Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Sport & Ausbildung

Sport & Ausbildung Tschechoslowakische Wolfshunde als Arbeitshunde - wie trainiert man ihn , wie lernt man ihm neue Elemente, Informationen über Wettbewerbe und Trainingsseminare

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 28-10-2003, 10:02   #101
Minna
Junior Member
 
Join Date: Sep 2003
Posts: 50
Default

Ich habe auch früher GSDs gehabt und mit denen trainiert - die sind nicht dumm, aber der CsV gefällt mir viel viel besser - und ehrlich -, der CsV ist viel intelligenter. Wenn der CsV in Zukunft den GSD Charakter haben sollte, dann wechsle ich die Rasse.
So wie Julia über die CsV-Rasse denkt, denke ich auch.

Es ist nicht völlig egal, was wir mit unseren Hunden machen. Wenn die Öffentlichkeit Angst vor den CsV hat, die Folgen werden wahrscheinlich Leinen- und Maulgorbzwang für die Hunde bedeuten. Und so eine Hundehaltung ist nicht artgerecht. Ich hoffe dass wir alle verantwortungsvoll handeln, egal was wir mit unseren Hunden machen, und dass wir Respekt vor den Bedürfnissen unserer Hunde zeigen. Die Hunde müssen auch mal frei rennen dürfen, mit Argenossen spielen, Löcher graben usw. Das der Hund glücklich leben kann, muss er Gesellschaftsfähig sein und keine Gefahr für andere Menschen und Tiere darstellen.

Minna
Minna jest offline   Reply With Quote
Old 28-10-2003, 10:40   #102
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by Pavel
Alle Hunde sind nicht gleich.
Antwort:
Das ist doch klar , genau wie wir Menschen nicht gleich sind

Quote:
Originally Posted by Pavel
Es ist natürlich gehängt mit Charakter der Hund und seine Sozialisation. Für scheue und ängstliche Hunde ist Schau natürlich ein Stress. Hoky war sehr gern zwischen die Leute und er war absolut Glücklich, wenn war in der Ring und die Leute rund um haben geklatscht. Egal ob der Grund war sein Erfolg oder andere Hund. Er einfach immer sofort zeigte, wie zufrieden und glücklich sein.
Hoky war auch sehr grosse Reiser. Wenn jemand hat Wagen gestartet, der war sofort drinn. Und auch Paar Leute haben bei uns Erfahrungen gemacht, dass er kann auch PkW selbst öffnen und schläafte dort, darum er immer wartet irgendwo zu fahren. Alles das ist nicht Märchen, Hoky war wirklich so.
Was betrifft die Wettkämpfe ich habe ihm nie zu etwas gedrückt (wer war mindestens einmal bei eine richtige kynologische Wettkampf der weisst, dass geht es einfach dort nicht). Er hat z.B. mitteilen in ZM Wettkampf, wo ist auch Schutz. Er machte Unterordnung und Fährte und deswegen ich wusste, dass er hat kein Lust von Schutz, habe ich mit ihm nicht mitteilen und beseer für uns 0 Punkten für Schutz bekommen. Es war einfach so.
Und für die Leute, die wollen immer noch nicht verstehen - alles, was Hoky machte, machte er von eigene Lust und wenn habe ich gesehen, dass er kein Lust hast, haben wir sofort mit solche Tätigkeit aufgehört. Aber muss ich offen sagen, dass aussen Schutz war sehr wenig Sportarten, die Hoky nicht liebte.

Pavel
Pavel , ich habe das was ich Dir geschrieben habe nicht nur auf Deinen Hoky bezogen , ich habe auch das Beispiel von Rhani angeführt.
Mit diesen Zeilen , wollte ich nur mal darauf hin weisen , das es nicht immer Sinn macht " Alles " von seinen Hunden oder besser noch von seinen Freunden ab zu verlangen . Wie bitte schön kann man merken oder wissen was der Hund will . War einer von uns in seinem ersten Leben ein Hund und versteht die Sprache der Tiere ? Wir deuten doch nur was der Hund ausdrückt aber genau kann das wohl keiner sagen . Wieso forschen die Verhaltensforscher immer noch und kommen ständig zu neuen Erkenntnissen. ich sage an dieser Stelle , das alles was wir tun und denken subjektiv ist . Ein Beispiel , ein Welpe will nicht an der Laine gehen( weil er es nicht gewöhnt ist ). Und hier gehen schon die " subjektiven " Meinungen aus einander, der Eine versucht es mit Gewalt " Zuckerbrot und Peitsche " der Andere versucht es mit Locken durch Leckerlie . Aber Jeder besteht darauf, das er es richtig macht . Sicher es gibt viele Wege zum Erfolg , bei dem einen ist man schneller am Ziel , weil man etwas erzwingt und der Welpe keine andere Wahl hat . Beim anderen dauert es länger weil es ohne Druck geschieht und der Welpe letzlich doch eine Wahl bekommt . Konsequentz ist wichtig , das steht auser Frage aber nur da wo sie angebracht ist .
Pavel , ich bin doch nicht generäll gegen den Schutzdienst ( wenn Chakka die Voraussetzung hat werde ich es mit ihm auch versuchen ) aber so wie ich mir das vorstelle . Ich habe genügend Erfahrung was die Ausbildung von Hunden betrifft , ich war jahrelang auf Hundeplätzen und habe viel Mist erlebt . In der DDR war alles nur auf Druck aufgebaut ( was übrigens heute auch teilweise so ist ) und jetzt erzähle mir bitte nicht , das es bei Euch anderst war . Ein Oberstleutnant der tschechischen Armee der Hunde ausgebildet hat und teilweise noch macht wird seine alten Metoten nicht ablegen , weil er damit Erfolg hatte . Man kann sich aber auch anderst orientieren und nach neuen Wegen suchen .
Ich möchte dir ein Beispiel aus meiner Erfahrung bringen. Ich habe meinen Rhani stets als Partner ( Freund ) angesehen , ich habe Ihn als Welpe zwar gekauft aber war immer auf dem Standpunkt das er mir nicht gehört. Er gehörte sich selber und war ein Indevideum was Schmerzen empfand und Gefühle hatte, also mein bester Freund den ich lieder viel zu früh verloren habe.
Ich habe mit Ihm Schutzdienst gemacht , aber ich habe Ihn nie gezwungen.
Bei uns auf den Platz , fielen die Hund ( wenn sie ein Kommanto bekamen durch die Druckwelle die von oben kam in die Position " sitz oder Platz ".
Es wurde durch die sooo erfahrenen Hundekenner so laut geschriehen, das man selber Angst bekam. Das Tier hatte dann nur die Möglichkeit zu kuschen oder es wäre noch schlimmer geworden. Das habe ich nie mit gemacht , ich gab immer weiche Kommantos die vom Richter schlecht zu hören waren weil sie so leise waren , aber mein Hund machte trotzdem alles was ich von Ihm wollte . Das brachte mir nicht immer die volle Punktzahl ( weil manche Richter was an den Ohren hatten ) aber darauf habe ich gesch...... !
Eine andere Sache war , nach dem Schutzdienst wurden alle Hunde abgelaint und sollten mit einander gut klar kommen. Die Hunde waren noch vom Schutzdienst angeheizt und gingen sich dann natürlich gegenseitig an ( was ja wohl logisch ist ) , wenn das geschah stürmten die ganzen " Kenner " zu den sich anknurrenden Hunden , und traten auf sie ein. Ich habe mich deswegen sogar mit einigen Leuten auf dem Platz geprügelt , weil ich zu diesen Dingen eine andere Auffassung hatte.
Meinen Hund habe ich das nie angetan , ich habe mit Ihm gearbeitet und habe dann den Platz verlassen . Ich will hier nicht meine Geschichte schreiben , aber ich möchte nur sagen das nicht Alle die schon Jahre lang mit Hunden arbeiten auch immer richtig gehandelt b.z.w. gearbeitet haben. Ein Mensch der mit seinem Hunden schon veile Erfolge hatte und dadurch bekannt wurde , wird nie von anderen kritisiert weil man es sich nicht traut oder weil man denkt das solch ein " HUndekenner " ein Guru ist . Ich möchte abschließend sagen , mir ist ein Hund der mich liebt und achtet lieber als ein Hund der unter" militärischem Druck " ausgebildet ist, ist.
Aber Jeder sollte für sich entscheiden , es wird nie einen Weg geben der Allem gerecht wird , genauso wenig wie ein Fluß bergauf fließen wird !
Es geht und ging nicht um Hoky es geht auch nicht um die Hunde , die können nicht allein entscheiden ( aber der frei lebende Wolf kann es noch! ) es ght einzig und allein um deren Besitzer , die sollten genau überlegen was sie tun um nicht zu zerstören was eigendlich gut war.

Gruß Torsten
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 28-10-2003, 11:20   #103
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by Risto
Ich habe auch früher GSDs gehabt und mit denen trainiert - die sind nicht dumm, aber der CsV gefällt mir viel viel besser - und ehrlich -, der CsV ist viel intelligenter. Wenn der CsV in Zukunft den GSD Charakter haben sollte, dann wechsle ich die Rasse.
So wie Julia über die CsV-Rasse denkt, denke ich auch.

Es ist nicht völlig egal, was wir mit unseren Hunden machen. Wenn die Öffentlichkeit Angst vor den CsV hat, die Folgen werden wahrscheinlich Leinen- und Maulgorbzwang für die Hunde bedeuten. Und so eine Hundehaltung ist nicht artgerecht. Ich hoffe dass wir alle verantwortungsvoll handeln, egal was wir mit unseren Hunden machen, und dass wir Respekt vor den Bedürfnissen unserer Hunde zeigen. Die Hunde müssen auch mal frei rennen dürfen, mit Argenossen spielen, Löcher graben usw. Das der Hund glücklich leben kann, muss er Gesellschaftsfähig sein und keine Gefahr für andere Menschen und Tiere darstellen.

Minna
Hallo Minna
Schutzhund bedeutet doch nicht gliech agressieve Hunde. Wenn man den richtigen Hund hat und den richtigen Besitzer dann sollte das kein Problem sein . Nur sollte man den Schutzdienst als Sport an sehen und nicht als " Diensthundesport " wie er in der Armee oder bei der Polizei gemacht wird.
Keiner will das die Hunde Maulkorb tragen müssen und unter eine " Verordnung " fallen , um das zu verhindern müssen wir Menschen reagieren und umsichtig sein.
Aber an sonsten gebe ich dir völlig Recht ein Hund nur an dr Laine ist Quälerei !!!!

Gruß Torsten :P
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 28-10-2003, 13:34   #104
Pavel
Moderator
 
Pavel's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Posts: 2,190
Send a message via Skype™ to Pavel
Default Re: Schutzhund & TW

Quote:
Originally Posted by Heiko
Kannst du mir bitte mal mitteilen, was ist ein richtiger kynologischer Wettkampf, worum geht es da und warum geht es dort einfach nicht??
Es zeigt, dass hier jemand spricht fachlich über der Problem und hat keine Ahnung über das. Laut alle Regeln ist verboten bei Prüfungen oder Wettkampf der Hund zu Leistung gegen seine Wille drücken. Wenn macht man etwas so, dann ist sofort Diskvalifikation.

Quote:
Originally Posted by Heiko
Wenn Hoky keine Lust hatte vor Schutz, warum hast du es denn immer wieder aufs neue probiert?
Du konntest ihm leider nichts mitteilen, aber du hättest erkennen müssen wenn er dir etwas mitteilen wollte!!

Pavel, Hoky trifft keine Schuld, er hat bestimmt immer sein bestes versucht, du aber hast es verantworten müssen!

Bei aller Ehrfurcht und Mitgefühl für Hoky, mein Mitleid hast du nicht und wirst es auch niemals bekommen!!

Sehe, dass noch existieren die Leute, die verstehen immer noch nicht und werden nie verstehen, darum einfach wollen nicht. So nochmal - Hoky war keine Schutzhund. Er hat es trainiert mit Lust damals aber dann hat eine Unfall gehabt, wann jemand ihm durch Zaun über Kopf geschlagen mit etwas (Stock ?). Von diese Zeit hat Angst von Schutztraining gehabt (er treniere es mit Lust aber nur mit eine Figurant in unsere Verein, der war für ihm bekannt schon von Welpezeit). Habe ich mit ihm deswegen nie mehr Schutz trainiert.
Meine Hunde leben sehr eng zusammen mit uns. Die müssen nie getrennt sein. Unser "Rudel" besteht aus 2 TWH, 2 Katzen und 3 Menschen. Alle leben und alle akzeptieren sich zusammen. Zwinger benutzen wir für Hunde nur in absolute Notfäalle. Z.B. wenn Nancy ist läufig und wir sind in Arbeit oder wenn kommt zu uns zum Besuch der Hund, mit welche können Probleme sein. Wie ist das bei die laute Kritikern hier ?
Wunderbar ist, dass über Hoky und seine Training meistens diskutieren und kritisieren die Leute, die haben Hoky nie beim Training gesehen oder nie ihm gestroffen. Meine Gefühl ist so bestätigt - solche Leute nur vestecken eigene Probleme durch diese Schrei gegen andere.

Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
Hallo Pavel, sehr schöne Seiten die du da hast und sehr großes Lob das du sie auch in mehren Sprachen hast.
Schön das du so viel mit deinen Hunden machst, finde ich echt gut.
Und süß deine Bilder von den Hundis, bin gerade noch auf der Seite und schau mir die Welpenbilder an
Danke für Kompliment.

Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
Ich hab nicht so eine Liste, aber viel hab ich mit meinen Hunden auch noch nicht gemacht.
Wieso gibt es bei euch so viele verschiedene Prüfungen?
Die Prüfungen die ich kenne, hab ich schon alle gemacht die ich mit meinen Hunden machen kann, viel auswahl hab ich leider nicht . Ist das nur bei mir in der Gegend so oder gibs noch andere Prüfungen von den ich nichts weiß?
Es gibt viele verschiedene Prüfungen bei uns (aber es ist auch in andere Läandern). Bei uns ist heute der Trend so viele verschiedene Prüfungen zu anbieten, darum dann kann jeder passende für sich und eigene Hund wäahlen. Aber so viel ist das auch nicht :
SchH
IPO
ZZO+ZM+ZVV - ähnliche, wie SchH oder IPO, nur bischen schwere
ZOP+ZPU - bischen einfache als SchH
VZ, ZZZ - Rettungsprüfungen
ZMT+T - praktische Prüfungen (TART)

Es gib noch mehrere aber diese sind die, die TWH meistens machen. Und keine Angst. Auch viele tschechen wissen nicht was ist welche Prüfung

Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
Coursing interessiert mich auch sehr, nur weiß ich nicht wo ich sowas machen könnte. Wie lang sind die Strecken eigentlich, die ein Hund laufen muß?
Bei Coursing gibt verschiedene Strecken. Es ist nur auf die Organisatoren. Z.B. für Motivation und Training sind von 30-50 m (für Welpen lernen, was ist das), 200-400 m (für Training oder für kleine Rassen), 600-800 m für normale Wettkämpfe bis zu 1 km bei Spitzenrennen. Läange ist auch verschiedene bei verschiedene Terrainen. Wenn machen wir z.B. Bahn durch Wasser und mit Sprungen, sollte Läange, natürlich, kürze sein. Bei Bahn ohne Hindernisse kan die Länge maximal sein.
Leider aussen CZ können nicht auf ofizielle Wettkäampfe mitteilen andere Rassen als Windhunde. Aber bei uns ist das offen für alle. Kannst Du z.B. kommen zu unsere TWH Treffung. Meistens machen wir bei unsere Treffungen Coursing auch.

Pavel
Pavel jest offline   Reply With Quote
Old 28-10-2003, 14:13   #105
Silver_Fox
Junior Member
 
Silver_Fox's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Schleswig-Holstein
Posts: 269
Send a message via ICQ to Silver_Fox Send a message via AIM to Silver_Fox
Default Re: Schutzhund & TW

Quote:
Originally Posted by Pavel
Zwinger benutzen wir für Hunde nur in absolute Notfäalle. Z.B. wenn Nancy ist läufig und wir sind in Arbeit oder wenn kommt zu uns zum Besuch der Hund, mit welche können Probleme sein. Wie ist das bei die laute Kritikern hier ?
Hallo Pavel, wir haben auch ein Zwinger. Wir machen das genau so wie du. Sie kommen halt nur rein wenn wir weg sind, aber auch nur wenn gutes Wetter ist. Nicht das meine Hunde kein Wasser abkönnten oder so, aber wenn schlechtes Wetter ist können die beiden auch im großen Keller toben wenn wir weg sind.
Meine kommen auch ab und zu wenn wir zu Hause sind darein. Das ist z.B. im Sommer wenn wir draußen uns hinsetzen in den Garten und Essen, weil ich kein Futterneid am Tisch brauche oder wenn wir z.B. Rasenmähen
Ich hab nichts dagegen, obwohl ich früher sowas immer schrecklich fand. Aber solange sie selten darin sind und auch nicht alleine finde ich das völlig ok.


Quote:
Originally Posted by Pavel
Es gibt viele verschiedene Prüfungen bei uns (aber es ist auch in andere Läandern). Bei uns ist heute der Trend so viele verschiedene Prüfungen zu anbieten, darum dann kann jeder passende für sich und eigene Hund wäahlen. Aber so viel ist das auch nicht :
SchH
IPO
ZZO+ZM+ZVV - ähnliche, wie SchH oder IPO, nur bischen schwere
ZOP+ZPU - bischen einfache als SchH
VZ, ZZZ - Rettungsprüfungen
ZMT+T - praktische Prüfungen (TART)

Es gib noch mehrere aber diese sind die, die TWH meistens machen. Und keine Angst. Auch viele tschechen wissen nicht was ist welche Prüfung
Also SchH und IPO kenn ich auch, Rettungshundeprüfung gibs auch hier nur nicht in einem normalen Hundesportverein. Aber was ist TART? ich hab das hier schon öfters gelesen, aber leider weiß ich nicht was das heißt. Bei dir auf der Seite hab ich auch gelesen das einer deiner Hunde Fährte auf TART-art gemacht hat (weiß leider nicht mehr wer das war).

Quote:
Originally Posted by Pavel
Bei Coursing gibt verschiedene Strecken. Es ist nur auf die Organisatoren. Z.B. für Motivation und Training sind von 30-50 m (für Welpen lernen, was ist das), 200-400 m (für Training oder für kleine Rassen), 600-800 m für normale Wettkämpfe bis zu 1 km bei Spitzenrennen. Läange ist auch verschiedene bei verschiedene Terrainen. Wenn machen wir z.B. Bahn durch Wasser und mit Sprungen, sollte Läange, natürlich, kürze sein. Bei Bahn ohne Hindernisse kan die Länge maximal sein.
Leider aussen CZ können nicht auf ofizielle Wettkäampfe mitteilen andere Rassen als Windhunde. Aber bei uns ist das offen für alle. Kannst Du z.B. kommen zu unsere TWH Treffung. Meistens machen wir bei unsere Treffungen Coursing auch.
Pavel
Ich wußte garnicht das es sowas auch mit Hindernissen gibt, finde ich eine gute Idee. Ich hab mich leider noch nicht umgehört wie sowas geht. Könnte ich sowas hier in Deutschland auch irgendwo machen oder gibs das nur für Windhunde?
Zum treffen würde ich gerne mal kommen, aber ihr seit ja immer soweit weg
Silver_Fox jest offline   Reply With Quote
Old 28-10-2003, 17:19   #106
Pavel
Moderator
 
Pavel's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Posts: 2,190
Send a message via Skype™ to Pavel
Default

Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
Also SchH und IPO kenn ich auch, Rettungshundeprüfung gibs auch hier nur nicht in einem normalen Hundesportverein. Aber was ist TART? ich hab das hier schon öfters gelesen, aber leider weiß ich nicht was das heißt. Bei dir auf der Seite hab ich auch gelesen das einer deiner Hunde Fährte auf TART-art gemacht hat (weiß leider nicht mehr wer das war).
TART ist eine spezielle tschechische Sache . Es haben die Leute gegründet, die lieben nicht die Sportkynologie, wie heute ist gemacht. Die sagen, dass IPO ist mehr eine Zirkusdressure als Training in richtige Sinn der Wort. Die trenieren Hunde mehr auf praktische Basis. Z.B. Fährte sind reine praktische, wann Hund sucht Gegenstände in Natur (nicht nur Wiese mit max 10 cm hohe Grass). Auch Schutzarbeit ist mehr auf praktische benutzung gezielt. Z.B. eine von Disziplinen ist, dass Hund mit Maulkorb muss verteidigen seine Besitzer gegen zwei besoffene Räubern oder attackiert der Verbrecher in Haus (aber erst muss der Hund ihm finden, dann im "zeichnen" (bellen) und erst wenn er bleibt nich stehen, dann selbständig halten. Das ist das, warum viele Leute auch hier auf Forum, sind gegen solche Trainingsart. Die sehen nur eine "Verkürzung" Mensch-Hund-beissen=Agressivität. Leider keine von die Kritikern hat nie solche Hunde gesehen. Keine scheue oder agressive Hund kann solche Training machen. Es kann nur Hund mit feste Charakter und hohe Selbstbewusst und hauptsätzlich, der ist nicht 100%, aber 200% unter Kontrolle der Hundeführer. So ist Wahrheit. Diese Disziplinen machen auch viele Polizisten und Soldaten wie eine Hobby. Aber nie mit die Wachhunden (meine ich die Hunde, die selbständig z.B. in Koridoren wachen), darum solche Hunde haben fast keine Unterordnung.

Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
Ich wußte garnicht das es sowas auch mit Hindernissen gibt, finde ich eine gute Idee. Ich hab mich leider noch nicht umgehört wie sowas geht. Könnte ich sowas hier in Deutschland auch irgendwo machen oder gibs das nur für Windhunde?
Leider ja, es ist nur für Windhunde. Nur tschechische Coursing Klub hat entscheidet, dass öffnet diese Sport für alle. Aber es ist kein Problem mit uns etwas so organisieren in Deutschland für TWH's. Wir haben eigene Ausrüstung für diese Sport und es ist nur auf die Interessanten, wenn Interess ist, dann kann man etwas tun (z.B. letzte Monat habe ich es für Ridgeback Klub in Tschechei gemacht).

Pavel
Pavel jest offline   Reply With Quote
Old 28-10-2003, 17:44   #107
Silver_Fox
Junior Member
 
Silver_Fox's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Schleswig-Holstein
Posts: 269
Send a message via ICQ to Silver_Fox Send a message via AIM to Silver_Fox
Default

Danke Steffen für deine Antwort auch wenn das Thema eigentlich nicht hier her gehört, aber das mußte ich jetzt wissen
Silver_Fox jest offline   Reply With Quote
Old 28-10-2003, 18:09   #108
Silver_Fox
Junior Member
 
Silver_Fox's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Schleswig-Holstein
Posts: 269
Send a message via ICQ to Silver_Fox Send a message via AIM to Silver_Fox
Default

Quote:
Originally Posted by Pavel
TART ist eine spezielle tschechische Sache .....
Ich hab schonmal ein paar Foto´s gesehen glaub ich. Wo ein Hund mit Maulkorb und so war. Ich hab sowas leider noch nie live gesehen, aber es sah wirklich nicht sehr harmlos aus.
Ich würde mir das aber gerne mal anschauen. So kann ich nicht sagen wie es ist und werde mir auch kein Urteil drüber erlauben. Für mich war früher auch Schutzdienst ein Grauenvolles Hobby. Bis ich länger im Verein war und mehr zu geschaut habe und später selber mit gemacht habe. Also erst muß ich es selber sehen

Quote:
Originally Posted by Pavel
Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
Ich wußte garnicht das es sowas auch mit Hindernissen gibt, finde ich eine gute Idee. Ich hab mich leider noch nicht umgehört wie sowas geht. Könnte ich sowas hier in Deutschland auch irgendwo machen oder gibs das nur für Windhunde?
Leider ja, es ist nur für Windhunde. Nur tschechische Coursing Klub hat entscheidet, dass öffnet diese Sport für alle. Aber es ist kein Problem mit uns etwas so organisieren in Deutschland für TWH's. Wir haben eigene Ausrüstung für diese Sport und es ist nur auf die Interessanten, wenn Interess ist, dann kann man etwas tun (z.B. letzte Monat habe ich es für Ridgeback Klub in Tschechei gemacht).

Pavel
Das wäre schön wenn hier mal sowas wäre. Wo macht ihr sowas? Auf einem Sportplatz oder auf einer Wiese? ...man bin ich wieder neugierig

Gruß Nicole
Silver_Fox jest offline   Reply With Quote
Old 28-10-2003, 23:19   #109
Pavel
Moderator
 
Pavel's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Posts: 2,190
Send a message via Skype™ to Pavel
Default

Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
Ich hab schonmal ein paar Foto´s gesehen glaub ich. Wo ein Hund mit Maulkorb und so war. Ich hab sowas leider noch nie live gesehen, aber es sah wirklich nicht sehr harmlos aus.
Ich würde mir das aber gerne mal anschauen. So kann ich nicht sagen wie es ist und werde mir auch kein Urteil drüber erlauben. Für mich war früher auch Schutzdienst ein Grauenvolles Hobby. Bis ich länger im Verein war und mehr zu geschaut habe und später selber mit gemacht habe. Also erst muß ich es selber sehen
Ist Frage, was meinst Du mit "harmlos" ? Diese Hunde, die durch solche Training durchkommen, die sind benutzbar in Praxis. Für was ist Dir der Hund auf der Garten, wenn kommt ein Verbrecher, wurft ihm ein Ball und der Hund Interessiert nicht mehr über ihm aber spielt mit der Ball. Für was ist der Hund auf der Garten, der beisst Verbrecher auf Arm und wenn ihm zieht aus die Jacke, der Hund nihht Jacke und lauft weg ? Für was ist der Hund, der kann nicht Fährte suchen, wenn ist in der Wald oder regnet ? Es ist der Grund, warum die Leute von TART Klub trenieren. Leider viele sehen nur, was habe ich schon geschrieben. Aber auch z.B. Diensthund muss gute Unterordnung haben und darf Verbrecher attackieren nur, wenn Komando bekommt. Wie kann der Schutzhund agressiv sein, wenn z.B. bei Prüfungen muss wachen der Verbrecher auf der Platz über 5 minuten und dann bei Eskorte muss in Bewegung wachen ohne beissen ? Ich sage Dir nochmal, es müssen sein Hunde mit sehr feste und gute Charakter und wesentlich sehr gut balanziert, die hohe Selbstbewust haben. Darum bei TART geht es nicht, wie bei IPO aber die Schutzübungen sehen sehr realistisch, wie in Praxis. Und der Hund muss in solche sehr gespannte Situatione mit kühle Kopf arbeiten.
Aber kann ich hier Romane schreiben und es sind nur Wörte, die kann man glauben oder nicht. Ich empfehle für Dich und für alles - etwas so einmal zu sehen. Erst dann kann man eigene Bild machen.

Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
Das wäre schön wenn hier mal sowas wäre. Wo macht ihr sowas? Auf einem Sportplatz oder auf einer Wiese? ...man bin ich wieder neugierig
Wo machen wir es ? Egal wo. Wo eine genug grosse Platz ist. Wir machen es oft auf unsere Trainigsplatz oder mieten wir eine Privat wiese oder sehr populär ist Coursing auf Trainingsplatz für Pferde machen. Heute haben wir z.B. bei Margo auf Garten eine Bahn um 200 m gebaut. Einfach muss man nur eine Platz haben. Natürlich geht nicht bauen eine 800 m Bahn auf die Garten, die hat 2000 qm . Aber haben wir schon Coursing gemacht auf sehr verschiedene Plätze.
So wenn würdest Du gern mit uns etwas so organisieren, suche eine Platz und ruf oder schreib mir. Und wir können etwas tun.

Pavel
Pavel jest offline   Reply With Quote
Old 29-10-2003, 14:10   #110
Silver_Fox
Junior Member
 
Silver_Fox's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Schleswig-Holstein
Posts: 269
Send a message via ICQ to Silver_Fox Send a message via AIM to Silver_Fox
Default

Quote:
Originally Posted by Pavel
Ist Frage, was meinst Du mit "harmlos" ? Diese Hunde, die durch solche Training durchkommen, die sind benutzbar in Praxis. Für was ist Dir der Hund auf der Garten, wenn kommt ein Verbrecher, wurft ihm ein Ball und der Hund Interessiert nicht mehr über ihm aber spielt mit der Ball. Für was ist der Hund auf der Garten, der beisst Verbrecher auf Arm und wenn ihm zieht aus die Jacke, der Hund nihht Jacke und lauft weg ? Für was ist der Hund, der kann nicht Fährte suchen, wenn ist in der Wald oder regnet ? Es ist der Grund, warum die Leute von TART Klub trenieren. Leider viele sehen nur, was habe ich schon geschrieben. Aber auch z.B. Diensthund muss gute Unterordnung haben und darf Verbrecher attackieren nur, wenn Komando bekommt. Wie kann der Schutzhund agressiv sein, wenn z.B. bei Prüfungen muss wachen der Verbrecher auf der Platz über 5 minuten und dann bei Eskorte muss in Bewegung wachen ohne beissen ? Ich sage Dir nochmal, es müssen sein Hunde mit sehr feste und gute Charakter und wesentlich sehr gut balanziert, die hohe Selbstbewust haben. Darum bei TART geht es nicht, wie bei IPO aber die Schutzübungen sehen sehr realistisch, wie in Praxis. Und der Hund muss in solche sehr gespannte Situatione mit kühle Kopf arbeiten.
Aber kann ich hier Romane schreiben und es sind nur Wörte, die kann man glauben oder nicht. Ich empfehle für Dich und für alles - etwas so einmal zu sehen. Erst dann kann man eigene Bild machen.
Hallo Pavel
Mit "nicht harmlos" mein ich das es nicht wie gewönliches Schutzhundetraining ist. Etwas was der Hund auch im Privaten umsetzen würde.
Darum schrieb ich ja auch schon vorher mal, das SchH für Hunde eher ein Spiel ist und ich denke (so wie ich das jetzt mitbekomme) das ist bei TART nicht so und der Hund macht kein Spiel sondern wird eher auf reale Situationen (die hoffentlich nicht so oft vorkommen) trainiert.
Ich bin mir sicher (so wie du das schon sagtest) das sowas nichts für jeden Hund und Hundeführer ist. Schutzdienst ist ja auch nichts für jeden, aber bei TART sind es sicherlich weniger Hunde die dafür geeignet sind.
Ich würde mir sowas gerne mal anschauen. Ich denke das sowas nichts für meine Hunde ist, aber mich interessiert das schon mal zu sehen und auch die Hunde kennen zu lernen.

Quote:
Originally Posted by Pavel
So wenn würdest Du gern mit uns etwas so organisieren, suche eine Platz und ruf oder schreib mir. Und wir können etwas tun.

Pavel
Das ist ein schönes Angebot. Ich denke ein Platz werde ich kriegen und noch ein Paar Leute die sich dafür auch noch interessieren. Aber wie soll das gehen?
Ich weiß ja nicht genau woher du kommst, aber ich komme aus Norddeutschland, Schleswig-Holstein und ich denke das ist ziemlich weit weg.
Ich selbst kann leider nicht so weit fahren. Ich würde auch gerne mal zu einem Treffen fahren, aber ihr seit ja leider alle soweit weg

Gruß Nicole
Silver_Fox jest offline   Reply With Quote
Old 29-10-2003, 19:20   #111
Pavel
Moderator
 
Pavel's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Posts: 2,190
Send a message via Skype™ to Pavel
Default

Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
Mit "nicht harmlos" mein ich das es nicht wie gewönliches Schutzhundetraining ist. Etwas was der Hund auch im Privaten umsetzen würde.
OK. Jetzt aber, was Du meinst mit "gewönliches Schutzhundetraining" ? Kynologische Schutzsport ist sehr jung und vorher war alle Hunde, die trainiert war, auf basis ähnlich wie TART trainiert. Darum der Hund war nicht gezüchtet von Mensch für eine Familiehund zu sein (bei 99% Rassen) aber gerade für genaue Einsatz (Jagd, Schutz, Färte usw.). Von diese Seite ist "gewönliches Schutzhundetraining" gerade TART.

Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
das ist bei TART nicht so und der Hund macht kein Spiel sondern wird eher auf reale Situationen (die hoffentlich nicht so oft vorkommen) trainiert.
Ja, genau. Der Prinzip heisst in tschechisch "rozvijeni zloby" (Entwicklung der Böswilligkeit). Es hat nichts zu tun mit Agressivität Böswilligkeit ist unter Kontrolle aber Agressivität nicht. Und Böswilligkeit ist natural bei jeder lebendige Tier. Kannst Du es z.B. schon beim Welpen sehen. Wenn spielst Du mit Welpe und eine Lappe. Welpe ält es und will es aber Du hälts es auch und willst Du nicht los lassen. Dann fangt die Welpe erst zucken und wenn es ilft nict, dann schon auch knurren. Und es ist schon erste Zeichnen die Böswilligkeit. Wenn schon von Anfang kontrolierst Du (Welpe ist nicht Böse so, dass unkontrolierbar beisst Dir) und lass Du es langsam entwickeln in der richtige Richtung, dann kannst Du eine gute richtige Schutzhund haben. Eine andere Sache, die wichtig ist, ist die selbstbewust die Welpe entwickeln lassen. Die Leute, die wollen schon in 12 Monate eine BH Prüfung haben, werden nie eine gute TART Hund haben (oder Diensthund). Darum der Unterordnungdrill bei Welpe und Junge Hund unterdrückt seine eigene Persönlichkeit, der Hund hat niedrige Selbstbewusst und kann nicht dann gut sein für TART. Ich spreche jetzt von meine Erfahrungen, darum habe ich auch gehört die Sportkynologen (die meistens hasen TÄRT hier) und habe ich mit meine Hunde früh angefangen mit solche Drill (Hund muss milimeter gerade sitzen beim Fuss, wenn läuft beim Fuss muss maximal 20 cm von Fuss laufen usw.). Es sieht sehr schön aus, wenn siehst Du das beim Prüfungen oder beim Wettkämpfe aber wieviel % von solche Hunde sich selbstbewuste Hunde ?

Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
Ich bin mir sicher (so wie du das schon sagtest) das sowas nichts für jeden Hund und Hundeführer ist. Schutzdienst ist ja auch nichts für jeden, aber bei TART sind es sicherlich weniger Hunde die dafür geeignet sind.
Es ist Frege ? Natürlich nicht jeder Hund ist eine spitzen TART Hund aber es ist in jeder Seite der Kynologie (auch nicht alle Hunde sind gut in Agility oder nicht alle Polizeihunde sind auf Spitze). Aber wenn wirst Du denken über diese sache rein logisch - welche TWH ist nicht geeignet für praktische Training, der sollte nicht in der Zucht benutzt. Auch z.B. Karälische Bärenhund, der schafft nicht ein Bär attackieren oder jeder Schäfehund der schafft nicht die Schafe zu wachen. Darum deswegen waren diese Rassen "gebaut" (Hund ist nicht Produkt der Natur, aber der "Mutant", der ist von Mensch entwickelt). Oder ?

Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
Ich würde mir sowas gerne mal anschauen. Ich denke das sowas nichts für meine Hunde ist, aber mich interessiert das schon mal zu sehen und auch die Hunde kennen zu lernen.
Ja, es ist die richtige Weg. Und auch ich bin keine TART- oder Schutzfanatiker. Aber wenn will ch etwas tun mit meine Hunde oder etwas kritisieren, dann erst mindestens Grunderfahrungen muss ich mit das haben.

Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
Das ist ein schönes Angebot. Ich denke ein Platz werde ich kriegen und noch ein Paar Leute die sich dafür auch noch interessieren. Aber wie soll das gehen?
Ich weiß ja nicht genau woher du kommst, aber ich komme aus Norddeutschland, Schleswig-Holstein und ich denke das ist ziemlich weit weg.
Ich selbst kann leider nicht so weit fahren. Ich würde auch gerne mal zu einem Treffen fahren, aber ihr seit ja leider alle soweit weg
Meine ich, dass ist das nicht mehr Thema von diese Forum. Entwerde öffne, bitte, eine neue mit Thema Coursing oder schreib mir privat.

Pavel
Pavel jest offline   Reply With Quote
Old 29-10-2003, 19:51   #112
z Peronówki
VIP Member
 
z Peronówki's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Późna
Posts: 6,983
Send a message via MSN to z Peronówki Send a message via Skype™ to z Peronówki
Default

Quote:
Originally Posted by Pavel
Meine ich, dass ist das nicht mehr Thema von diese Forum. Entwerde öffne, bitte, eine neue mit Thema Coursing oder schreib mir privat.
Schon gemacht :
"Coursing"
__________________
.

'Z PERONÓWKI'
FACEBOOK GROUP
z Peronówki jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 16:50.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org