Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Hundeausstellungen

Hundeausstellungen Unsere Ausstellungserfolge, wie bereite ich einen TWH darauf vor, wie führe ich ihn vor

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 03-04-2011, 22:40   #1
ThorstenOtto
Gast
 
Join Date: Apr 2006
Posts: 155
Default TWH RÜDEN ZU GROß in Berlin 2011

Heute war ich bei der Int. Ausstellung des VdH in Berlin .
Wir haben heute den 03.04.2011. Viele werden ,nachdem ihr das gelesen haben ,fragen ob heute nicht doch der 01.04.2011 war.
Gegen 10 Uhr betrat ich das Messegelände am Funkturm. Nach mehr als 2 Jahren war ich mal wieder in Berlin. Ohne Rocky und Bakhira. Am Haupteingang war der Stand des Tschechoslowakischen Wolfshundclub rege besucht und auch einige Aussteller unserer Rasse waren da. Der Stand war sehr schön gestaltet und stach ins Auge . Sehr schöne Bilder schmückten die Wände , die aus dem Leben mit einem TWH waren. Tommy und sein Team haben das wirklich richtig gut hinbekommen.
Dann ging es ab an den Ring . 13 TWH waren gemeldet. Es lief alles sehr ruhig ab , obwohl sehr wenig Platz an den Ringen war und es waren kaum Gänge zum laufen vorhanden. Sicher hat die Marktwirtschaft den VdH erreicht und sie sind daran interessiert aus jedem qm den höchsten Nutzen zu ziehen oder zu erreichen. Von Gewinn will ich nicht reden, da ich die Nebenkosten von so einer Veranstaltung nicht kenne. Dann kamen 1637 Grand Yukon und 1638 Grando an den Start. Alles so wie immer. Nachdem im Ring die Runden absolviert wurden und die beiden Halter nach und nach an den Richtertisch gerufen wurden, da waren mit einemmal sehr entsetzte Gesichtszüge bei ,den beiden Ausstellern, zu sehen.
Was war geschehen.
Der Vdh arrangiert zu solchen Veranstaltungen Menschen, die über die Hunde richten und ein Urteil fällen. Heute war ,ich nenne ihn mal Mr. Pinguin am Zug und wurde für sein kommen mit den Startgeldern und auch meinem Eintrittsgeld sicher etwas entlohnt und für sein Fachwissen was er mitbringen sollte. Heute war alles anders. Mr. Pinguin ist heute sicher die Festplatte überhitz oder durchgebrannt. War ja auch warm und er hatte ja schon mind 4 Hunde bewertet. Mr. Pinguin hat doch tatsächlich die beiden Rüden als nicht dem Standart entsprechen mit einem SG 1 und SG 2 bewertet, da beide Rüden und das bitte langsam lesen .ÜBER 65 CM GROß WAREN UND SOMIT NICHT DEM RASSESTANDART ENTSPRECHEN.
Ein Einspruch einer Züchterin und einer weiteren Ausstellerin wurde nicht stattgegeben, obwohl dem Mr. Pinguin der Rassestandart in Schriftform vorgelegt wurde und sicher auch vorgelesen wurde. Er blieb bei seinem Fehlurteil. Er fing dann an etwas zu schwimmen und das in dem Anzug, aber er war ja der Chef im Ring und §1 Der Chef hat immer Recht wurde angewendet. Mr Pinguin wäre heute besser zu Hause geblieben. Da hätte er dem VdH einen besseren Dienst erwiesen.
Es war wieder einmal ein trauriges Kapitel VdH im wahren Leben.
Was mich an dieser ganzen Sache so empört ist diese Arroganz, die dieser Mr. Pinguin an den Tag legt und er wusste ganz genau, das er daneben lag.
Bin mal gespannt wie diese Angelegenheit weiter geht und vielleicht ist es in Zukunft möglich, das Vertreter der beiden Clubs mit bei dem Richten anwesend sind um die Interessen ihrer Mitglieder zu vertreten. Wenn noch mehr solche Mr. Pinguine in Zukunft den Ring bestimmen, ihre eigenen Rassestandards festlegen und die auch noch bis aufs Blut verteidigen wo soll denn das mit unsere Rasse noch hinführen, wenn der VdH seine Richter nicht im Griff hat und diese Leute als unfehlbar einstuft und der Aussteller keine Möglichkeit erhält Einspruch gegen diese Art von Fehlurteilen vorzugehen.

Bei den nächsten Ausstellungen wünsche ich allen Ausstellern kompetente Richter, die wenigsten den Rassestandart unserer Rasse kennen .
ThorstenOtto jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 01:03   #2
wera
Junior Member
 
wera's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Location: schmerikon
Posts: 298
Default

Reg dich nicht auf...
das errinnert mich an einen richter der behauptete Hündinen müssen mind. 65cm sein und meine hündin mit 60cm sei deutlich zu klein und bekam ein Genügend . 2mt zuvor bekam die gleich hündin beim gleichen Richter V1 + BOB.....

es gibt ein guter spruch...
„ auf hoher See, vor Gericht… und auf einer Hundeausstellung …. liegt alles in Gottes Hand“


Quote:
Originally Posted by ThorstenOtto View Post
Mr. Pinguin hat doch tatsächlich die beiden Rüden als nicht dem Standart entsprechen mit einem SG 1 und SG 2 bewertet, da beide Rüden und das bitte langsam lesen .ÜBER 65 CM GROß WAREN UND SOMIT NICHT DEM RASSESTANDART ENTSPRECHEN.
Sorry SG heisst nicht "nicht dem standart entsprechend" sondern
SG- Sehr Gut-
Hunde, von harmonischer Gesamterscheinung, die die rassentypischen Merkmale hinsichtlich Formwert und Verhalten/ Wesen in Hohem masse zeigt und in sehr guter Verfassung vorgeführt werden, Einzelne Kleine Fehler lassen jedoch die Bewertung V nicht zu.

ich bin eher der meinung das die meisten Richter zu einfach zu viele V vergeben, auch an hunde die es nicht verdient haben.
und ein sehr gut ist ein SEHR GUT

p.s. ich bin mit meinen hunden sehr kritisch und z.b. mein Aslan ist ein SG hund , und trotzdem ist er Champion und seit er in der Championskl. läuft bekommt er nur noch V. selbst von richter die ihm früher nur G-SG gegeben haben.

und es gibt auch austeller die sich das zu nutze machen in dem das sie z.b. im frühling oder sommer in ein land fahren und an einem Wochenende (frühling) 3Championstitel (sommer 5 tage) 5 Championstitel bekommen können.
d.h. 1 austellung 1 cac = champion
und erst danach die "strengeren" länder durch machen

gruss jeanette
__________________

Hunde kommen, wenn sie gerufen werden.
TWH`S nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück...
wera jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 08:37   #3
Astrid
Junior Member
 
Astrid's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Wien
Posts: 409
Default

Naja, das ist doch nix Neues, dass "allgemeine Richter" des öfteren seltsame Bewertungen abgeben.

Ich hatte einen, der Chinuas französische Stellung (steht auch im Standard) bekritelt hat, habe auch schon von "genügend dunkle (!!!) Augen gehört, es gab auch einen ÖKV-Richter, der groß verkündete, dass man an TWH nicht näher als 3m ran kommt...
__________________
Liebe Grüße aus Wien,
Astrid mit Nanook & Chinua - jetzt auch auf Facebook

Astrid jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 09:11   #4
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by ThorstenOtto
... Mr. Pinguin hat doch tatsächlich die beiden Rüden als nicht dem Standart entsprechen ... bewertet, da beide Rüden ... ÜBER 65 CM GROß WAREN UND SOMIT NICHT DEM RASSESTANDART ENTSPRECHEN.
Ein Einspruch einer Züchterin und einer weiteren Ausstellerin wurde nicht stattgegeben, obwohl dem Mr. Pinguin der Rassestandart in Schriftform vorgelegt wurde und sicher auch vorgelesen wurde. Er blieb bei seinem Fehlurteil.
Ja, ja, ... "Alles für den Hund" ... VDH steht schließlich für Fachkompetenz ... ...

Es stellt sich mir daher immer wieder die Frage, muss man sich und seinen Tieren diesen ganzen Ausstellungsunsinn unbedingt antun? ...
Gut, wer unbedingt züchten will (und muss ), wird wohl um diese unsägliche Ausstellerei nicht drumherum kommen, aber sonst ...

Ausstellungen bringen doch wirklich nur dann etwas (für Halter und Hund), wenn sich die Ausstellung auf EINE Rasse konzentriert, z.B. bei einer Sonderrassezuchtausstellung, und wirklich fachkompetente Richter die Hunde bewerten. Alles andere ist m.E. doch letztendlich nur Show, Geldschneiderei ... und erzeugt am Ende für den Einen und Anderen nur Frust, Enttäuschung und Ärger ...
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 09:45   #5
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by ThorstenOtto View Post
Mr. Pinguin hat doch tatsächlich die beiden Rüden als nicht dem Standart entsprechen mit einem SG 1 und SG 2 bewertet, da beide Rüden und das bitte langsam lesen .ÜBER 65 CM GROß WAREN UND SOMIT NICHT DEM RASSESTANDART ENTSPRECHEN.
Liegt das so in der Bewertung schriftlich vor?
Haben die Aussteller auch Widerspruch bei der Ausstellungsleitung eingelegt?
Wenn in der Bewertung diese Begründung so festgehalten ist und der Widerspruch von der Ausstellungsleitung abgelehnt wurde, kann man immer noch zum Anwalt gehen und und eine Schadenersatzklage einreichen (Rückerstattung Meldegebühr, Fahrtkosten etc.).
Wenn das öfter so durchgezogen würde, wird der VDH sich schon genauer überlegen, welcher Richter die Kompetenz für die Rasse hat.
Ansonsten vorher, bei unbekannten Richtern, einfach mal bei den "alten Ausstellungshasen" nachfragen und eventuell nicht ausstellen!
Eine kompetente Bewertung gibt es auf alle Fälle bei der Spezial-Rassehunde-Ausstellung, da dort fast immer Richter aus den Ursprungsländern genommen werden, die die Rasse schon viele Jahre richten und auch in der Lage sind eine große Anzahl von Hunden differenziert zu bewerten.
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 10:48   #6
ThorstenOtto
Gast
 
Join Date: Apr 2006
Posts: 155
Default

Nur mal kurz zur Erläuterung.
Mir ging es nicht darum , was , wer ,wann unternimmt, sondern darum , das sich so ein Mr. Pinguin anmaßt über eine Rasse zu richten, dessen Standard er nicht mal kennt.
Nicht mehr und nicht weniger. Und das er nicht so viel Ehre im Leib hat seinen Fehler zu korrigieren, wo er ihm schwarz auf weis erklärt wurde. Was der Herr dann als Ergebnis in die Ringunterlagen diktiert hat, das entzieht sich meiner Kenntnis, sicher nicht das was er am Richtertisch den Ausstellern erklärt hat.
Er betrügt die Aussteller und die Besucher um ein korrektes Ergebnis.
ThorstenOtto jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 11:01   #7
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by ThorstenOtto View Post
Er betrügt die Aussteller und die Besucher um ein korrektes Ergebnis.
Da hast Du vollkommen recht. Nur wenn Du nichts schwarz auf weiß hast, oder Zeugen, die die Aussage vor Gericht bestätigen würden, kann man wenig dagegen tun, außer das was ich oben schon geraten habe, sich vorher erkundigen, und solche Richter und Ausstellungen meiden. Oder, das was wir seit 4 Jahren machen nur noch auf Spezialzuchtschauen ausstellen.
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 11:10   #8
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by Steffen View Post
Liegt das so in der Bewertung schriftlich vor?
Haben die Aussteller auch Widerspruch bei der Ausstellungsleitung eingelegt?
Wenn in der Bewertung diese Begründung so festgehalten ist und der Widerspruch von der Ausstellungsleitung abgelehnt wurde, kann man immer noch zum Anwalt gehen und und eine Schadenersatzklage einreichen (Rückerstattung Meldegebühr, Fahrtkosten etc.).
Jetzt fange ich aber laut an zu lachen .... solche Worte aus deinem Mund, der an anderer Stelle noch nicht mal im Vorfeld versucht was zu verbessern ... Genau das Ding (ja ich weiß es ist wieder nur ein Beispiel), zeigt doch die Inkompetenz einiger Richter unserer Rasse gegenüber .... die sich so auch weiter zieht bis zur PTB und ZZL. Natürlich kann man warten bis es Geld kostet und sich mit dem Imperium VDH auf rechtlichem Wege anlegen, wie du es vor schlägst ....
Quote:
Wenn das öfter so durchgezogen würde, wird der VDH sich schon genauer überlegen, welcher Richter die Kompetenz für die Rasse hat.
Abgesehen davon, dass das so nicht funktionieren würde, ist eine der Grundvoraussetzungen für solch ein Vorgehen, dass man genug Menschen findet die einen Arsch in der Hose haben um sich auch zu wehren ..... doch die kann ich hier nur bedingt finden .....
Quote:
Ansonsten vorher, bei unbekannten Richtern, einfach mal bei den "alten Ausstellungshasen" nachfragen und eventuell nicht ausstellen!
Super Tipps kannst du geben, von einem Richter der eine jahrelange Ausbildung durchlaufen hat, erwarte ich einfach, dass er weiß wie ein Hund aus zu sehen hat und auch fundamentiertes Wissen über den Standard der Rasse hat die er richtet ..... natürlich ist es allemal besser bei dem und dem Richter lieber nicht aus zu stellen, dass kann es aber nicht sein.....
Du bist doch der Vorsitzende von einem Club der u.a. die Interessen der Besitzer und Liebhaber und der Rasse selber vertreten sollte - also solltet ihr auch in der Richtung endlich mal aktiv werden, wenn ihr schon in anderer Richtung kneift ..... Das Leben besteht nun mal nicht nur aus Streicheileinheiten die einem den Bauch pinseln ....
Quote:
Eine kompetente Bewertung gibt es auf alle Fälle bei der Spezial-Rassehunde-Ausstellung, da dort fast immer Richter aus den Ursprungsländern genommen werden, die die Rasse schon viele Jahre richten und auch in der Lage sind eine große Anzahl von Hunden differenziert zu bewerten.
Das ist so und wird sicher noch eine ganze Weile so bleiben, da der VDH ja so arrogant ist und auf Hinweise/Kritiken von ihren "Untertanen", deren Obolus sie gern einstreichen, nur mäßig reagiert. Aber es kann nicht die Lösung sein....
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 14:46   #9
Sefie
Junior Member
 
Sefie's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: Grenze Niedersachsen/Hamburg
Posts: 189
Default

die richter sind halt gott
auf unserer ersten ausstellung (war letztes jahr neu münster) waren 4 twh gemeldet. gaby mit nano ist erstmal aus dem ring geschickt worden, weil die richterin sagte: sei kenne diese rasse nicht und will sie daher auch nicht richten! dann hat sie die anderen rassen weiter gerichtet, danach in einem heftchen geblättert und dann doch die twh gerichtet.
und flame hat bewertung bekommen: nicht feminin genug.
wer flame kennt weiß dass das nicht stimmt

ich finde es nur arg nervig dass es immer nach laune und geschmack der richter geht und meist leider dabei der rassestandart in hintergrund gedrückt wird. aber naja
Sefie jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 17:14   #10
Dacota
Junior Member
 
Dacota's Avatar
 
Join Date: Jul 2007
Location: in der Nähe von Berlin
Posts: 136
Default

Quote:
Originally Posted by Torsten View Post
Abgesehen davon, dass das so nicht funktionieren würde, ist eine der Grundvoraussetzungen für solch ein Vorgehen, dass man genug Menschen findet die einen Arsch in der Hose haben um sich auch zu wehren ..... doch die kann ich hier nur bedingt finden .....
Wie soll man sich denn wehren? Bei einem Richter kann man sich nicht wehren, denn sobald man "sein Mund" aufmacht, ist man sofort disqualifiziert, so erging es mir im Oktober 2010, als ich wiedermal einen imkompetenten Richter vor mir hatte, der mir was vom Kuckuck erzählen wollte, nur nicht was vom Wolfshund.

Diesmal war der Richter von gestern noch krasser! Er erzählte mir, dass mein Rüde zu groß sei (70cm) Und >deswegen< könne er mir nur ein 'sehr gut' geben, obwohl er als erstes mir wegen der Größe sogar nur ein 'gut' geben wollte.
Nachdem sich ein paar Leute eingesetzt hatten und ihm den Rassestandard vorlegten (ich konnte dieses ja nicht tun, sonst wäre ich wieder disqualifiziert gewesen), redete er um den heißen Brei und der absolute Hammer: nun sei mein Rüde auf einmal 75cm groß gewesen und "das ginge ja nun mal gar nicht"! Schon lustig, wie innerhalb von 10 Minuten ein Hund wachsen kann!!!! Alles nur Betrug und 1000 Ausreden!
Dacota jest offline   Reply With Quote
Old 05-04-2011, 00:04   #11
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by Dacota View Post
Wie soll man sich denn wehren? Bei einem Richter kann man sich nicht wehren, denn sobald man "sein Mund" aufmacht, ist man sofort disqualifiziert, so erging es mir im Oktober 2010, als ich wiedermal einen imkompetenten Richter vor mir hatte, der mir was vom Kuckuck erzählen wollte, nur nicht was vom Wolfshund.
na und? lieber werde ich disqualifiziert, als das ich meinen Mund halte an einer Stelle wo ich mir sicher bin das sie falsch ist ....
Steffen hat im Ansatz schon was dazu gesagt was Sinn macht, man hat vor Ort die Möglichkeit, sich sachlich bei der Ausstellungsleitung zu beschweren, was natürlich erfordert, dass man das was man anbringt auch unterlegen kann. Ein anderer Weg ist, dem VDH ( Rasseverantwortlichen) darüber in Kenntnis zu setzen udn wenn man es nachweisen kann (an Hand von Richterbericht udn dem Standard nach dem gerichtet werden sollte), kann man auch seine Gebühren einfordern. Denn ein Richter ist ein Fachmann und sollte genau wie ein Handwerker für seine Arbeit verantwortlich sein. Qualitativ kann man verlangen, dass er sich an vorgegebene Standards hält und danach auch bewertet. macht er das nicht und richtet nicht nach dem Standard in dem er Fehler sieht und schriftlich im Bericht fest hält ,die eigentlich Rasse typisch sind, hat er nicht gut gearbeitet und man kann um Nachbesserung bitten ..... Letztlich zahlen wir für eine in entsprechender Qualität zu erwartende Leistung!

Quote:
Diesmal war der Richter von gestern noch krasser! Er erzählte mir, dass mein Rüde zu groß sei (70cm) Und >deswegen< könne er mir nur ein 'sehr gut' geben, obwohl er als erstes mir wegen der Größe sogar nur ein 'gut' geben wollte.
Nachdem sich ein paar Leute eingesetzt hatten und ihm den Rassestandard vorlegten (ich konnte dieses ja nicht tun, sonst wäre ich wieder disqualifiziert gewesen), redete er um den heißen Brei und der absolute Hammer: nun sei mein Rüde auf einmal 75cm groß gewesen und "das ginge ja nun mal gar nicht"! Schon lustig, wie innerhalb von 10 Minuten ein Hund wachsen kann!!!! Alles nur Betrug und 1000 Ausreden!
Ja das ist es doch was ich meine, die Qualität des Richtens ist teilweise unter aller Sau (zu mindest was unsere Rasse betrifft) ....wir zahlen genau so unsere Gebühren an die SERVICE GmBH (Betonung liegt auf GmBH-also einen nach Profit strebenden Unternehmen), also kann man auch erwarten, dass eine dementsprechende qualitativ gute Leistung erbracht wird.
Oder kann es sein, dass der Richter deinen Hund als zu massig (nicht sauer sein, ich kenne deinen Hund nicht), sah und deswegen geschrieben hat, dass er zu groß sei ? Ich hoffe doch er hat es im Richterbericht fest gehalten, denn sonst kann man da nichts machen.
ich für meinen Teil sehe da noch einige Dinge auf unsere Rasse zu kommen, aber es ist ja Keiner bereit sich auch mal nur ein wenig aus dem Fenster zu lehnen. Von daher müsst ihr entweder mit dem Ärger leben und verbucht es unter Ulk oder einer weiteren Erfahrung, oder macht es so wie die Wenigsten und macht euren Mund auf und scheißt auf eventuelle Konsequenzen. Mir ist es wichtiger sauber zu züchten als in einem Verein zu sein um sagen zu können , dass ich dazu gehöre. Wenn der VDH mit Kritik die ja auch Lösungen nach sich zieht, nicht umgehen kann und dem entsprechenden Kritikern dann seine Konsequenzen auf zeigt, hat er diese Menschen nicht verdient.
ich frage mich echt, wozu die Clubs überhaupt da sind, der eine hat damit zu tun Hunde hier rein zu bringen und zu verteilen um das Zuchtpotential zu schaffen was man braucht um vom VDH aufgenommen zu werden. Nebenbei sendet man noch seine Funktionäre zur Spionage aus (weil das ja auch an der Stelle so wichtig ist) und macht die Leute mit Tests verrückt die national sowie so keinen Sinn machen. Der Andere springt von Baum zu Baum und freut sich seiner Mitglieder und lässt sich von dem Anderen verarschen nach Strich und Faden. Warum tut man sich nicht zusammen und vereinigt sich, klar fallen dann gewisse Feinbilder weg, aber man könnte doch mal geschlossen für die Rasse vor gehen - gerade was solche fragen betrifft. Also ihr Clubs für TWH und freien Geister für TWH - macht mal eure Zuchtverantwortlichen scharf, da die ja angeblich mit dem VDH zusammenarbeiten sollen und macht euch auch mal für so was stark ....
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Torsten; 05-04-2011 at 01:02.
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 05-04-2011, 09:00   #12
engel63
Junior Member
 
engel63's Avatar
 
Join Date: Jan 2010
Location: Lüneburg
Posts: 179
Default Berlin

moin

oh mann da hab ich wieder was verpasst ..leider konnten wir ja nicht nach berlin kommen aus gesundheitlichen gründen ..

Aber dann wäre mein kleiner (67) wohl auch noch zu gross..

Aber ich muss auch sagen .auch auf die Gefahr das mich der Richter disqalifiziert hätte .hätte ich mich gegen sowas gewehrt .kann doch nicht sein das die Richter nehmen ..die null Ahnung von der Rasse haben ...es gibt doch einige die Die das besser Könnten ...weiss im mom noch nicht welcher Richter es war ....

Glaube der vdh muss sich was einfallen lassen ...

Aber es gibt auch ncoh andere Vereine .wo man ausstellen kann ..die haben wohl wie es aussieht kompetentere Richter als der Vdh ....

So konnte ich es jedenfall feststellen ..Aber sg ist sg ..

lG Gaby
engel63 jest offline   Reply With Quote
Old 05-04-2011, 09:57   #13
Astrid
Junior Member
 
Astrid's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Wien
Posts: 409
Default

Quote:
Originally Posted by engel63 View Post
...kann doch nicht sein das die Richter nehmen ..die null Ahnung von der Rasse haben ...es gibt doch einige die Die das besser Könnten ...weiss im mom noch nicht welcher Richter es war ....

Glaube der vdh muss sich was einfallen lassen ...

Aber es gibt auch ncoh andere Vereine .wo man ausstellen kann ..die haben wohl wie es aussieht kompetentere Richter als der Vdh ....
lG Gaby
Ich glaube nicht, dass VDH oder ÖKV daran etwas ändern werden. Der TWH ist ein "Randprodukt", so wie Basenji, Pharaonenhund oder andere seltenere Rassen, bei denen man auf den meisten Ausstellungen grad mal ein paar wenige Tiere sieht. Abgesehen davon, dass sich von den wenigen Ausstellern dieser Rassen kaum jemand aufregen wird - selbst wenn - mein Gott, ein paar Unzufriedene gibts doch immer, das wird also keinen Eindruck machen.

Wir haben in Ö. momentan nichtmal einen Züchter für die Rasse, sie sind kaum auf Ausstellungen oder Prüfungen vertreten - die bringen also (bis auf den Eintrag im Ausland gezüchteter FCI Hunde ins österr. Hundezuchtbuch, den man braucht, um auch nur an einer winzigen nationalen Ausstellung oder lächerlichen Ortsgruppenprüfung teil nehmen zu können) kein Geld und sind noch dazu einigen ein Dorn im Auge.

Chancen, etwas für "deine" Rasse zu bewegen, hat man nur mit einem von ÖKV/VDH (und somit FCI unterstehendem) Rasseclub, sofern da engagierte Leute dabei sind.
__________________
Liebe Grüße aus Wien,
Astrid mit Nanook & Chinua - jetzt auch auf Facebook

Astrid jest offline   Reply With Quote
Old 06-04-2011, 13:47   #14
engel63
Junior Member
 
engel63's Avatar
 
Join Date: Jan 2010
Location: Lüneburg
Posts: 179
Default Berlin

moin

ich finde es trotzdem nicht richtig ..wenn andere Hunde an dem Tag einfach besser wären weil sich sich besser zeigen oder aus sonst einen Grund ist das okay ..dann nehm ich das hin ..

aber wenn der Hund aus dem Grund ...er entpricht nicht dem Rassestandart bewertet wird und das Fehlurteil nicht zurückgenommen wird ..wäre ich sauer ..Kann man nicht einen Beschwertebrief schreiben ..Ich meine wenn ich schon ne weiten Weg und Geld investiere dann möchte ich auch einen Kompeten Richter haben der den Rassestandard kennt ..oder ....

lg gaby
engel63 jest offline   Reply With Quote
Old 06-04-2011, 13:57   #15
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Steht das so im Richterbericht, oder war es nur eine Aussage des Richters ? Im zweiten Fall ist es vergebliche Mühe .... und im ersten wird nicht all zu viel raus kommen.
Zusammenhalt ist doch bei uns überhaupt nicht gegeben, also ist es doch auch egal wenn da ein kleiner Pobel kommt und sich beschwert. Leider werden Menschen immer erst wach wenn es sie selber betrifft, vorher sagt man sich doch, lass mal die anderen machen, geht mir nichts an und mich betrifft es doch so wie so nicht .... Deutsch ist geil!
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 06-04-2011, 20:55   #16
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Talking

Quote:
Originally Posted by Dacota View Post
Wie soll man sich denn wehren? Bei einem Richter kann man sich nicht wehren, denn sobald man "sein Mund" aufmacht, ist man sofort disqualifiziert, so erging es mir im Oktober 2010, als ich wiedermal einen imkompetenten Richter vor mir hatte, der mir was vom Kuckuck erzählen wollte, nur nicht was vom Wolfshund.

Diesmal war der Richter von gestern noch krasser! Er erzählte mir, dass mein Rüde zu groß sei (70cm) Und >deswegen< könne er mir nur ein 'sehr gut' geben, obwohl er als erstes mir wegen der Größe sogar nur ein 'gut' geben wollte.
Nachdem sich ein paar Leute eingesetzt hatten und ihm den Rassestandard vorlegten (ich konnte dieses ja nicht tun, sonst wäre ich wieder disqualifiziert gewesen), redete er um den heißen Brei und der absolute Hammer: nun sei mein Rüde auf einmal 75cm groß gewesen und "das ginge ja nun mal gar nicht"!
Hallo

Bei der Eintragung "Ausstellung Berlin" hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen. Der Richter heißt mit Nachnamen zwar Deutscher, ist aber m. W. Österreicher. Er hat unsere Rasse schon öfters gerichtet, auch große Rüden um die 70 cm mit der Formwertnote "Vorzüglich" bewertet, sogar auf BOB gesetzt. Alleine an der Größe, wegen SG, wird's wohl nicht gelegen haben. Man kann halt nicht immer nur ein Vorzüglich erwarten - schön wär's.
Na - und ein Engel motzt hier rum und will sich beschweren... wo gibt's denn so was.

VG
__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline   Reply With Quote
Old 07-04-2011, 09:41   #17
engel63
Junior Member
 
engel63's Avatar
 
Join Date: Jan 2010
Location: Lüneburg
Posts: 179
Default berlin

moin

na dann hört sich das aber alles anderst an .als vorher geschrieben ..

und ich motz ja nicht .ich war ja nicht in berlin ... lach


lg gaby
engel63 jest offline   Reply With Quote
Old 07-04-2011, 16:23   #18
Dacota
Junior Member
 
Dacota's Avatar
 
Join Date: Jul 2007
Location: in der Nähe von Berlin
Posts: 136
Default

Heiko, du warst ja nicht dabei in Berlin. Dann scheint der Richter eine gespaltene Persönlichkeit zu haben, ist ja schön, dass er woanders Rüden mit 70cm mit V bewertet Zu mir sagte er:"Rüde ist zu groß. Er hätte 70cm (seine erste Aussage, später waren es ja 75cm), aber der Rassestandard sagt aus, die Rüden dürfen max. 65cm haben. Weil ich nett bin, gebe ich dir noch ein sg". Das ist doch wohl definitiv ein Grund sich zu beschweren, oder nicht, Heiko?
Und an was anderes hat es nicht gelegen, er hat sich super präsentiert, aber egal. Da ist doch irgendwas faul in meinen Augen..
lg
Dacota jest offline   Reply With Quote
Old 07-04-2011, 18:04   #19
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Talking

Patricia, ob der Richter eine "gespaltene" Persönlichkeit hat/haben kann, wage ich doch zu bezweifeln - war nicht dabei !
Mir stellt sich mehr die Frage; wer wurde eigentlich ausgestellt - Du oder dein Hund ?
Nun, wenn Du halt im Ring "rumzickst", solltest Du auch das Echo vertragen können - da brauch es nicht noch andere Personen, die unnötig "aufheißen".

Sei doch froh ein SG bekommen zu haben und nicht die D- Quali.

Okee, falls dies so war: "die Rüden dürfen maximal 65 cm haben" - DSH Schema - , ist das natürlich vollkommen daneben , da vom Standard nach oben eh keine Grenze besteht.

Also nicht unnötig aufregen, bei der nächsten Ausstellung wieder versuchen ein "V" einzuholen... und in Ruhe die Anwartschaften für den Titel: Deutscher Champion VDH angehen.

VG


__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline   Reply With Quote
Old 07-04-2011, 19:08   #20
Dacota
Junior Member
 
Dacota's Avatar
 
Join Date: Jul 2007
Location: in der Nähe von Berlin
Posts: 136
Default

Quote:
Originally Posted by Heiko View Post
Okee, falls dies so war: "die Rüden dürfen maximal 65 cm haben" - DSH Schema - , ist das natürlich vollkommen daneben , da vom Standard nach oben eh keine Grenze besteht.

Ja so war es verdammt und ich hab auch genug Zeugen Und genau darum geht es - zu erzählen, dass der TWH-Rüde max.65cm haben darf
Keine Ahnung was Du für ein Problem hast! Aber DAS ist genau DAS, was Torsten bereits sagte, super Zusammenhalt unter den TWH-Besitzern! Hatte ich bisher zwar noch nie so erlebt, aber jetzt weiß ich, was er meinte. Zu krass um wahr zu sein!
Dacota jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 15:26.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org