Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Erziehung & Charakter

Erziehung & Charakter Was muss man bei einem Welpen beachten, wie sozialisiere ich ihn, die meisten allgemeinen Probleme mit dem TWH, wie löse ich sie

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 02-08-2006, 21:04   #1
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default Der Glaube an seinen Hund, oder der Irrglaube des Mod.

Steffen schrieb:

michaelundinaeichhorn hat Folgendes geschrieben:
Ich schlage Dir allerdings einen Wettbewerb vor: Wir gehen beide,Du mit Nancy und ich mit Tatra(Gerda) nachmittags um 17 Uhr über die Karlsbrücke und zurück. Die Hunde sind nicht angeleint,ohne Maulkorb und sie dürfen weder im Befehl stehen noch dürfen sie angesprochen werden. Also völlig frei.Sinn der Sache ist,daß beide weder übermäßig ängstlich noch agressiv Menschen wie anderen Hunden gegenüber sein dürfen. Das Gleiche können wir mit Farouk und Dany wiederholenmichaelundinaeichhorn hat Folgendes geschrieben:
Wenn Du den Mut hast Dich dem Wesenstest auf der Karlsbrücke zu stellen kannst Du Dich ja melden.


Steffen schrieb hierzu:
Ich denke, Du solltest Pavel nicht ständig mit so etwas kommen. Jeder weiß, dass einem/r Tierarzt/in viele Mittel zur Verfügung stehen, um Hunde durch jegliche Situation und Tests schleusen zu können.



Wo ist eigentlich der Moderator, der solche Unterstellungen verbietet?
In der heutigen Zeit frage ich mich, warum jemand Hunde dieser Rasse züchtet, wenn er nicht glauben kann, das dies was „michaelundinaeichhorn“ hier vorgeschlagen haben geht? Das sagt für mich aus, das dieser Züchter keine wesensfeste Hunde hat. Ich kenne viele TWH in Deutschland, die das bedenkenlos können. Das ist von Dir aber ein großer Irrglaube! Mit Freya kann ich dies auch sofort durchführen und hätte keinerlei Bedenken dabei!
Ich will hier nicht sagen, dass dies jeder machen sollte und kann. Es kommt darauf an was jeder mit seinen Hund will und auch von diesen erwartet. Aber dies grundsätzlich anzuzweifeln und zu unterstellen das dem Hund Mittelchen gegeben werden ist schon ein starkes Ding!
Ich frage mich dann, warum macht dieser jemand dann Schutzdienst mit seinen Hunden oder zumindest mit einen Teil davon, wenn hier starke Defizite der Hundeerziehung fehlen müssen! Und dann züchtet dieser auch noch und will Käufer beraten können?

Steffen: Einer der ersten Regeln der Hundeerziehung besagt, dass wenn Du nicht daran glaubst, wird es Dein Hund auch nie machen, geschweige denn lernen!
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline   Reply With Quote
Old 02-08-2006, 22:18   #2
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Ich frage mich dann, warum macht dieser jemand dann Schutzdienst mit seinen Hunden oder zumindest mit einen Teil davon, wenn hier starke Defizite der Hundeerziehung fehlen müssen!
Wie jetzt ? mit einem Teil von den Hunden ? Mit welchem Teil vom Hund macht man denn Schutz ?
Falls du Steffen meinen solltest , ER HAT KEIN SCHUTZ MIT BLUEBELL GEMACHT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! wann wirst du das verstehen ? Wo siehst du denn , das sie auf Arm oder irgend eine Beute oder so geht ? Wenn Jemand vor einem Hund weg geht , und der Hund reagiert dann ist es noch kein Schutzdienst .Du Schlaumeier - verbreite du hier nicht immer was, was so nicht war .
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 02-08-2006, 22:19   #3
Julia
Guest
 
Posts: n/a
Default Re: Der Glaube an seinen Hund, oder der Irrglaube des Mod.

Markus,
von welcher Unterstellung schreibst du eigentlich ?
Hier ist lediglich eine allgemeingültige Aussage getroffen worden.

Kannst du mir verraten welches Wort (oder welcher Buchstabe?) in Steffens drei kleinen Sätzen dich darauf rückschließen lässt er halte es für unmöglich einen TW über die Karlsbrücke laufen zu lassen ?

Anscheinend fehlt mir deine Phantasie und abstrakte Logik um so etwas hineinzuinterpretieren.


Quote:
Originally Posted by FreierFranke
Ich will hier nicht sagen, dass dies jeder machen sollte und kann.
Da gebe ich dir recht.
Manche können es und manche nicht. Und manche Menschen dessen Hunde es nicht können können wiederum etwas nachhelfendes tun, sofern sie den entsprechenden Beruf und somit die passenden Mittel zur Verfügung haben.
  Reply With Quote
Old 02-08-2006, 22:50   #4
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,249
Default Re: Der Glaube an seinen Hund, oder der Irrglaube des Mod.

Quote:
Originally Posted by Julia

Da gebe ich dir recht.
Manche können es und manche nicht. Und manche Menschen dessen Hunde es nicht können können wiederum etwas nachhelfendes tun, sofern sie den entsprechenden Beruf und somit die passenden Mittel zur Verfügung haben.
Dem wäre 1. mit den ebenfalls vorgeschlagenen Dopingproben leicht abzuhelfen und 2. würde es mich als diejenige mit dem entsprechenden Beruf und auch sicherlich zahlreiche meiner Berufskollegen doch mal brennend interessieren welches Wundermittelchen das so sein soll? Schließlich muß es ja einen ängstlichen Hund völlig mutig machen und muß dabei die Ansprechbarkeit, die Kontrollierbarkeit und den geraden Gang erhalten. Also mir fällt da spontan nichts ein, zumal in Blutproben nachweisbar darf es ja auch nicht sein . Aber Ihr scheint Euch da ja alle sehr viel besser auszukennen als ich, ich warte also gespannt auf Vorschläge. Speziell Steffen scheint da ja schon reichlich Erfahrung gesammelt zu haben.

Meint Ihr wirklich Verleumdung und üble Nachrede machen Euch glaubwürdiger?

Ina
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 02-08-2006, 23:08   #5
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Ina
ich kann hier nicht erkennen , das dich irgend Jemand direkt angesprochen hat . Der einzige der deinen Namen genannt hat war Markus .

Quote:
Schließlich muß es ja einen ängstlichen Hund völlig mutig machen und muß dabei die Ansprechbarkeit, die Kontrollierbarkeit und den geraden Gang erhalten. Also mir fällt da spontan nichts ein, zumal in Blutproben nachweisbar darf es ja auch nicht sein Sad
Ach komm schon , ich bin kein Tierarzt , aber habe schon genug gesehen was man so mit diversen Mitteln alles machen kann . Es gibt z.B. ein Mittel ( Name kenne ich nicht , aber kann ich raus bekommen ) das verabreicht man den Hund über längere Zeit , ganz kontinuierlich , ( geht zwar auf die Leber ) aber der Hund erfüllt dann genau die Eigenschafften die du erwähnt hast - da der Hund sehr gelassen und ausgeglichen wirkt . Und glaube mir , es gibt genug deiner Zunft - die ein wenig Gott spielen . Auch kann man das Gegenteil bewirken , den Hund unter " Volldampf " setzen mit einigen Mitteln , die Amvitamienen gleich kommen .
Diese werden aber dann in anderen Bereichen der Hundehaltung eingesetzt .
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 02-08-2006, 23:10   #6
Julia
Guest
 
Posts: n/a
Default

Ina,

Ich habe weder jemanden verleumdet noch jemandem übel nachgeredet. Ich neige lieber zu direkter Konfrontation und brauche kein Hintenrumgeplausche.

Das Hunden (egal welcher Rasse )"Mittelchen" bei Wesentests und Prüfungen verabreicht werden ist schon lange ein offenes Geheimniss. Es kann auch ruhig im Blut nachweisbar sein da kein Mensch dies nachprüft, das dürfte dir sehr wohl bekannt sein.

Da du ja schon weisst nach welchen Kriterien so ein "Mittelchen" ausszusuchen sein müsste bist du sicherlich selbst in der Lage uns hier welche zu nennen.

Bei den Fällen die mir persönlich bekannt sind wurden den Hunden Hormone gespritzt, wobei Testosteron bei Hündinen die Unsicherheit schmälern sollte und Östrogen bei aggressiven Rüden verwendet worden ist.
  Reply With Quote
Old 03-08-2006, 01:25   #7
rene-gabi
Junior Member
 
rene-gabi's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Trusetal/Thüringen
Posts: 18
Send a message via ICQ to rene-gabi
Default

An Julia und Torsten,

Steffen hat "michaelundinaeichhorn" direkt zitiert!!! Wen denkt Ihr eigentlich - wenn Ihr behauptet, Steffen hätte niemanden damit angesprochen - "vergackeiern" zu wollen. Wer lesen kann, ...

An Steffen,

ich kann nur sagen: TOLLER MODERATOR! Hätte ich nicht von Dir gedacht.


Gabi
rene-gabi jest offline   Reply With Quote
Old 03-08-2006, 06:01   #8
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

@Julia und Outlaw:

Die Kernaussage meines Textes war und ist, das Steffen scheinbar keinen Hund dieser Rasse dies zutraut ohne Mittelchen und er da einen großen Irrglauben hat! Und wenn dies so ist, kann er weder sichere Hunde zum Züchten haben, noch ein guter Berater für Interessenten dieser Rasse sein.
Wem soll er denn dann gemeint haben? Den Osterhasen? Ich kenne Eichhorns Hunde, entweder sind die mit den berühmten Mittelchen geboren worden oder gut sozialisiert und erzogen :-)

@Outlaw: Ob Schutzhund oder nicht, Steffen hat keinerlei Fähigkeiten Hunde zu erziehen nach diese Aussage; da laß ich keinen Hund auf einen Arm gehen. Da sollte ich noch mal ganz von vorne Anfangen!


Markus
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline   Reply With Quote
Old 03-08-2006, 08:53   #9
Hitana
Junior Member
 
Hitana's Avatar
 
Join Date: Jul 2005
Location: Moers, NRW
Posts: 202
Default

Quote:
Originally Posted by FreierFranke

Die Kernaussage meines Textes war und ist, das Steffen scheinbar keinen Hund dieser Rasse dies zutraut ohne Mittelchen und er da einen großen Irrglauben hat! Und wenn dies so ist, kann er weder sichere Hunde zum Züchten haben, noch ein guter Berater für Interessenten dieser Rasse sein.
Mal gaaaaaanz laaaaaaaaaangsaaaaaaaam!

Ich habe einen Rüden aus Steffens C-Wurf! Ich kann Dir versichern das Deine Behauptung nicht richtig ist! Seine Hunde sind total in Ordnung und nochmal: Auch bei längeren Spaziergängen (ohne Leine!!!) gibt es keine Probleme!!! Immerhin kann er sie ohne Leine laufen lassen und kann sich auf sie verlassen. Das kann nicht jeder von sich und seinen Hunden behaupten.
Und sein Kennenlern-/Beratungsgespräch war sehr aufschlussreich und entsprach genau dem was ich jetzt selbst mit meinem Hund erfahre. Also bitteschön bei der Wahrheit bleiben.

Was die besagten "Mittelchen" angeht habe ich keine Ahnung.

Und bei den ganzen Beleidigungen und Unterstellungen die hier im Forum stehen, ist diese Anschuldigung von Steffen als Privatperson (er ist ja nicht nur Mod!) nur eine von vielen! Jeder wurde hier schon von irgendeinem mit irgendwelchen Anschuldigungen belastet! Und welche ist schon 100 %ig wahr?

Also habt Euch lieb und tut was FÜR die Rasse.... Grins!

Liebe Grüße!
Sonja
__________________
Was manche Menschen sich vormachen macht ihnen so schnell keiner nach!
Hitana jest offline   Reply With Quote
Old 03-08-2006, 09:41   #10
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default Re: Der Glaube an seinen Hund, oder der Irrglaube des Mod.

[quote="michaelundinaeichhorn"]
Quote:
Originally Posted by Julia
...und 2. würde es mich als diejenige mit dem entsprechenden Beruf und auch sicherlich zahlreiche meiner Berufskollegen doch mal brennend interessieren welches Wundermittelchen das so sein soll? ...
Hallo Ina,
nun stellst Du Dir (und vielen Deiner Kollegen) aber ein Armutszeugnis aus. Was verabreicht / verkauft Ihr denn vielen Hundebesitzern zu Silvester, damit die Vierbeiner ruhig gestellt werden und die Ballerei besser überstehen?
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 03-08-2006, 09:43   #11
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Hatte noch vergessen, der Moderator (Steffen) hat meines Wissens z.Zt. URLAUB. Also laßt bitte die Rumhackerei auf den Moderator.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 03-08-2006, 10:47   #12
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,249
Default Re: Der Glaube an seinen Hund, oder der Irrglaube des Mod.

Quote:
Originally Posted by timber-der-wolf
Hallo Ina,
nun stellst Du Dir (und vielen Deiner Kollegen) aber ein Armutszeugnis aus. Was verabreicht / verkauft Ihr denn vielen Hundebesitzern zu Silvester, damit die Vierbeiner ruhig gestellt werden und die Ballerei besser überstehen? [/color]
Norbert,
wer lesen kann ist klar im Vorteil. Selbstverständlich gibt es jede Menge Beruhigungsmittel aber der Hund ist leider dann nicht mehr im wirklich ansprechbaren Zustand und sichtbar verändert, außer ich dosiere es so niedrig daß es nicht mehr zuverlässig beruhigend wirkt. Von daher möchte ich vom offenbar internetmäßig nicht im Urlaub weilenden Steffen jetzt gerne wissen bei welchem Beruhigungsmittel das nicht der Fall sein soll. In Realität ist es nämlich nicht annähernd so einfach wie im Krimi im Fernsehen.

Ina
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 03-08-2006, 13:07   #13
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default Re: Der Glaube an seinen Hund, oder der Irrglaube des Mod.

Hallo Ina,

Quote:
Originally Posted by michaelundinaeichhorn
...wer lesen kann ist klar im Vorteil.
glaub mal, dass kann ich. Wahrscheinlich konnte ich schon lesen, als Du noch in "Planung" warst.

Quote:
Originally Posted by michaelundinaeichhorn
... vom offenbar internetmäßig nicht im Urlaub weilenden Steffen ...
Steffen wird sich sicher nicht den Urlaub, dazu im Ausland, wegen Streitereienereien und Angriffen auf seine Person verderben lassen, geschweige seine Zeit dafür vergeuden. Die nutzt er lieber für Beschäftigung mit den Hunden
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 03-08-2006, 13:12   #14
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,249
Default

Hallo Norbert,

leider sind viele Geräuschphobien (die sprichst Du ja hier an) hausgemacht weil der Halter/in den Hund bei dem kleinsten Zeichen von Unruhe z.B. falsch bestätigt in dem er/sie beruhigt.
Oder Geräuschphobien sind bei bestimmten Rassen wie Bearded Collies inzwischen bei einem nicht geringen Prozentsatz der Population genetisch verankert.
Hier liegt das Problem wiederum bei falscher Zuchtauswahl,also Züchter oder eventuell Verband(egal welcher) sind das Problem.
Sicherlich bieten verantwortungsvolle Tierärzte (zu der ich meine Frau zähle) weitreicherende Problemlösungen an als die bloße Abgabe von Beruhigungsmitteln.
Andererseits macht es wenig Sinn einen alten,vielleicht herzkranken Hund therapieren zu versuchen anstatt ihn eimal im Jahr ein entsprechendes Mittel zu geben bevor er vor Aufregung einen Herzstillstand bekommt.
Das sollte jeder Halter/in mit dem Tierarzt absprechen.

Grüsse,

Michael
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 03-08-2006, 13:35   #15
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Hallo Michael,

mit Deinem Beitrag hast Du grundsätzlich Recht. Nur, nicht immer können der/die Hundehalter,-rin dafür, wenn die Hunde bei Geräuschen überreagieren.
Wenn z.B., wie bei mir vor Jahren geschehen, unbelehrbare Jugendliche sich einen Spass daraus machen, bereits am Silvesternachmittag die Hunde mit Blitzknaller zu bewerfen. Dieses Erlebnis hat sich bei Timmy so festgesetzt, dass er bei jeglicher Knallerei fast durchdreht. Leider kommt es nunmal das ganze Jahr über immer mal vor, ob von Kfz oder die Ballerei der Jäger bei uns im Wald, die ja meilenweit zu hören ist.
Leider hatte sich die kleine Onka beim Jahreswechsel 2004 zu 2005 die Unart, Rabatz bei jeglicher Knallerei zu machen, sofort abgeguckt und angenommen. Gott sei Dank konnte ich das inzwischen durch konsequentes Einwirken etwas "unterdrücken" (ihr wieder abgewöhnen).
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 03-08-2006, 14:02   #16
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Hallo Markus

Quote:
Die Kernaussage meines Textes war und ist, das Steffen scheinbar keinen Hund dieser Rasse dies zutraut ohne Mittelchen und er da einen großen Irrglauben hat!
Ja Markus , scheinbar heißt aber nicht das er es nicht macht .




Quote:
@Outlaw: Ob Schutzhund oder nicht, Steffen hat keinerlei Fähigkeiten Hunde zu erziehen nach diese Aussage; da laß ich keinen Hund auf einen Arm gehen. Da sollte ich noch mal ganz von vorne Anfangen!
Also ehrlich gesagt , würde ich das nicht behaupten - das Eine hat überhaupt nichts mit dem Anderen zu tun .Er hat doch auch keinen Hund auf den Arm gehen lassen - das war ich mit Chakka .
Ich denke nicht das er von vorn anfangen sollte - soviel ich weiß , sind seine Welpenkäufer sehr zu frieden mit dem wie Steffen sich kümmert .Ich sage das nicht , weil ich einen Welpen von ihm habe - auch hier sage ich , das eine hat wieder mit dem anderen nichts zu tun . Ich habe zu den Dingen meine eigene Meinung , habe aber mit einigen seiner Welpenkäufer Kontakt gehabt und muss sagen , keiner hat sich über ihn beschwert .
wie und ob er mit seinen Hunden arbeitet - denke ich - das ist seine Sache . Ich kann nur sagen ich habe Bluebell zum ersten mal gesehen ( bei mir - auf fremden Terretorium ) und sie steht sehr gut im Gehorsam . Sogar mein Sohn konnte mit ihr spielen , ohne das ich Angst haben musste das sie ihn beißt .Glaube es oder lass es , Steffen hat mit ihr keinen Schutzdienst gemacht .
Das Bild , über das sich alle so aufregen , zeigt sie lediglich nach der Kontaktaufnahme mit Pavel , da er vor ihr weg läuft , fühlt sie sich bestätigt und reagiert so . Dannach hat Pavel sie gestreichelt . Also , bitte nicht mit Schutz vergleichen .Es dient lediglich dazu den Hund ein wenig " aufzubauen "
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 03-08-2006, 14:09   #17
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,249
Default

Hallo Norbert,

es natürlich auch traumatische Erlebnisse.

Michael
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 03-08-2006, 14:11   #18
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,249
Default

Es sollte heißen:

Es gibt natürlich auch traumatische Erlebnisse.
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 03-08-2006, 16:26   #19
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

@Julia, Outlaw, Timber: Ihr glaubt also nicht, das es mit einen TWH ohne weiteres möglich ist in einer vielbevölkerten Strasse zu Stoßzeiten ohne Leine zu laufen? Ihr meint alle das man dazu mittelchen benötigt, so wie Steffen????????? Darum geht es hier!

Viele Grüße

Markus
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline   Reply With Quote
Old 03-08-2006, 16:53   #20
Spike
Member
 
Spike's Avatar
 
Join Date: Jun 2005
Location: Heigenbrücken
Posts: 586
Send a message via ICQ to Spike Send a message via Skype™ to Spike
Default

Quote:
Ihr meint alle das man dazu mittelchen benötigt, so wie Steffen?????????
Hallo Markus

wer hat das denn behauptet? Das hast du hineininterpretiert. Steffen hat nur gesagt daß mit entsprechenden Mitteln alles möglich ist. Du hast ihn doch selbst zitiert.

Das heißt weder, daß Steffen das so handhabt, noch daß er unterstellt, daß Ina das so macht. Auch heißt es nicht, daß es Steffen?s Hunde nicht schaffen könnte, oder das er nicht daran glaubt daß dies möglich wäre. Also bleib bei dem was wirklich gesagt wurde!

Ich denke ich könnte nicht über die besagte Karlsbrücke laufen mit meinen Hunden, ohne Leine und ohne Kommando. Ich wohne nicht in einer großen Stadt, sondern auf dem Land. Also sind meine Hunde diesen Trubel nicht gewohnt. Das soll nicht heißen, daß ich nicht mit ihnen in die Stadt gehe, oder daß sie das nicht aushalten würden. (bevor es wieder jemand so interpretiert ) Das können sie sehr wohl. Aber mir ist es lieber wenn ich sie an der Leine führe.

Also nix für ungut
Grüße
Thomas
__________________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage...

Der frühe Vogel... kann mich mal...
Spike jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 23:30.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org