Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Gesundheit & Ernährung

Gesundheit & Ernährung Wie füttere ich einen Wolfshund, Informationen über Hundefutter, Impfungen und Krankheiten

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 21-04-2010, 13:28   #161
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Ach weißt du, offensichtlich hast du jetzt deinen Forderungsgebrauch erweitert. Hieß es in der Vergangenheit immer das du fordertest das man auf den Treffen sein sollte auf denen du warst (so in etwa, ich habe dich noch nie auf einer Veranstaltung gesehen .....), kannst du jetzt deinen verbalen Horizont erweitern in dem du Jeden danach fragst wann er seine hunde testen lässt.
Ja Markus, vollkommen richtig das es nur Sinn macht wenn Alle (und das eben nicht nur national) mitmachen, und bis es so weit ist haben wir doch noch Zeit zu dem Test. Natürlich werde ich testen und ich werde nicht der Letzte sein, weil ja noch eine Menge Hunde in den anderen Ländern sind und man es nicht an einem Tag hin bekommt. Panik und billige Propaganda wird doch hier nur von einer Seite betrieben. Bis her hatten die hunde auch keine Tests und ich denke sie werden auch die nächsten Jahre nicht komplett durchgetestet sein, aber es wird trotzdem weiter gezüchtet werden eben wie bisher bevor man den Hipe mit den Tests angefangen hat.
Also mach halb lang und geh in die Blaubeeren auch du wirst nicht der Letzte sein ...... es sei denn du willst zu den "Pionieren " gehören und dich selber beweihräuchern wie so mancher alte Tatti hier .......... Bis es so weit ist das alle Hunde getestet sind (international) muss ich Steffen zu stimmen der an anderer Stelle schrieb das er schon Jahre züchtet und bei ihm der Zwergenwuchs noch nie vertreten war ....... und das ist der Punkt, es wird noch ein Weilchen so sein das man mit dem Dingen leben muss, weil es eben bis her auch ging. Also mach mal nicht solchen Alarm und schrei nicht so sinnlos hier rum, ich denke ihr testet in Neustadt b.z.w. nehmt dort das Blut dafür ? Dann ist doch alles in bester Ordnung und lass mich raten danach werden wir dann die nächsten Helden hier feiern. Also bleib cool .......
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Torsten; 21-04-2010 at 13:30.
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 21-04-2010, 14:03   #162
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

Quote:
Originally Posted by Torsten View Post
Ach weißt du, offensichtlich hast du jetzt deinen Forderungsgebrauch erweitert. Hieß es in der Vergangenheit immer das du fordertest das man auf den Treffen sein sollte auf denen du warst (so in etwa, ich habe dich noch nie auf einer Veranstaltung gesehen .....), kannst du jetzt deinen verbalen Horizont erweitern in dem du Jeden danach fragst wann er seine hunde testen lässt.
Ja Markus, vollkommen richtig das es nur Sinn macht wenn Alle (und das eben nicht nur national) mitmachen, und bis es so weit ist haben wir doch noch Zeit zu dem Test. Natürlich werde ich testen und ich werde nicht der Letzte sein, weil ja noch eine Menge Hunde in den anderen Ländern sind und man es nicht an einem Tag hin bekommt. Panik und billige Propaganda wird doch hier nur von einer Seite betrieben. Bis her hatten die hunde auch keine Tests und ich denke sie werden auch die nächsten Jahre nicht komplett durchgetestet sein, aber es wird trotzdem weiter gezüchtet werden eben wie bisher bevor man den Hipe mit den Tests angefangen hat.
Also mach halb lang und geh in die Blaubeeren auch du wirst nicht der Letzte sein ...... es sei denn du willst zu den "Pionieren " gehören und dich selber beweihräuchern wie so mancher alte Tatti hier .......... Bis es so weit ist das alle Hunde getestet sind (international) muss ich Steffen zu stimmen der an anderer Stelle schrieb das er schon Jahre züchtet und bei ihm der Zwergenwuchs noch nie vertreten war ....... und das ist der Punkt, es wird noch ein Weilchen so sein das man mit dem Dingen leben muss, weil es eben bis her auch ging. Also mach mal nicht solchen Alarm und schrei nicht so sinnlos hier rum, ich denke ihr testet in Neustadt b.z.w. nehmt dort das Blut dafür ? Dann ist doch alles in bester Ordnung und lass mich raten danach werden wir dann die nächsten Helden hier feiern. Also bleib cool .......
..., aber Du willst festlegen wer in welchem Forum, was, schreiben darf? Wie war das mit der Haustüre?

Ich teste meine Hunde und Du halt noch nicht, dies gehört zumindest zum Thema.
Persönliche Anfeindungen von Hunnybunny nicht, wer in welchen Forum schreibt nicht usw..... jetzt verstanden?

Viele Grüße
Markus
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline   Reply With Quote
Old 21-04-2010, 16:27   #163
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by Torsten View Post
Bis es so weit ist das alle Hunde getestet sind (international) muss ich Steffen zu stimmen der an anderer Stelle schrieb das er schon Jahre züchtet und bei ihm der Zwergenwuchs noch nie vertreten war ....... und das ist der Punkt,
Was war mit der angeblichen Schweinegrippepandemie? Man vermutet, dass das Thema von der Pharmaindustrie selbst bis zum Gehtnichtmehr aufgebauscht wurde, um den Impfstoff besser verkaufen zu können.
Parallelen sehe ich hier bei dem Aufruf zum Testen.
Ganz bewusst werden hier plötzlich mögliche Krankheiten der TWHs gehäuft unter die Leute gestreut, um sie damit zu verunsichern und sie so zu allen möglichen Tests zu drängen, die sie auch noch selbst teuer bezahlen müssen.
In der empirischen Forschungsmethodik beim Studium war es bei uns üblich, dass die Versuchsprobanden und Testkandidaten sogar noch ein kleines Geschenk bekamen, dafür, dass sich freiwillig zur Verfügung gestellt haben.
Meiner Erkenntnis nach, hat sich an dieser Praxis bis heute nichts geändert.
Deshalb kommt mir das Ganze hier äußerst verdächtig vor und das auch noch eventmäßig im Rahmen einer VDH-Hundeausstellung so aufzubauschen, macht mich äußerst skeptisch.

Anderseits gebe ich Euch recht, dass nach den letzten missratenen Wurfexperimenten einiger Züchter, ihr dringenden Handlungsbedarf habt, dort möglicherweise vorkommende genetischen Fehler oder Krankheiten auf den Grund zugehen. Aber bitte schön, klärt das vor Eurer jeweils eigenen Haustür und verunglimpft nicht in irgendwelchen Foren die Züchter, die diese Probleme nicht haben und in solchen Massentests wenig Sinn sehen.
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 21-04-2010, 18:55   #164
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Lightbulb

Steffen, deinem Beitrag kann ich soweit gut und gerne zustimmen.

Noch eins; wenn Jemand über Jahre konsequent, über mehrere Generationen sozus. Familienzucht bevorzugt - allerdings dann nur machbar wenn mit zwei Zuchthündinnen aus verschiedenen Linien gezüchtet/aufgebaut wird (die wiederum nicht hochgradig - zweiter bis dritter Grad - gezüchtet sind), die Nachkommen wieder miteinander verpaart werden, mit der Zeit (möglichst) immer wieder weitgehendst Fremdblutige Deckrüden (Fremdzucht- erhöhte Genvielfalt) zum Einsatz kommen - der weiß was Gang und Gebe ist. Da bedarf es keiner Tests mehr, aber einer immer noch vernünftigen Planung ! Was spricht dagegen ? Wer will Zielzucht und wer Wahlzucht (also mehr Züchterische Freiheit) ??
Und wer hat weiterhin von den D- Züchtern Bock auf Experimente ? (Antworten jetzt schon O)

Allerdings rate ich an auf Grund der letzten/letztjährigen Wurfvorkommnisse, den "neueren" Züchtern und auch Haltern von Deckrüden, oder Menschen die es noch werden wollen, die Tests zum Vorteil der Rasse durchzuführen. Wer sich auf Dauer dem entzieht und dabei noch vom Pech verfolgt ist, wird mit großer Sicherheit auch nicht glücklich.
Ach so und noch was; ich persönlich denke Nicht, dass unsere Rasse im Arsch ist. Ok gut, die "Biester" hängen einem zwar oftmals am Hintern, aber der Zimmerer oder Dachdecker trägt/führt den Hammer immer noch auf der linken Seite, bevor er evtl. mir rechts zum Schlag ausholt.

Christian; du solltest mit dem Begriff "Großzüchter" etwas vorsichtiger umgehen. Das Argument mit den zwei Würfen greift zwar (unfassbar, zum fuchsen), trotzdem kein sogen. Großzüchter - auch nicht wenn Hündinnen leergeblieben sind, oder sonst was seltsames passiert ist.
Für mich sind Großzüchter; Menschen die pro Jahr 3 oder mehr Würfe durchkloppen und nebenbei mit einer Hündin mehr wie 4 Würfe reinknallen. Denen geht es nur um Kommerz und der Verstand bleibt auf der Strecke. Alles andere ist mehr oder weniger Hobby- oder Liebhabezucht. Punkt.
Hähh - kannst du lesen, wer spricht von Italien und pro Z. 3 Würfen. Da fliegt dem Fass doch der Boden weg.

Viele Grüße - habt euch weiterhin ...
__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline   Reply With Quote
Old 21-04-2010, 20:49   #165
ThorstenOtto
Gast
 
Join Date: Apr 2006
Posts: 155
Default

Diese Großschrift in einem Forum grenz mir schon an Schreierei!
ThorstenOtto jest offline   Reply With Quote
Old 22-04-2010, 10:58   #166
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Talking

Quote:
Originally Posted by Steffen View Post
In der empirischen Forschungsmethodik beim Studium war es bei uns üblich, dass die Versuchsprobanden und Testkandidaten sogar noch ein kleines Geschenk bekamen, dafür, dass sich freiwillig zur Verfügung gestellt haben.
Meiner Erkenntnis nach, hat sich an dieser Praxis bis heute nichts geändert.
Deshalb kommt mir das Ganze hier äußerst verdächtig vor und das auch noch eventmäßig im Rahmen einer VDH-Hundeausstellung so aufzubauschen, macht mich äußerst skeptisch.
Und welchen Trostpreis vergibt "Ihr" Club im Harz für die Massenblutentnahme ? Einen Chip der noch vor Ort den Leuten eingepflanzt wird, oder was ?
__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline   Reply With Quote
Old 22-04-2010, 11:50   #167
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by FreierFranke View Post
..., aber Du willst festlegen wer in welchem Forum, was, schreiben darf? Wie war das mit der Haustüre?
Festlegen tu ich gar nichts, um Gottes Willen das steht mir doch nicht zu da ich doch nicht zu den elitären Kreis gehöre die sich einbilden die Kontrolle über den TWH und deren Besitzer haben zu müssen. Aber davon abgesehen, ein Nationalgetränk weniger am Abend würde dich auch den Text den ich schrieb richtiger verstehen lassen ...... nur wegen dem Vorschreiben u.s.w.
Ach und zeig mir doch bitte die Passage in der ich festlege Wer in welchem Forum schreiben darf ....... deutsche Sprache schwere Sprache. Ich schrieb von Ironie das ausgerechnet Jemand der in einem Forum schreibt in dem es immer über andere Menschen her geht, von Haustüren redet ..... nicht mehr und nicht weniger. Aber man muss auch in der Lage sein zu verarbeiten was man so ließt .......
Quote:
Ich teste meine Hunde und Du halt noch nicht, dies gehört zumindest zum Thema.
Sag ich doch ein Nationalgetränk weniger und schon könntest du das was ich schrieb auch richtig verstehen. Ich ziehe meinen Hut vor dir das auch du an dieser stelle betonst das du testen lässt (aber eben auch noch nicht hast ), sicher werden wir erfahren wann der große Augenblick war an dem du den revolutionären Schritt gemacht hast um deine Hunde (pass aber auf das man dich nicht gleich mit testet ) testen zu lassen.
Den Rest hat Steffen und Heiko treffend bemerkt ........mal sehen was wir dann so bekommen bei vier Hunden.......
Quote:
Persönliche Anfeindungen von Hunnybunny nicht, wer in welchen Forum schreibt nicht usw..... jetzt verstanden?
Ja klar wenn man von dort kommt wo du her kommst, ist es schon eine Anfeindung wenn Jemand von einem Großzüchter schreibt, und Jüngelchen muss Papi und Mami verteidigen ....... Aber nur zu deinem besseren Verständnis, die sogenannte Anfeindung war in Bezug auf das Thema ........
Ich hoffe es überfordert dich jetzt nicht all zu sehr ........

nicht so viele Grüße
Torsten
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 22-04-2010, 13:24   #168
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

Isser nich putzig?

Lassen wir das, es kann sich jeder hier Lesende sich selbst seinen Teil denken. Besonders in welchen Forum mehr Anfeindungen geschehen hier oder in TWHClub Forum.
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)

Last edited by FreierFranke; 22-04-2010 at 13:26.
FreierFranke jest offline   Reply With Quote
Old 22-04-2010, 14:01   #169
BadNero
Junior Member
 
BadNero's Avatar
 
Join Date: Oct 2009
Location: Deutschland
Posts: 69
Default

Was heißt hier Aufschrei, Steffen. Und vorallem warum Event - es geht um die Rasse und deren Krankheiten. Wenn ich mir jetzt einen Collie holen wollt, würde ich auch gerne mehr über die spez. Krankheiten wie zB. Nakoseunverträglichkeit wissen wollen. Zudem würde ich mich auch freuen wenn Mijke einen Vortrag halten würde,.... kann ja jeder halten wie er will! Finde ich nicht schlecht.

Es wurden ja auch schon einige Hunde getestet und haben eben diese Erbkrankheit. Warum dann nicht verhindern dass diese sich mehr und mehr in diese Rasse einschleicht? Ich würde mir keinen Hund mehr holen ohne Test´s.

PS. es gibt mittlerweile auch Züchter in Frankreich die ihre Ergebnisse auf der HP veröffentlichen. Da sind wir nicht die einzig "BLÖDEN". Nur zur Info....

lg TANJA
BadNero jest offline   Reply With Quote
Old 22-04-2010, 15:04   #170
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by BadNero View Post
Was heißt hier Aufschrei, Steffen. Und vorallem warum Event - es geht um die Rasse und deren Krankheiten. Wenn ich mir jetzt einen Collie holen wollt, würde ich auch gerne mehr über die spez. Krankheiten wie zB. Nakoseunverträglichkeit wissen wollen.
Da gebe ich dir absolut Recht, und es ist in der Tat sehr wichtig die Tests zu machen, aber nicht in dem man einen Hipe daraus macht und zum "Schlussverkauf "aufruft. Ich finde das die Leute die züchten schon groß sind und sicher auch für sich selber entscheiden können wann sie etwas machen lassen oder machen. Auch liegt es in der Natur von Menschen die sich Gedanken machen das sie auch hinterfragen, was sicher ihr gutes Recht ist. Es liegt nicht in der Natur des Menschen hinten herum die Menschen so hinzustellen als wären sie gegen Alles, nur weil sie nicht nach der Pfeife von Menschen tanzen die in der Vergangenheit doch zeigten das eben nicht alles Gold ist was glänzt. Ich zu mindest habe niergens gelesen das Einige hier die Verantwortlichen von irgend Etwas sind und ich ihnen Rechenschaft ablegen muss. Und wenn man es als sogenannter aufrechter und ehrlicher Mensch nötig hat per Telefon bei einigen TWH Besitzern anzurufen um andere TWH Besitzer schlecht zu machen, kann es mit der Ehrlichkeit und Moral doch nicht soweit her sein.
Ich denke das es irgend wann so sein wird das auch der Letzte Züchter testen wird, aber bis das so weit ist wird noch viel Wasser den Fluss herunter fließen. Jetzt Panik zu machen bringt nicht all zu viel, ich kann ja verstehen das es erforderlich ist so schnell wie möglich zu handeln. Aber auch mit der "Brechstange" wird es nicht schneller gehen, Verleumdungen, Denunzierungen und gönnerhaftes Getue von Oben herab bringen da auch sehr wenig ........

Quote:
Es wurden ja auch schon einige Hunde getestet und haben eben diese Erbkrankheit. Warum dann nicht verhindern dass diese sich mehr und mehr in diese Rasse einschleicht?
Auch hier gebe ich dir Recht, aber bedenke das es außer diesen Dingen auch andere Dinge gibt die der Rasse genauso schaden können. Und ich denke nicht das, wenn man hier Panik macht Alles schneller geht udn vor allem sofort eingedämmt wird. Was ist mit den Züchtern/Besitzern im Ausland? Wenn nicht Alle ehrlich mitmachen macht es wenig Sinn und wir laufen den Krankheiten hinterher ......

Quote:
Ich würde mir keinen Hund mehr holen ohne Test´s.
Sehe ich auch so, und gehe sogar einen Schritt weiter. ich würde keinen Rüden nehmen der träger ist (generell), wenn ich das Glück haben sollte das meine Hündinnen frei sind. Und so werden sicher noch einige andere Züchter denken .........

Quote:
PS. es gibt mittlerweile auch Züchter in Frankreich die ihre Ergebnisse auf der HP veröffentlichen. Da sind wir nicht die einzig "BLÖDEN". Nur zur Info....
Sorry, hat euch Jemand als "Blöde" bezeichnet ? Doch wohl nicht ? Im Gegenteil das Feinbild wurde von Anderen geschürt, in dem sie den Rest der Welt versuchen zu erklären das alle Züchter und Besitzer gegen die Tests sind die lediglich hinterfragen, darüber diskutieren und auch bestimmte Bedenken bezüglich der Durchführung äußerten, Das wurde nat. wie immer von gewissen Leuten ins Gegenteil verkehrt um damit hausieren zu gehen und heraus zu kehren wie toll man doch selber ist. Die Ergebnisse zu veröffentlichen hat mit Mut nur sehr wenig zu tun, es wird von einigen Leuten so deklariert weil sie ihre demagogischen Spielchen hier spielen.
Ich denke wenn man die Ergebnisse hat kann man sie einfach veröffentlichen auf seiner HP oder wo auch immer, das kostet letztlich nur ein wenig Zeit für die Bearbeitung der HP nicht mehr und nicht weniger.
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Torsten; 22-04-2010 at 15:09.
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 22-04-2010, 16:25   #171
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Heiko, wenn es so wenig TWHs wie bei uns gibt in Deutschland, ist es bedauerlich, wenn davon fast 14 % aus einer Blutlinie stammen! Das ist für mich im Verhältnis gesehen ein Großzüchter. Und es ist nicht Liebhaberei, wenn man seinen Lebensunterhalt damit bestreitet!

Das verwunderliche an dem Bluttest im Harz ist, dass noch damit geworben wird, dass es ja sogar billieger sei, das Blutabnehmen als bei dem eigenen Tierarzt. Hm, woher wissen die das bloß? Und ich möchte jetzt nicht laut denken, aber ich kann mir schon sehr gut vorstellen, wer die Tierärztin sein wird, die das Blut abnimmt - für den billigeren Kurs.... "Panik" schüren und dann noch die Taschen auf machen und Geld verdienen.

Und sorry, nochmal Heiko und da muss ich Steffen recht geben, die Experimente die von den Welpenerwerbern des Großzüchters gemacht wurden und die der ja selbst auch gemacht hat, weil irgendwelche "wichtige" Blutlinien erhalten bleiben sollen, geht mir auf die Nüsse. Man kann dafür nicht mit der Gesundheit der Tiere spielen. Inzucht bei einem derart kleinen Genpool zu focieren ist voll daneben!

Markus, das solltest du mal bitte deinem Züchter sagen, der hier vor kurzen ne nette Pressemitteilung eingestellt hat. Also wer sucht hier Streit?

Bei mir gibt es nichts vor der Haustür zu kehren. Ich mache ohnehin keinen Wurf mehr und meine Welpenerwerber auch nicht. Warum soll ich Myla untersuchen lassen? Das wäre doch wohl eher Sache von Edit, ihre Tiere testen zu lassen. Außerdem gibt es ja noch genügend Züchter, die mit Mylas Geschwistern in Frankreich, Finland usw. züchten. Die wären sicher die richtigeren Adressaten.

Das bei euren Tieren, Markus, der Hase im Pfeffer liegt - sie stammen alle aus einer Linie ab; du bist aber nicht gemeint, bevor du wieder los heulst -, ist doch nach den letzten "Schüssen in den Ofen" doch wohl offensichtlich.

Christian

PS: Markus, es gibt Leute, die meinten, ich soll mal gerichtlich gegen einige in eurem Forum vorgehen, weil sie so nette Sachen über mich schreiben. Ich bin da gelassen, das kratzt mich nicht, wenn ihr nichts besseres zu tun habt, bitte. Also lehn dich doch bitte nicht so weit aus dem Fenster.
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 22-04-2010, 16:28   #172
Nebelwölfe
Member
 
Nebelwölfe's Avatar
 
Join Date: Aug 2004
Location: am Hochrhein
Posts: 771
Send a message via ICQ to Nebelwölfe Send a message via Skype™ to Nebelwölfe
Default

Worin liegt denn nun genau das Problem, dass der Club für TWH eine Blutentnahme für die Gentests anbietet? Der Club befürwortet die Tests ebenso wie viele Züchter es tun.

Die Blutentnahme ist lediglich ein Angebot an diejenigen, die sich entschlossen haben oder entschliessen, die Tests zu machen. Nicht mehr und nicht weniger. Jeder Hundebesitzer kann selber entscheiden, ob er dieses Angebot annehmen oder sein lassen will - keiner wird gezwungen und keiner muss nach irgendeiner "Pfeife" tanzen. Jedem steht es frei, während der Veranstaltung, beim eigenen Tierarzt oder gar nicht testen zu lassen.

Natürlich darf jeder die Tests hinterfragen. Jeder ist für seine eigene Zucht und für seine Hunde verantwortlich. Jeder muss selber entscheiden, ob er sich damit ehrlich auseinandersetzen oder nur Polemik betreiben will. Jeder muss selber entscheiden, ob er bis zum eigenen Gartenzaun oder darüber hinaus für die ganze Rasse denken will. Jeder muss schlussendlich vor sich selber (und allenfalls seinen Welpenkäufern) verantworten, ob er für seine Hunde, für seine Zucht und für die Rasse etwas tut oder nicht.

Das Angebot für die Blutabnahme hat weder mit "Hype" noch mit "Schlussverkauf" oder "Panik" zu tun, sondern soll den Hundebesitzern einen Vorteil bieten, die den Test sowieso machen wollen: Sie sind vor Ort und können - wenn sie denn wollen - den Gang zum Tierarzt und die Kosten dafür sparen. Ja, die Tests sind teuer. Weshalb Mijke auch mit den Labors spezielle Preise ausgehandelt hat. Und wenn es genügend Hunde für den Test auf ZW gibt, betragen die Kosteneinsparungen für den Gentest etwas mehr als 20 Euro, was bei zwei bis drei Hunden schon was ausmacht. Ob jemand diesen Vorteil nutzen will oder nicht - ist jedem selber überlassen.

Es ist richtig, dass sicher noch einige Zeit vergehen wird, bis die TWH verbreitet getestet werden, und sicher werden noch andere Krankheiten bekannt werden bzw. irgendwann getestet werden können. Aber: wenn keiner damit anfängt, dann wird auch nichts passieren.
__________________
Gruss, Petra

Nebelwölfe jest offline   Reply With Quote
Old 22-04-2010, 17:28   #173
Nebelwölfe
Member
 
Nebelwölfe's Avatar
 
Join Date: Aug 2004
Location: am Hochrhein
Posts: 771
Send a message via ICQ to Nebelwölfe Send a message via Skype™ to Nebelwölfe
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
Das verwunderliche an dem Bluttest im Harz ist, dass noch damit geworben wird, dass es ja sogar billieger sei, das Blutabnehmen als bei dem eigenen Tierarzt. Hm, woher wissen die das bloß? Und ich möchte jetzt nicht laut denken, aber ich kann mir schon sehr gut vorstellen, wer die Tierärztin sein wird, die das Blut abnimmt - für den billigeren Kurs.... "Panik" schüren und dann noch die Taschen auf machen und Geld verdienen.
Netter Versuch, Christian
Die Tierärztin wird eine neutrale Person sein, die mit den Clubs nichts zu tun hat. Sie hat sich zur Verfügung gestellt und wird die Blutabnahme kostenlos machen, also keinen Cent daran verdienen - sondern im Gegenteil: Sie wird Fahrt, zwei Tage Zeit (an denen sie nicht arbeiten und Geld verdienen kann) und den ganzen Arbeitsaufwand, den sie hat, für die Wolfshundebesitzer und die Hunde investieren. Also die "Taschen aufmachen" und daraus grosszügig etwas verteilen .
__________________
Gruss, Petra

Nebelwölfe jest offline   Reply With Quote
Old 22-04-2010, 20:22   #174
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by Nebelwölfe View Post
Die Blutentnahme ist lediglich ein Angebot an diejenigen, die sich entschlossen haben oder entschliessen, die Tests zu machen. Nicht mehr und nicht weniger. Jeder Hundebesitzer kann selber entscheiden, ob er dieses Angebot annehmen oder sein lassen will - keiner wird gezwungen und keiner muss nach irgendeiner "Pfeife" tanzen. Jedem steht es frei, während der Veranstaltung, beim eigenen Tierarzt oder gar nicht testen zu lassen.
Schön zu hören, das es Jedem frei steht wo er die Blutentnahme macht.
Und noch schöner zu hören das man nicht nach der Pfeife von Anderen tanzen muss. Wieso kommt das gerade aus deiner Feder, die doch die Dinge so biegt wie sie nicht sind? Aber egal, dann sollten es einige Clubmitglieder doch auch lassen und Leute anrufen um sie davon zu überzeugen wer doch der bessere Teil der Züchter wäre und nat. den Club nicht zu vergessen.
Man sollte dann auch mit Kampagnen gegen Züchter aufhören die eben nicht blind links dem so Angepriesenen vertrauen ........... In der Kirche gab es früher mal einen schönen Spruch den ich hier für angebracht erachte. "Der Groschen in dem Beutel klingelt, die Seele in den Himmel springet"

Quote:
Natürlich darf jeder die Tests hinterfragen. Jeder ist für seine eigene Zucht und für seine Hunde verantwortlich. Jeder muss selber entscheiden, ob er sich damit ehrlich auseinandersetzen oder nur Polemik betreiben will.
Das bist eben du Petra ...... allein diese Aussage hier zeigt doch schon ganz genau wie du und auch Andere tickst ...... zum einen was ich darf und was nicht das wirst du und deines Gleichen nicht entscheiden, und deine demagogischen Spielchen solltest du lieber dort machen wo man dir es abnimmt ....... Keiner polemisiert hier irgend was, ehr sehe ich das es noch Realisten gibt die eben erkennen das es nicht von heut auf morgen getan ist und auch keinen Sinn macht wenn nicht Alle mitmachen die zuchttaugliche Tiere haben im In - so wie Ausland. Dazu habe ich von dir und deines Gleichen noch nichts gehört, allein die deutschen Tests werden nicht reichen um die Rasse zu retten - sie sind lediglich ein guter Anfang.

Quote:
Jeder muss selber entscheiden, ob er bis zum eigenen Gartenzaun oder darüber hinaus für die ganze Rasse denken will.
Das sind die Schh ...parolen mit denen man seinen Mist vertuscht .......
Vor der Praxis steht die Theorie und genau deswegen weil man über den eigenen Gartenzaun schaut hinterfragen eben einige Leute hier die vpon deines Gleichen als Polemiker, rückständig ja sogar schlechte Züchter hin gestellt werden. Komisch das aber bei den Züchtern noch nicht so viel schief lief wie bei denen die , die Elite bilden ..........

Quote:
Jeder muss schlussendlich vor sich selber (und allenfalls seinen Welpenkäufern) verantworten, ob er für seine Hunde, für seine Zucht und für die Rasse etwas tut oder nicht.
Uh das hätten sich vor längerer Zeit mal einige andere Züchter überlegen sollen ........ aber an sonnsten ganz billige Polemik von dir.
Ich glaube das du und keiner deiner "Gefolgsleute" hier überhaupt berechtigt sind solche Töne zu spucken, weil es gibt Haustüren wie es der freie Franke schon treffend bemerkt hat........

Quote:
Das Angebot für die Blutabnahme hat weder mit "Hype" noch mit "Schlussverkauf" oder "Panik" zu tun, sondern soll den Hundebesitzern einen Vorteil bieten, die den Test sowieso machen wollen: Sie sind vor Ort und können - wenn sie denn wollen - den Gang zum Tierarzt und die Kosten dafür sparen.
Nobel , nobel .... die Kosten sparen ? Nun ich zahle bei meinem TA sogar wesentlich weniger für eine Blutentnahme ....... aber trotzdem gute Idee...

Quote:
Ja, die Tests sind teuer. Weshalb Mijke auch mit den Labors spezielle Preise ausgehandelt hat. Und wenn es genügend Hunde für den Test auf ZW gibt, betragen die Kosteneinsparungen für den Gentest etwas mehr als 20 Euro, was bei zwei bis drei Hunden schon was ausmacht. Ob jemand diesen Vorteil nutzen will oder nicht - ist jedem selber überlassen.
Das ist doch mal ein Argument welches den Sinn der Massenentnahme begründen würde ......

Quote:
Es ist richtig, dass sicher noch einige Zeit vergehen wird, bis die TWH verbreitet getestet werden, und sicher werden noch andere Krankheiten bekannt werden bzw. irgendwann getestet werden können. Aber: wenn keiner damit anfängt, dann wird auch nichts passieren.
Dem schließe ich mich voll und ganz an ..........
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 23-04-2010, 08:31   #175
BadNero
Junior Member
 
BadNero's Avatar
 
Join Date: Oct 2009
Location: Deutschland
Posts: 69
Default

Ich verstehe es aber immer noch nicht.

Ich finde es überhaupt nicht hektisch etwas im Mai an zu bieten, dass schon einige Zeit in der Diskusion ist und man weis, dass auch im letzten und diesem Jahr - auch in den Ursprungsländern - Kranke Welpen auf die Welt gekommen sind. Schau mal auf Wolfdog.org wieviel Welpen und auch Erwachsene Hunde zu vermitteln sind. Und diese, sind zum größten Teil noch nicht getestet.

Warum nicht jetzt beginnen und mit der nächsten Generation schon etwas dagegen getan zu haben?! Und vorallem mit dem Eingelagerten Blut kommen ja nicht wirklich mehr kosten dann auf einen zu. Man kann vielleicht auch irgendwann die Ursachen heraus finden. Aber dafür muss man lieber heute als morgen beginnen.

Meine Meinung!
BadNero jest offline   Reply With Quote
Old 14-06-2010, 15:32   #176
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by Spike View Post
Das Testergebnis von Lobo (Devin von der Wolfsranch) auf DM ist heute angekommen.

Genotyp: N/DM
Scheinbar sind ja jetzt fast alle DM-Träger ... aber super ist, dass Lobo damit keine Probleme bekommen wird und gesund bleibt
Das Ergebnis sollte dann aber auch mit in das Datenblatt eingetragen werden, so wie in der Deckrüdenliste gleich dem HD-Ergebnis ersichtlich sein.
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 14-06-2010, 15:43   #177
Spike
Member
 
Spike's Avatar
 
Join Date: Jun 2005
Location: Heigenbrücken
Posts: 586
Send a message via ICQ to Spike Send a message via Skype™ to Spike
Default

Hallo Steffen,

Quote:
Das Ergebnis sollte dann aber auch mit in das Datenblatt eingetragen werden, so wie in der Deckrüdenliste gleich dem HD-Ergebnis ersichtlich sein.
Daß diese Informationen in die Datenbank aufgenommen werden ist wohl die beste Lösung. Aber es ist natürlich mit einem gewissen Arbeitsaufwand für Margo und ihre fleißigen Helfer verbunden die Datenbank entsprechend anzupassen.

Ebenso wäre ein Integartion in das Statistik-Tool wünschenswert. Aber auch da steckt erheblich Aufwand dahinter, und das ist nicht in ein zwei Tagen erledigt.
Mal sehen was sich als praktikabel erweist.

Grüße
Thomas
__________________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage...

Der frühe Vogel... kann mich mal...
Spike jest offline   Reply With Quote
Old 14-06-2010, 16:52   #178
dogsnoopy
Junior Member
 
dogsnoopy's Avatar
 
Join Date: Feb 2009
Location: THüringen
Posts: 224
Default

Das Labor sagt es gäbe den Test mit und ohne Zertifikat?! Wozu das Zertifikat?
Achja, warum wird eigentlich eine großblutabnahme gemacht wenn ein Backenabstrich auch geht??? ist doch stressfreier? - oder geht es hier allein um die EInlagerung des BLutes?
__________________
Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft -
vielmehr aus unbeugsamen Willen.
dogsnoopy jest offline   Reply With Quote
Old 14-06-2010, 18:04   #179
TanjaP
Junior Member
 
Join Date: Jan 2005
Posts: 63
Default

Ein Zertifikat erhalten alle freien Hunde (wenn beantragt), Mischerbige oder Träger erhalten es nicht.
Eine Blutentnahme ist sicherer als ein Backenabstrich, hier können die Ergebnisse nicht so leicht verfälscht werden.
Tanja
__________________
TanjaP jest offline   Reply With Quote
Old 14-06-2010, 19:39   #180
Nebelwölfe
Member
 
Nebelwölfe's Avatar
 
Join Date: Aug 2004
Location: am Hochrhein
Posts: 771
Send a message via ICQ to Nebelwölfe Send a message via Skype™ to Nebelwölfe
Default

EDTA-Blut wird m.W. deshalb einem Backenabstrich vorgezogen, weil mit der Blutprobe pro Gentest immer zwei unabhängige Tests durchgeführt werden können und somit die Diagnose nochmals abgesichert ist. Aus dem Backenabstrich ist m.W. nur ein einziger Test möglich. Zudem kann aus der Blutprobe die DNA sowie Blut eingelagert werden, so dass dieses für weitere Tests oder Untersuchungen zur Verfügung steht.
__________________
Gruss, Petra

Nebelwölfe jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 01:08.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org