Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Erziehung & Charakter

Erziehung & Charakter Was muss man bei einem Welpen beachten, wie sozialisiere ich ihn, die meisten allgemeinen Probleme mit dem TWH, wie löse ich sie

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 25-10-2005, 15:42   #21
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Default

Hallo Norbert,

genau, so etwas meinte ich.

Deine Schilderung hört sich doch sehr positiv an (gutes Beispiel).

Hallo Anke,

dann hast du dich sicher richtig entschieden. Viel Spass dann später mit der kleinen Fellnase.

Gruss
__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline   Reply With Quote
Old 25-10-2005, 15:54   #22
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Tschuldige Julia, war gestern schon spät so dass ich dich in der Tat mit Heiko verwechselt habe. Aber na ja, ihr kennt euch ja gut.

Es ging doch nur darum, dass es für einen unbedarften Betrachter den Eindruck erweckt, dass die TWHs alleine mit Kindern bleiben können und insoweit kein Jagdverhalten zeigen, auch nicht, wenn ein Kind mal hinfällt. Ihr müsst euch doch mal vorstellen, dass viele Leser dieses Forums und im englischen habe ich den Eindruck, dass da wirkliche Hundeanfänger sind, den Fragen nach zu urteilen, glauben, die TWHs sind reine Schoßhündichen. Das ist jetzt übertrieben, zugegeben, aber warum kommt es denn immer wieder zu den klassischen Beißunfällen, Rotti beißt 6jährigen zu Tode, der vor ihm hingefallen ist, obwohl er das Kind kannte?! Diese Sensibilisierung muss doch getätigt werden, wenn ich sagen, grundsätzlich besteht überhaupt kein Problem, wenn TWHs mit Kindern zusammen sind. Ja, für die eine Hälfte der TWHs. Es gibt aber auch andere, und dazu zählt Myla, und ich kann spontan gleich noch 3 aufzählen, wovon einer seinen Hund mit knapp 5 Monaten abgegeben hat, der andere gerade dabei ist, seinen 5 Monate alten Hund abzugeben und der dritte eine 8 Monate alte Hündin hat, die grundsätzlich lieb ist, aber auc mal fünfe gerade sein läßt und dann gibt es ein paar Kratzer!

Julia, deine einstellung, lass die Leute an ihrer Aufgabe TWH wachsen, ist nicht realistisch angesichts der Tatsache, dass soviel Leute den Hund weggeben, obwohl sie Hunde erfahren sind und noch einen Hund großer Rasse bei sich zu Hause haben.

Anke, du bist ein Neuling, was die Rasse betrifft, du hast da was entschieden falsch verstanden, die TWHs haben keinen schlechten Charakter sondern sie drehen ganz anders auf, als es andere Hunde tun. Du wirst staunen, wie dein Welpe mit 7 Wochen schon Sachen macht, die ein Hund erst mit 12 Wochen kann. Dadurch wird es natürlich auch anstrengender. Aber die Faszination für die Rasse läßt einen das Durchstehen. Mich zumindest, auch wenn ich offen zugebe, dass ich auch schon an meine Grenzen geführt worden bin. Anke, mach dich von allem los, was du über Hunde bisher selbst erfahren hast, es wird netter, wobei du mit deinem großen Rudel da sicher entscheidende Vorteile haben wirst.

Seit doch mal ehrlich, soviele Welpen, wie im Jahr in D gekauft werden, es sind ja mehr als die 27, die offiziell über den Vdh laufen (im Verhältnis zu anderen Rassen trotzdem super wenig, ist auch klar), und trotzdem haben wir hier nur eine Hand voll Leute, die hier posten. Kaum Erfahrungen von all den Welpenerwerbern. Mich erstaunt das schon. Das Forum sollte doch zum Erfahrungsaustausch dienen.

Und Heiko, ich weiß nicht, was dich so ankotzt, hast du nicht auch vor nicht so langer Zeit - kann schon ein paar Monate her sein - einen 12 wochen alten Welpen zurückbekommen von Leuten, die Hundeerfahrung hatten, aber schon nach so kurzer Zeit verzweifelt sind?!

Schaut euch Orpheus und nun von Micha die Hunde an, es liegen noch nicht mal 6 Monate dazwischen (und Heikos) dazu und die Leute trennen sich von "Hühnchen". Meint ihr nicht, dass ein 5 Monate alter JungTWH locker zu händeln sein müsste?! Wir reden über Leute die noch einen Hund großer Rasse dazu haben und damit zumindest ein Minimum an Erfahrung.

Und Julia findest du so etwas gut, dass wenn jemand feststellt, ich kann mit der Rasse nach so kurze Zeit (ein, zwei Monaten) nicht wachsen und gibt den Hund weg? Soetwas sollte doch von vornherein verhindert werden und dazu wäre es meiner Meinung nach wichtig mitzuteilen, was passieren kann, nicht muss.

Norbert, du hast es ja erwähnt, deine Onka lebt überwiegend draußen. Bei uns ist es trotz Haus und 717 qm Grundstück umgekehrt, unsere hunde leben mit uns im Rudelverband im Haus. Die Zerstörungen von Myla haben total abgenommen. Das hängt logisch mit dem Alter und der ersten Hitze zusammen, aber auch damit, dass wir uns daran gewöhnt haben, Myla mehr oder minder ständig von einem von uns unter Kontrolle zu haben!

Der Faktor Gewohnheit und Vergessen läßt TWH-Halter die Anfangszeit vergessen. Und das ist gut und so. Trotzdem sollte jeder wissen, dass das erste Jahr knüppel hart ist.

Heiko, wenn du so einen Kommentar wie auf der englischen Seite unkommentiert stehen läßt, dann ist das definitiv nicht die Rasse TWH, sondern dann reden wir über Goldies oder Labbies, kastriert versteht sich (ne natürlich auch nicht kastriert). Das ist unrealistisch. Du musst doch nicht von dir mit all deinem Wissen ausgehen, sondern von Neulingen, Hundeanfängern, die aufgrund der Faszination Wolf auf diesen Hund kommen.

Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 25-10-2005, 16:39   #23
Nocona
Junior Member
 
Nocona's Avatar
 
Join Date: Oct 2005
Posts: 96
Send a message via Yahoo to Nocona
Default Hallo

Hi Christian
Neeee...habe es schon richtig verstanden:-))
...man soll die neuen Käufer schon auf alles hinweisen was passieren kann...denn erst wenn auch auch dann noch gesagt wird..."

Damit rechne ich " oder damit kann ich mich abfinden ,,,oder ich weiss wie Welpen sind ..

sind es vielleicht die richtigen für die Rasse...wenn es sber schon gleich heisst...

aber der Hund kommt ja sowieso immer in den Zwinger ...oder er darf ja sowieso nur in den Flur und nachts ins Bad...dann würde ich denen keinen Hund geben...

denn kein Hund ist gerne alleine...Kinder werden auch nicht weggesperrt wenn sie alles kaputt machen oder immer schreien usw...

aber man liest eigentlich wirklich sehr sehr wenig von den guten Eigenschaften dieser Rasse...

ich bin mir sicher das ich mir vorstellen kann was auf mich zu kommt..
denn der American Indian Dog war auch nicht anders...ich bekam ihn mit 4 Monaten ....viel zu spät....er hatte keine Erfahrung mit Menschen und anderen Tieren ...aber ich habe ihm gezeigt ...wieviel positives es gibt auf der Welt....:-)

Ich gebe nicht auf....das weiss ich ...
habe schon ganz andere Sachen geschafft ..und gehe positiv und unvoreingenommen an die Erziehung ran ...
und mein Rudel wird mir dabei helfen aus ihm ( U'Tala Z Molu Es ) einen wunderbaren "Companion" und "special friend" zu machen ..
Anke
__________________
Man könnte ohne Hunde leben ,aber es würde sich nicht lohnen!
Nocona jest offline   Reply With Quote
Old 25-10-2005, 20:29   #24
Diegobabanebelberg
Junior Member
 
Join Date: Dec 2004
Posts: 211
Default

Frauke hat es aufn Punkt gebracht.
Diegobabanebelberg jest offline   Reply With Quote
Old 26-10-2005, 08:32   #25
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina
Und Heiko, ich weiß nicht, was dich so ankotzt, hast du nicht auch vor nicht so langer Zeit - kann schon ein paar Monate her sein - einen 12 wochen alten Welpen zurückbekommen von Leuten, die Hundeerfahrung hatten, aber schon nach so kurzer Zeit verzweifelt sind?!
Christian
Also Christian,

um die falsche Behauptung mal richtig zu stellen. Es war ein Junghund von 20 Monaten, der bestens erzogen und unproblematisch ist. Die Weitervermittlung hatte ganz andere Gründe.
Habe dir dies und jenes schon in einer privaten Mail mitgeteilt, falls du sie bekommen hast.


Vielleicht kann michaS auch etwas mehr an Informationen (Name usw.) über seinen abzugebenen Hund hier reinstellen. Es wäre doch für mögliche Interessenten von Vorteil.

Es sollte echt so langsam eine Auffangstation für Wolfshunde eingerichtet werden, nur wer will dies bezahlen?!

Gruss
__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline   Reply With Quote
Old 26-10-2005, 09:17   #26
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Hallo Letty,

danke für Deine Bemühungen und Deinen Beitrag.
Schade, dass meine Frau nicht "mitspielt", denn ich habe 2 Hunde und der Anschaffung eines 3. stimmte sie leider nicht zu. (Alle Überredungsversuche schlugen leider bei ihr fehl - sie hat zwar Hunde auch sehr gern, ist aber nicht so ein Wolfs- und Hunde-Narr, wie ich es einer bin) .
Mich hätte auch das Alter von 20 Monaten nicht gestört. Und nun ist es sogar ein 20 Monate alter Welpe. Hoffe, dass der kleine Kerl ein neues Rudel findet.

Quote:
Originally Posted by KoosLetydeGraaff
... Ich habe ziemlich ausführlig mit ihm gesprochen ... , dass er ausführlich beraten war aber es nicht geglaubt hat, was ein TW anrichten kann und deswegen hat er jetzt Problemen.
... Hieraus kommt wieder, wenn man als Züchter die Leute gut beratet oder sehr gut beratet, es doch noch Leute gibbt, die es nicht glauben möchten dass ein TW einen ganz andere Hund ist, wie andere Rassen und wenn man alles negative von diese Rasse herausfordert, sie doch mal denken das es nicht war ist was erzählt worden ist. ...
Grüssen, Letty
Letty,
Du sprichst mir aus dem Herzen und bestätigst hier in Deinem Beitrag das, was ich auch schon oft (sicher mit anderen Worten) gesagt habe. Schade nur, dass das von einigen, dieser "liebe Kuschelhundefraktion", hier im Forum immer als schlechtreden der Rasse hingestellt wird. Man erkennt gar nicht, dass es, zumindest mir, im Grunde nur um Aufklärung, richtige Darstelluzng und vor allem um den TWH geht. Der TWH ist nuneinmal ein ganz anderer Hund! Und wenn man ihm das bieten kann, was er verlangt, hat man das Beste, was es überhaupt gibt.

Das es trotz guter Aufklärung durch den Züchter, wie Micha Dir ja bestätigte, zur Abgabe des TWH kommt und Käufer (hier Micha) dem Züchter nicht geglaubt hat, ist leider bedauerlich. Sehr lobenswert ist es aber, dass er sich um einen geeigneten neuen Besitzer bemüht.
Andererseits bestätigt mir das wieder, was die unrealistischen Darstellungen, insbesondere der hier im Forum agierenden "liebe Kuschelhundefraktion" anrichten, die jeden Andersdenkenden beschimpfen, die Rasse schlecht zu machen und nicht begreifen wollen, worum es wirklich geht.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 26-10-2005, 10:15   #27
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by timber-der-wolf
Mit dem Grundziel des Clubs, dem VDH-Beitritt und Fixierung auf den VDH, und vielen Auffassungen, wie sie auch hier von einigen Clubmitgliedern vertreten werden, kann ich mich nicht identifizieren.

Erst, wenn es dem Club wirklich ein mal um den TWH (meinetwegen sogar weltweit), unabhängig welchem Verein / Verband der Züchter angehört, gehen wird, und einer realen TWH -Darstellung ohne finanzielle Züchterinteressen (ich möchte nicht, dass der TWH irgendwann mal ein Modehund wird) erfogt, erst dann wird der Club interessant werden. Aber, ob es das in D jemals geben wird?

Es gibt ja Gott sei Dank noch genügend TWH-Besitzer, mit denen man kommunizieren kann, ohne dem Club/VDH anzugehören, und denen es wirklich nur um unsere Hunde geht.

Hallo
ich frage mich echt , wie du über die Rasse denkst und den Club denkst !
Auf der einen Seite willst du , das die Rasse real dargestellt wird ( wenn auch nur einseitig als Wolfsmix ) und auf der anderen Seite soll sie nicht von einem Weltverband anerkannt werden . Ja was denn nun ? Soll die Rasse im Verborgenen nur für " Experten " verfügbar sein ? Wenn Jemand den Club angehört , dann heißt das doch nicht gleich das er nur des Geldes wegen Züchtet - kann es nicht sein , das durch den Club auch das Ansehen der Rasse gehoben wird und vor allem die Rasse auch im richtigen Licht dargestellt wird ? Wenn ich so deine und Christians Beiträge lese , dann ist der TWH wirklich ein ausergewöhnlicher Hund , aber nicht im positiven Sinne . Er wird jedesmal als ein " Schwererziehbares Monster " hingestellt mit den nur die waren " Wolfskenner " fertig werden . TWH und Kinder passen sehr gut zusammen ( kann ich aus eigener Erfahrung sagen ) Der TWH benimmt sich nicht anderst als jeder andere Hund ( es gibt bei anderen Hunden auch speziefische Verhaltensmerkmale ) aber wenn ich mir immer und immer wieder einrede das der TWH ein Wolf ist , dann wird er auch einer ( zu mindest in meinem geistigen Wahn )
Lass doch die Kirche im Dorf , Margo hat auch mal gesagt das der TWH auch ein Anfängerhund sein kann - man sollte die neuen Besitzer nur ausreichend über die Rasse informieren . Und da finde ich den Club als sehr geeignet ( wenn da auch keine anderen Züchter oder Leute sind als die die hier auch schreiben - du Schlaumeier )
Wenn du der Meinung bist etwas besser machen zu können , dann gründe doch einen unabhängigen Club in dem der TWH deiner Meinung nach richtig dargestellt wird - nämlich als " Fast Wolf "
Ist ja nicht mehr anzu hören dieser Blödsinn !!!!! Der VDH ist nun mal maßgeblich für eine Rasse ( warum das so ist will ich hier auch nicht erörtern ) Fakt ist , wenn man mit seinen Hunden weiter kommen will , kommt man um den VDH nicht rum . Ob du in einen Club eintreten willst oder nicht das ist jedem seine Sache . Ach und noch was Christian sollte sich doch malfragen wie so er im Club abgelehnt worden ist . Kleiner Tip von mir an Christian - nicht immer die Leute besuchen und Schmalz reden und wenn du dann wieder zu Hause bist diese Leute in den Dreck treten - so was nennt man Falschheit oder auch Hinterhältigkeit .
Kehrt vor Euerer Tür und hört auf immer alles zu zerflücken !!!
Ich habe den Eindruck , das es Menschen hier gibt die einen Alleinanspruch auf den TWH geltend machen und vor Wut platzen , wenn andere sich einen TWH zu legen . Gelle Timper und Hanny
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 26-10-2005, 11:38   #28
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Hallo Outlaw-T,

eigentlich ist es ja zwecklos, sich mit einem wie Dir auseinanderzusetzen, weil Du im Grunde weder richtig lesen und noch verstehen kannst und willst, worum es mir eigentlich geht!

Quote:
Originally Posted by Outlaw-T
Hallo
ich frage mich echt , wie du über die Rasse denkst und den Club denkst ...
... wenn Du des Lesens und Verstehens mächtig wärst, dann wüßtest Du es.

Quote:
Originally Posted by Outlaw-T
Auf der einen Seite willst du , das die Rasse real dargestellt wird (wenn auch nur einseitig als Wolfsmix) ...
... wo liest Du denn das bei mir heraus?
Sicher habe ich persönlich, auch auf Grund mir bekannter Auffassungen und deren Veröffentlichungen zu dem Thema von Experten, so meine Bedenken, was die FCI so früh als Rasse anerkannt hat.
Sie hat es aber, und so erkenne ich das auch an!!!

Quote:
Originally Posted by Outlaw-T
... auf der anderen Seite soll sie nicht von einem Weltverband anerkannt werden ...
... langsam zweifle ich an Deine Auffassungsgabe. Was Du so alles in Beiträge hineininterprtierst, ohne zu verstehen, worum es eigentlich geht ...

Quote:
Originally Posted by Outlaw-T
... Wenn ich so deine und Christians Beiträge lese , dann ist der TWH wirklich ein ausergewöhnlicher Hund , aber nicht im positiven Sinne ... Er wird jedesmal als ein " Schwererziehbares Monster " hingestellt ...
Tut mir Leid, soviel D... ... ein Monster, ein ziemlich dä... bist höchstens Du, nicht der TWH.

Quote:
Originally Posted by Outlaw-T
... immer wieder einrede das der TWH ein Wolf ist , dann wird er auch einer ( zu mindest in meinem geistigen Wahn ) ...
... schau mal hier herein, Du Superhirn,

http://www.canislupus.de/index.php?u...p=2&vm=0&vvm=0

... dann wirst Du feststellen, das jeder Hund, vom Dackel bis zum Pinscher, ein Wolf ist, nämlich ein canis lupus familaris ...., den es in ..zig Rassen gibt!

Quote:
Originally Posted by Outlaw-T
... Ist ja nicht mehr anzu hören dieser Blödsinn !!!!!
Blödsinn habe ich bisher nur von Dir vernommen, leider ...

Quote:
Originally Posted by Outlaw-T
Der VDH ist nun mal maßgeblich für eine Rasse ( warum das so ist will ich hier auch nicht erörtern ) ..
... sicher, weil Dir hier die Argumente, das Hintergrundwissen und die geschichtlichen Zusammenhänge im Hundewesen völlig unbekannt sind. ...

Quote:
Originally Posted by Outlaw-T
... Fakt ist , wenn man mit seinen Hunden weiter kommen will , kommt man um den VDH nicht rum . ..
... da solltest Du mal Deinen Horizont über den Club/VDH-Tellerrand erweitern und Dich über die gute Arbeit anderer Verbände / Vereine informieren. Schau mal genau hier herein:

http://www.schlittenhunderennen.de/

Der Präsident dieses Verbandes, erfolgreicher Züchter und Schlittenhundesportler mit Huskys und Malamuten, hat mit seinem Verband nach über 35 jähriger VDH Zugehörigkeit den VDH verlassen. Kannst den Wolf-Dieter Polz gern anrufen. Er wird Dir sicher gern erklären, warum der VDH nicht das Nonplusultra ist, und das es sehr gut auch ohne VDH gehen kann.

Besser wäre allerdings, wenn alle Hundezucht-, -sport und-Dachverbände zusammenarbeiten würden, und der VDH seinen monopolistischen Alleinvertretungsanspruch aufgeben würde. Das wäre nämlich im Sinne des gesamten Hundewesens in D vernünftig.
Aber ob Du das, was ich hier und an anderer Stell schon mehrfach geschrieben habe, verstehen wirst, daran zweifele ich ...

Den Beitrag von Letty hast Du offensichtlich ja auch nicht verstanden ...

PS.:
Mußte mir mal Luft machen. Denn Outlaw-T´s Beiträge sind genau die Beiträge, über die Jeder Neuling hier nur den Kopf schütteln kann.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 26-10-2005, 20:23   #29
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Jemand, der sich ehrlich für die Rasse interessiert, wird sich auch von den ERfahrungsberichten nicht abschrecken lassen.

Das Kontraproduktive ist, wenn diese persönlichen Erfahrungsberichte von der Kuschelhundfraktion in Frage gestellt werden, denn damit erreichen sie, dass die Interessierte wie Micha, trotz Aufklärungdurch den Züchter, sich in das Abentuer TWH begeben, um dann festzustellen, dass es eben doch nicht geht! Denkt mal darüber nach!

Micha hatte mir heute mittag 12 Uhr gesagt, dass er Stellung genommen hat und Erfahrungen berichtet hat, ich bin verwundert, wo der Artikel geblieben ist?! War er etwa nicht passend?!

Anke, beim TWH ist insbesondere seine Naturnahheit positiv. Er läuft leichtfüssig wie ein Wolf und springt mit einer Leichtigkeit über Gräben und Hindernisse, wie man es kaum von anderen Hunden kennt. Allein sein Aussehen fasziniert.

Wenn es dir um Arbeit mit dem Hund geht, gibt es sicherlich viel bessere, weil spezializierte Rassen. Das trifft auch auf das Ziehen zu. Dass hatte ich dir ja schon geschrieben. Es gibt eher weniger, die vom ziehen begeistert sind. Du wirst es ihnen sicherlich antrainieren können. Aber mit Freude ziehen, wie es viele Huskies oder auch Briards tun, wirst du eher wenige finden. So habe ich das Glück, dass ich noch nicht so einen "nichtziehenden" Hund an der Leine hatte, wie Myla. Egal ob zu Fuß oder am Rad, sie zieht kein Stück. Ist vielleicht auch ein Gedenk, dass ich sie von klein auf, nicht nur frei hab rumlaufen lassen, sondern um so kleiner und leichter der Welpe ist, um so besser und kraftschonender kannst du es ihm bei bringen. Myla wog 2,7 kg mit 6 Wochen, als ich sie bekommen habe. Heute hat sie 31,8 kg bei 64 cm Höhe. Ein gutes "Kampfgewicht".

Grüße

Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 26-10-2005, 21:52   #30
Diegobabanebelberg
Junior Member
 
Join Date: Dec 2004
Posts: 211
Default

@Christian was versteht du unter Kuschelhundfraktion?

Etwa das mein Hund mit mir auf der Couch liegt, das ich den Leuten die mich fragen wie er den sei, nicht sage er ist sehr schwer zu händeln,.

Ich verschweige nicht das man mehr ausdauer und Spucke bei der Erziehung braucht, ich übertreibe aber auch nicht in die andere Richtung.

Wenn es so schwer ist, warum funtioniert es dann bei manchen wie zB. Tanja und Caja,bei Frauke scheint es ja auch zu klappen, und sie sitzt im Rollstuhl.
Also man sollte Erhlich sein, aber die Kersch im Dorf lasse.


Tina


[email protected] und Frauke: Hoffe es war in Ordnung das ich euch als Bleistift genommen habe?
Diegobabanebelberg jest offline   Reply With Quote
Old 27-10-2005, 00:08   #31
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina
Micha hatte mir heute mittag 12 Uhr gesagt, dass er Stellung genommen hat und Erfahrungen berichtet hat, ich bin verwundert, wo der Artikel geblieben ist?! War er etwa nicht passend?!
Hallo Du Unruhestifter , jetzt schau mal über Deinen Horizont und Du wirst feststellen, dass der Bericht dort ist, wo er hingehört, nämlich zum ursprünglichen Artikel über die Vermittlung des Hundes.

Das habe ich eben bei Kijiji gefunden ..Wolfshund abzugeben

Weitere Ratschläge zur themenbezogenen Diskussion habe ich Dir ja bereits auf Deine Email hin gegeben.

Und jetzt bitte wieder zum Thema diskutieren!
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 27-10-2005, 10:46   #32
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Hi Steffen,

danke für deinen Hinweis, es ist am 27.10. dort etwas zu geschrieben und auf meiner 1.Seite von wolfdog taucht das Thema nicht auf?! Deshalb hatte ich die Vermutung, dass es versehentlich hinten runter gefallen ist. Mit Hinweis findet man es, aber eben nicht auf der aktuellen Themenliste (bei mir).

Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 27-10-2005, 17:29   #33
Nebelwölfe
Member
 
Nebelwölfe's Avatar
 
Join Date: Aug 2004
Location: am Hochrhein
Posts: 771
Send a message via ICQ to Nebelwölfe Send a message via Skype™ to Nebelwölfe
Default

Quote:
Originally Posted by timber-der-wolf
Diese ewigen Beschönigungen und super Familienkuschelhundedarstellungen schaden im Endergebnis mehr als sie nutzen, weshalb halt nicht wenige TWH in Tierheimen landen oder wieder abgegeben werden, weil die Besitzer nicht mit den Anforderungen dieser Hunde klar kommen bzw. es ihnen keiner vorher ehrlich gesagt hat.
Nachdem ich den Beitrag von Micha im anderen String über seine Erfahrungen mit seinem TWH (der erst 20 Wochen alt ist!) gelesen habe - möchte für diejenigen, die immer über die VDH-Züchter schimpfen, nur folgendes zum überlegen anregen:

1. Hunde erziehen zu können und zu wollen ist wohl das eine - egal von welchem Züchter und egal welcher Hund...

2. So wie es aussieht - nach all den Abgaben, die hier im Internet in letzter Zeit gepostet werden - sind es (seltsamerweise) immer wieder diejenigen TWHs die im Tierheim landen oder bereits nach kurzer Zeit wieder abgegeben werden,
- die von ihren Züchtern schlecht sozialisiert sind
- deren Besitzer durch den Zürchter auch noch schlecht informiert sind
- die zudem (wie es scheint) vom Züchter in die falschen Hände abgegeben werden (die Gründe dafür seien hier mal dahingestellt...).

Seltsamerweise sind es aber immer TWHs von NICHT-VDH-Züchtern...

Und vielleicht liegen diese Abgabegründe doch nicht nur daran, dass hier viele TWH-Besitzer ihre Hunde in einem positiven Licht darstellen, weil sie mit Ihren TWHs gut klar kommen... Denn seltsamerweise kommen die hauptsächlich negativen Darstellungen immer von Leuten, die ihre Hunde von NICHT-VDH-Züchtern haben... Ich frage mich, woran das wohl liegen mag???
Mit wievielen Züchtern hat Micha denn geredet, bevor er sich seinen Welpen zugetan hat??

Vielleicht sollten sich einfach diejenigen, die sich für einen TWH interessieren, etwas besser überlegen, von welchem Züchter sie ihren Hund holen - und sich umfassender informieren...

Gruss, Petra
Nebelwölfe jest offline   Reply With Quote
Old 28-10-2005, 08:39   #34
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Hallo Petra!

Quote:
Originally Posted by littlepeet
... Nachdem ich den Beitrag von Micha im anderen String über seine Erfahrungen mit seinem TWH ... möchte für diejenigen, die immer über die VDH-Züchter schimpfen, ...
Wie kommst Du darauf, dass hier jemand (sicher war ich gemeint ) über VDH-Züchter schimpft?
Ich habe zumindest gegen keinen Züchter, egal welchem Verband er /sie angehört etwas.
Etwas gegen einen monopolistischen, anmaßenden Verband, der Alleinvertretungsansprüche im Hundewesen stellt, zu haben, ist wohl sicher etwas völlig anderes, als gegen einzelne Züchter etwas zu haben, oder?

Quote:
Originally Posted by littlepeet
1. Hunde erziehen zu können und zu wollen ist wohl das eine - egal von welchem Züchter und egal welcher Hund...
... dem ist mit Sicherheit so. Aber Alles und Jedes auf falsche Erziehung zu reduzieren, ist ebend genauso falsch (siehe auch Lettys Beitrag! Auch seiner Aussage nach, ist der TWH ebend doch etwas anders, als andere Rassen ).

Quote:
Originally Posted by littlepeet
..., die hier ... in letzter Zeit gepostet werden - sind es (seltsamerweise) immer wieder diejenigen TWHs die im Tierheim landen oder bereits nach kurzer Zeit wieder abgegeben werden,
... Seltsamerweise sind es aber immer TWHs von NICHT-VDH-Züchtern...
Das ist nun aber harter Tobak. Du solltest Dich mal in den weiten des Internet (ggf. vor Ort) begeben und Dich über alle abgegebenen / zurückgegebenen TWH richtig informieren.
Einseitigkeit, und das Fingerzeigen, egal ob auf VDH- oder nonFCI-Züchter, bringt gar nichts. Hier geht es m.E. um den abgegebenen / zurückgegebenen TWH, oder?
Und deshalb bin ich u.a. dafür, dass alle am Hundewesen interessierten, egal welchem Verein / Dachverband sie angehören, zusammenarbeiten sollten / müßten, wenn es den Einzelnen wirklich um den Hund, hier TWH, geht. (Ich schicke Dir auch noch eine PN, um Dir in einem Gleichnis darzulegen, was ich meine. Vielleicht verstehst Du dann meine Auffassung zu diesem Thema ).

Quote:
Originally Posted by littlepeet
... Mit wievielen Züchtern hat Micha denn geredet, bevor er sich seinen Welpen zugetan hat??
Vielleicht sollten sich einfach diejenigen, die sich für einen TWH interessieren, etwas besser überlegen, von welchem Züchter sie ihren Hund holen - und sich umfassender informieren...
Gruss, Petra
Petra, wenn Du den Beitrag von Micha richtig gelesen hast, müßtest Du doch erfahren haben, dass Micha durch die Züchterin ausreichend informiert wurde.
Im Telefonat hat mir dies Micha ebenfalls bestätigt. Bestätigt hat er aber auch, dass er das nicht so geglaubt hat! U.a. deshalb, weil er sich ausreichend, auch hier bei wolfdog, informiert hat, und ihm immer wieder gesagt wurde, dass das alles nicht so schlimm ist, und das der TWH von Einigen nur schlecht geredet wird. Ja, so sieht es leider aus.
Der Vollständigkeit halber, Micha hat seine Erfahrungen auch im Gästebuch seiner Züchterin ausführlich dargelegt und künftige Interessenten auf Grund seiner Erfahrungen gewarnt.

Andererseits sollte man das alles nicht immer so sehr emotional hochspielen und überbewerten. Es gibt mit Sicherheit auch genügend Welpen / Junghunde / Hunde anderer Rassen, die auch zurückgegeben werden. Auffallend ist natürlich, dass das insbesondere die Rassen sind, die noch sehr ursprünglich in ihrem Wesen sind, wie zB. auch die Schlittenhunderassen, für die ich mich persönlich auch sehr interessiere.
Wenn man sich deren Notvermittlungsgesuche der einzelnen Notaufnahmestationen anschaut, muss man sich schon fragen, warum Menschen sich so einen Hund zu legen und warum Züchter soviel Welpen "produzieren", die dann in Tierheimen der Nordischen landen.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 28-10-2005, 11:43   #35
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

Hallo Norbert,

warum ist das, was Petra geschrieben hat harter Tobak? Ich habe schon den Eindruck, das von Dir nur Non-VDH-Zückter gepriesen werden. Und es ist auffällig, das alle VDH Züchter Hunde die von ihnen stammen zurücknehmen. Vielleicht ist das ein gangbarer Weg für alle Züchter.
Ebenfalls auffällig ist, das meist Halter von Non-VDH-Züchter Probleme mit Ihren Hunden haben. Sicherlich sind die Zahle nicht repräsentativ, aber eine Tendenz zeichnet sich schon ab. Waran dies liegt, das es sich hier abzeichnet das es leider öfters Probleme bei Haltern von Hunden von Non-VDH Züchtern gibt wäre sicherlich interessant. Andere Halter sehen ihre Hunde als nicht so problematisch an.
Ich konnte zumindest bisher keinen Vorteil von Non-VDH Züchtern zu der praktizierten Zucht der VDH-Züchter sehen, bzw. mir konnte auch noch keiner einen sagen... zum Wohle der Hunde dieser Rasse.

Übrigens Norbert: Es werden von allen Rassen viel zu viele Hunde in das Tierheim gebracht. Die ursprünglichen Rassen sind davon nur ein kleiner Prozentsatz. Meist lassen sich diese nur schwerer vermitteln, wenn die Hunde nicht mehr Welpen, bzw. Junghunde sind.


Viele Grüße

Markus
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline   Reply With Quote
Old 28-10-2005, 12:07   #36
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Hallo Markus,

das hat mit Sicherheit nur den Anschein.
Ich habe Petra eine ausführliche Info per PN geschickt. Du erhälst nach absenden dieses Beitrages eine Kopie dessen, was ich Petra geschickt habe, per PN (das würde hier sonst zu viel und zu lang ). Vielleicht kannst auch Du dann zumindest meine Meinung / Ansicht verstehen bzw. nachvollziehen.

PS.: Hast Du meine PN und Entschuldigung bzgl. Futtermittelliste erhalten?

Allen ein schönes WE mit den Wuuff´s
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 28-10-2005, 12:46   #37
Frauke
Junior Member
 
Frauke's Avatar
 
Join Date: Mar 2004
Location: Schwelm
Posts: 197
Send a message via ICQ to Frauke
Default

Ich melde mich auch einmal zu Wort, weil ich einen THW mein Eigen nenne, der abgegeben wurde und dessen Name hier leider bereits an kontextfreier Stelle fälschlich eingebunden wurde.
Es ist völlig falsch Magni (Orpheus) hier so nebensächlich mit einzubinden, denn seine Abgabe hatte GANZ andere Gründe als die, die hier so gerne aufgeführt werden.
Magni hat einen fabelhaften Vorbesitzer, der sich vor dem Welpenkauf absolut gründlich informiert hat WAS er sich da ins Haus holt. Auch hat er Magni als Welpen bereits gut erzogen und geprägt. Nur eines war eben nicht gegeben: Seine Lebensgefährtin hat sich wider Erwarten nicht mit Magni vertragen und fühlte sich von dem 5 Monate alten Hund bedroht. Soetwas kommt vor und da ist auch niemand schuld dran. Magni ist wenig dominant, brabbelt aber furchtbar gerne und ich traue ihm auch zu, dass er es mal ausnutzt, wenn er merkt, dass er mit dem einen oder anderen Laut das erreicht was er möchte.
Dass Magni als ich ihn bekam so unerzogen war war eben Pech. Sein Vorbesitzer hat sich alle Mühe gegeben, damit Magni bis er ein neues Heim hat gut versorgt ist und hat sich eben auf die Aussagen die ihm gegenüber gemacht wurden verlassen. Dass Magni diese 3 Monate offensichtlich ohne weitere, menschliche Ansprache in einem Zwinger verbracht hat, hat er nicht gewußt und hätte dies auch niemals geduldet.
Also: Pech eben, nichts böser Hund, nichts schlecht sozialisiert, nichts schlecht informiert, dass Magni nicht grade vom "besten" Züchter kommt ist denke ich bekannt.
Ich habe 2 Hunde über die Schlittenhundnothilfe und kann sagen, dass Menge und Prozentsatz an abgegebenen Huskies und Malamuten deutlich höher ist als bei Wolfshunden, dies mag daran legen, dass er mehr Hinterhofschlittenhundzüchter gibt, die den Leuten einfach den schönen Hund verkaufen. Schlittenhunde landen meistens mit 6-10 Monaten im Tierschutz, da ein Schlittenhund (wie 98% aller Hunde) in der Pubertät echt eklig ist.
Manchmal glaube ich, dass ich mit Magni so gut zurecht komme, weil er bei mir NICHT den Sonderstatus des faszinierenden Wolfshundes genießt, sondern ein Rudelmitglied und aufgrund seiner Jugend auch noch der Omega ist. Er hat sich zu benehmen wie die anderen, sich dem Alpharüden (ein alter Windhundrüde) unterzuordnen und aufgrund seiner besseren Ausbildungsfähigkeit im Punkto Gehorsam höhere Anforderungen zu erfüllen als Windi und Schlittenhunde. Dass er in der ersten Zeit so viel kaputt gemacht hat (Kleinkram, nichts von Bedeutung) liegt, so behaupte ich, nicht an seiner Rasse, sondern daran, dass er aufgrund seiner Größe an alles rankommt und aufgrund seines Gebisses eben einfach Dinge schneller kaputt kriegt. Jeder Junghund "spielt" eben nach seinen Möglichkeiten.
Zum großen Teil gibt sich das von selbst, der Rest eben durch Aufsicht und Erziehung.
Ich würde in "meinem jugendlichen Leichtsinn" mal empfehlen den Wolfshund mal mehr als Hund als als Wolf zu betrachten und zu erziehen.
Es gibt nuneinmal einfacher und weniger einfach zu erziehende Rassen und dass der Wolfshund kein unkomplizierter Hund ist, ist uns allen klar, doch bei näherer Betrachtung fällt, zumindest mir, auf, dass die unkomplizierten Rassen wohl eher in der Minderheit sind.
Und selbst bei "einfachen" Hunden gibt es Grenzen. Auch ein Goldie muss erzogen werden und keinen Hund dieser Welt würde ich mit einem Kleinkind oder Säugling ohne Aufsicht lassen zu beider Schutz vor Übergriffen, die nichteinmal bös gemeint sein müssen.
Lg Frauke
Frauke jest offline   Reply With Quote
Old 29-10-2005, 11:02   #38
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by timber-der-wolf
Hallo Outlaw-T,


PS.:
Mußte mir mal Luft machen. Denn Outlaw-T´s Beiträge sind genau die Beiträge, über die Jeder Neuling hier nur den Kopf schütteln kann.
Hallo
ich will hier nicht näher auf deinen Sch.... eingehen , habe nämlich etwas besseres zu tun als mir von dir die Frechheiten anzuhören , aber gut es ist deine Meinung . Mich mit meinen Hunden zu beschäftigen ist mir wichtiger als mit einem alternden Wolfsfreak zu disskutieren . Für mich jedenfals zählen die Ergebnisse mit meinen Hunden ( nicht nur auf Ausstellungen ) auch in der Erziehung , und das funktioniert nun mal nach einer reinen Hundeerziehung ohne das ich rum knurren und grunzen muss wie ein altes Warzenschwein . Auch mit Kinder haben meine Hunde kein Proplem weil sie von Anfang an mit ihnen aufwuchsen ( das ist dir sicher fremd , weil du bist ja schon ein wenig älter und verknöcherter
Ich habe auch kein Problem mit dem VDH - so wie du - und das du keine Ahnung hast , beweist doch deine Aussage über den Club ( Mitglieder usw.)
Aber lass mal - so blöd wie ich das brauche , kannst du mir überhaupt nicht kommen .Opa.
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 30-10-2005, 20:42   #39
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Hallo Outlaw-T,

wenn Dummheit weh tun würde, müßtest Du wahrscheinlich Tag und Nacht schreien ... ... , soviel zu Deinem Beitrag.

Nun aber etwas sachlicher, nur ein wenig :

Quote:
Originally Posted by Outlaw-T
... als mit einem alternden Wolfsfreak zu disskutieren ...
... sicher, weil Dir auf Grund Deines (vermute ich) jugendlichen Alters nicht nur Lebenserfahrung, sondern auch fachliches, wie allgemeines Wissen fehlen ...

Quote:
Originally Posted by Outlaw-T
... ohne das ich rum knurren und grunzen muss wie ein altes Warzenschwein . Auch mit Kinder haben meine Hunde kein Proplem weil sie von Anfang an mit ihnen aufwuchsen ( das ist dir sicher fremd , weil du bist ja schon ein wenig älter und verknöcherter ...
... ich weis nicht, warum Du mir mit stetigen Wiederholungen solchen Unfung in Deinen Beiträgen unterstellst. Ich brauchte mit meinen Hunden weder knurren noch grunzen ... und auch Kinder kennen sie vom ersten Tag an ... auch wenn ich in Deinen Augen ein verknöcherter alternder Wolfsfreak bin, habe ich 3 erwachsene Söhne nebst Anhang mit kleinen Enkelkindern, die ständig hier ein und aus gehen ... und die mich wahrscheinlich auch jung halten ...
Das eizige Problem das ich je hatte, und über das ich berichtete, war, dass sich Onka nicht wieder anleinen lassen wollte ... aber das ist schon sehr lange her. Geholfen haben mir auch Hinweise und Tips von Teilnehmern dieses Forums ... von Dir kam übrigens damals nichts, Du Schlauberger ...

Quote:
Originally Posted by Outlaw-T
... Aber lass mal - so blöd wie ich das brauche , kannst du mir überhaupt nicht kommen .Opa.
... ... das sieht nun jeder hier, welche geistige Leuchte Du bist ... ... Du nadelschwingender Tatoogouro ...
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 30-10-2005, 23:19   #40
Nebelwölfe
Member
 
Nebelwölfe's Avatar
 
Join Date: Aug 2004
Location: am Hochrhein
Posts: 771
Send a message via ICQ to Nebelwölfe Send a message via Skype™ to Nebelwölfe
Default

Halloooooo????

Könnt Ihr zwei bitte euern privaten Kindergartenkrieg irgendwo anders austragen??? Ihr solltet euch echt schämen...
Macht euch das eigentlich gar nichts aus, euch öffentlich so lächerlich zu machen???? Oder ist das Absicht????

Und da wundert ihr euch, warum in diesem Forum nichts mehr los ist...
Nebelwölfe jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 01:41.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org