichhorns. Deine Darstellung ist so nicht nur falsch, sondern eigentlich schon "vorsätzlich"

Markus
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline   Reply With Quote
Old 07-12-2004, 19:48   #35
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,249
Default

Christian,

wenn ich Deinen Vergleich mit den Autofahrern und Fußgängern richtig deute, muß man also als normaler Spaziergänger damit rechnen, angesprungen zu werden und muß es denn so hinnehmen.
Weil, thats life.
Mit solch einer Einstellung erweist uns vernünftigen Hundehaltern im Staat der Hundeverordnungen und Leinengebote einen Bärendienst.
Ich jedenfalls möchte meine Hunde wegen Leuten wie Dir nicht angeleint spazierenführen müssen. Entschuldige bitte aber Du kannst nicht ganz klar im Kopf sein wenn Du es wirklich so gemeint hast.
Und über Hundehaltung brauchst Du uns keine Vorhaltungen zu machen, zumal Du über jeden Züchter den Du vorher besucht hast schlecht geredet hat und Fakt ist, daß Dir keiner von Ihnen einen Hund gegeben hat. Noch vor ein paar Tagen hast Du hier in diesem Forum das Gegenteil zu Deinen jetzigen und ehemaligen Behauptungen über Welpenaufzucht geschrieben.
Für einen Juristen ist Deine Argumentationsweise ziemlich widersprüchlich.

Ansonsten bist Du uns immer noch die Antwort schuldig, wie Myla mit Deiner Briardhündin zurecht kommt.

Michael
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 07-12-2004, 20:16   #36
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Default

Quote:
Originally Posted by michaelundinaeichhorn
Hallo Ralf,
hat man sich so lange nicht um Dich gekümmert daß Du mal wieder unartig werden mußt.
Nimms lockerer.

Michael
Michael,

du warst (in dem Fall) garnicht angesprochen. Dein verehrtes "Fräulein" ist doch sicher alt genug, um sich selbst zu rechtfertigen, ohne die Hilfstruppen-Verschwörung.
Ansonsten läuft doch (fast) alles, wie immer nach Plan bzw. "Geschäftsmuster"........nur ob dies in Zukunft noch mit unserer gezüchteten Rasse in Vereinbarung zu bringen ist, wirft Zweifel auf !!!

Und was hat dieser ganze Zirkus mit dem eigentlichen Thema zu tun! Geht es hier um eine Werbeveranstaltung!?!

Grüßchen
v. Ww. Berg
__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline   Reply With Quote
Old 07-12-2004, 20:16   #37
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,249
Default

Mein lieber Ralf,
schön daß du locker bist.
Soviel ich weiß soll die Transaktionsanalyse auch als Modell zur Verbesserung der Kommunikation dienen.
Da hast Du in 8 Jahren wohl was verpaßt....
Ansonsten würde ich sagen laß uns bitte zu den TWH-relevanten Dingen zurückkehren.

Michael
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 07-12-2004, 20:51   #38
Canis_Vagabundus
Junior Member
 
Join Date: Dec 2004
Posts: 13
Default

Wen ich dich so höre Christian dann würde ich dir gar keinen Hund empfehlen, ja nicht einmal eine zu Irgendeinem Haustier raten! Ich würde nicht sagen das ein Briard nach der Rassebeschreibung und Charakter diesem näher wäre. Einem ungarischen oder slowakischen Cuvac vielleicht aber auf keinem Fall einen TW. Gib Ihm genug Futter lern etwas Französisch und einen Hof oder eine Herde Schafe und er wird gut funktionieren, so kenne ich bis jetzt so ziemlich viele Briards hier in Italien und hab auch genug in Frankreich gesehen!
Und ich sage dir eins wäre das mit dem anspringen deiner *Myla* hier in Italien passiert, wäre dir der Hund sicher entzogen worden wäre der Fall weitergegangen! Es ist eben ein unterschied das erkennt ebene ein Hundehalter und manch positiv eingestellten Personen ob ein Hund dich aus dem Stand wo der Besitzer nebensteht im eigenem Revier sagen wirs mal so dich anspringt und abschleckt oder du im Wald wie ein Irrer hinter deinem Hund her bist nur damit du nicht Angst haben musst er räumt jetzt gleich wen nieder!

Du selbst hast zu diesem Thema jetzt gerade anfangs geschrieben das die Welpen sozialen Kontakt zu Artgenossen suchen wieso sollten sie dann nicht im Zwinger mit Erwachsenen Hunden zusammensein! Bei Wöfen ist das jedenfalls so das oft die älterste Schwester die Aufsicht hat und das Kindermädchen spielt! Und gute Welpenzucht fängt bei Gott nicht im Wohnzimmer an sondern bei der Einstellung des Züchters gegenüber den Hunden und wie er die Hunde Großzieht und was Derjenige erreichen möchte! Und da sind wir wiederum bei den Wohnzimmerwölfen bei den TW, das sind jene die Welpenzucht im Wohnzimmer betreiben!

Sehen wir uns doch mal an wo der TW steht in der F.C.I. Gruppe I Sektion:1 unter Schäferhunde mit Arbeitsprüfung! Warum steht er dort? NA weil er ein Arbeitshund ist und das wohl gemerkt ein sehr guter. Wir selbst haben davon 3 in unserer Staffel!! ARBEITSHUND für alle die glauben es sei ein Zirrobjekt oder ähnliches, und genau richtig man arbeitet mit dem Hund, wen man nicht mit Ihm arbeitet dann wird Ihm fad und er fängt an Dinge zu machen sagen wir’s mal so die uns nicht so gut gefallen! Er läst seinen Unmut weil er Unausgelastet ist an Gegenstände aus die uns oftmals Lieb und teuer sind! Und was machen wir anstatt das wir unseren Hunden zuhören was er uns vielleicht damit sagen möchte? Wir Maßregeln Ihn legen Ihn auf den Rücken zeigen wer der Heer ist oder ein kurzer Schnauzgriff und die Sache ist wieder in Butter oder sagen was er nicht machen darf usw…. und beim Nächsten mal glaubt halt der nächste Gegenstand daran! Seit mal ehrlich habt Ihr euch noch nie Gedanken genacht über das WARUM? Warum macht er das oder wieso tut er das?
Der Hund egal welcher ist oftmals dem Wolf näher als es vielen Lieb ist das sollte man nie vergessen sei es ein DSH,TW oder auch Terrier! Habt Ihr schon mal Wölfe gesehen die Mutwillig etwas zerstört haben also ich nicht! Vielleicht deswegen weil sie sich artgerecht beschäftigen?

Zu Tatra möchte ich sagen ich kenne sie zwar nicht persönlich aber zurückhaltende Hunde sind oftmals wunderbare Indikatoren für schlechte Stimmungen, nicht gut gesinnte Personen (feindselig wollte ich nicht schreiben), und solche Hunde haben oft einen siebenten Sinn für negative Stimmungen, Sie wird schon Ihre gründe gehabt haben! Wir haben auch 2 Rottweiler in unserer Staffel und wen diese zb. Winseln anfangen oder sich ducken dann ist meistens was Faul! Und DIE haben sich bis jetzt nur sehr sehr selten geirrt das kannst du mir glauben!

Ich hoffe Christian du bist ein besserer Anwalt als Hundebesitzer und musst nie eine alte Dame verteidigen die von einem ja ach so lieben treuherzigen Goldie hetzend niedergerissen wurde und sich dabei die Hand brach, den der Hund hat es ja nur gut gemeint im Wald! Es ist nun mal so das es bei der Hunderziehung nun mal keine Bücher und Gesetze gibt, sondern Verständnis und vor allem VIEL GEFÜHL für das Tier selbst!!!!
Canis_Vagabundus jest offline   Reply With Quote
Old 07-12-2004, 20:58   #39
Canis_Vagabundus
Junior Member
 
Join Date: Dec 2004
Posts: 13
Default

Sorry wollte meinen Namen noch dazuschreiben

mfg.
Klaus
Canis_Vagabundus jest offline   Reply With Quote
Old 07-12-2004, 22:13   #40
Angelika
Member
 
Angelika's Avatar
 
Join Date: Aug 2004
Posts: 847
Default Wie alt sollten Welpen bei ihrer Trennung v.d.Mutter sein?

Hallo Christian,

Tatra ist nun wirklich eine Super-Hündin - schon irgendwie peinlich, wenn sie Dich nicht mag.

Im übrigen findet es hier wohl keiner wirklich witzig FÜR MYLA, daß Du sie geholt hast, obwohl Deine Frau und Dein Sohn gegen sie sind (oder hast Du auch das so nicht gemeint???).

Angelika
Angelika jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 01:00.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org