View Single Post
Old 20-02-2007, 18:09   #18
Frauke
Junior Member
 
Frauke's Avatar
 
Join Date: Mar 2004
Location: Schwelm
Posts: 197
Send a message via ICQ to Frauke
Default

Ach Christian
Hab Du doch einfach Deine Meinung und lass mir meine, Du wirst mich hier nicht überzeugen.

Quote:
Originally Posted by hanninadina
Wo hast du denn das her, dass ein Hund zum Alpha oder Omega geboren wird? Hast du dir mal überlegt, dass die sog. Omega, die es nicht wirklich gibt in der freien Natur eines Wolfsrudels, ab 2 Jahren abwandern?
Ähhhhm, ja, Christian Du verstehst mich nicht, ich kann und will ein Rudel aus domestizierten Hunden, (teilweise unterschiedlicher Rassen), "willkürlich" zusammengewürfelt, lebend in menschlicher Obhut nicht mit den Gegebenheiten vergleichen unter denen "Wölfe in der Natur" leben.
Falls das mißverständlich war:
Meine Betrachtungen gelten für ein Hunderudel.

Quote:
Originally Posted by hanninadina
Aus dieser Sicht rechtfertigt es sich meiner Meinung nach auch, in das Rudelleben einzugreifen
Ja, weil Du die Maßstäbe eines Wolfsrudels anlegst und DANN ist Eingreifen natürlich begründet, weil die Möglichkeit des Abwanderns fehlt.
Ich bin der Meinung, dass Hunderudel anders beurteilt werden müssen als Wolfsrudel.

Quote:
Originally Posted by hanninadina
Jedenfalls habe ich einen guten Führsprecher mit meiner Meinung, denn Gesa Kluth hat aus ihren eigenen Betrachtungen bei den Wölfen genau dass auch bestätigt, in der freien Wolfsnatur gibt es keinen Omega und das kritisiert sie in gewisser Weise auch an der Gehegehaltung von Wölfen.
Ich kann da eine BESTÄTIGUNG Deiner Meinung nicht erkennen,
wenn ich das richtig verstehe, vertritt sie die Meinung, dass es in freier Wildbahn keinen Omega gibt, das im Gehegerudel aber der Fall ist.
Ich weiß nicht was Dich dazu veranlasst den Vergleich mit der freien Wildbahn näher zu legen als den mit Gehegewölfen. Wenn das Konzept "Omega" in der freien Wildbahn nicht und im Gehege "ein bischen" funktioniert ist es für mich nicht unlogisch, dass es sich im Hunderudel als funktionierend erweist. Das ist wohl gemerkt meine Sicht der Dinge.

Quote:
Originally Posted by hanninadina
Man kann unterschiedliche Ansichten haben, man sollte dabei aber auf Fakten zurückgreifen, auf denen die Ansichten basieren. Sich eigene Meinungen zu bilden, die in der Hunde-/Wolfsrealität kein Spiegelbild finden, sind dann leider nicht wirklich zu belegen.
Jup.
Ich akzeptier, dass Du es für richtig hällst die Maßstäbe von Wolfsrudeln anzulegen und Du freunde Dich damit an, dass mein Wissen über HUNDEverhalten mich darin bestärkt andere Aussichten auszubilden und mein Rudel aufgrund derer zu führen.
Wäre das sooo falsch dürfte es weder bei mir noch bei Anderen so funktionieren und bei mir wohl am Wenigsten, da hier unterschiedliche (wenn auch sich im Verhalten sehr ähnliche) Rassen und Individuen sehr unterschiedlichen Alters und Vorgeschichte gemeinsam leben ohne das jemand eingreift.

Quote:
Originally Posted by hanninadina
Das größte Problem ist doch, das viele Hundehalter sich gar nicht trauen, ihren eigenen Hunden "Bescheid" zu sagen.
*lach* das ist nicht mein Problem

Quote:
Originally Posted by hanninadina
Das konnte ich nicht ansehen, bin hin, habe die beiden angebrüllt, die haben mich verduzt angeschaut
.......
Aber hätte ich nicht eingegriffen und so war nichts passiert, wäre es rund gegangen und bei den beiden Löhken wäre es schwierig geworden, sie zu trennen.
Wie gesagt, wenn meine Hunde rudelfremde Wuffs mobben setzt es hier was.
Dein "Eingreifen" hätte übrigens super heftig nach hinten los gehen können..
Wenn absehbar ist, dass sich zwischen zwei Hunden etwas im Argen befindet, dann ist es angeraten, dass die Halter sich voneinander entfernen und ihre Hunde dabei rufen. Ist die Situation so brenzlig, dass man sich nicht entfernen möchte gehen zwei Personen (im Bestfall die Halter) hin, nehmen jeweils ihren/einen Hund ruhig und entfernen sich mit ihm, ist man alleine nimmt man den "Stänkerer" schenken die sich nichts kann man alleine wenig machen und muss genau abwägen.

Die "Kontrahenten" anzubrüllen birgt die Gefahr, die notwendige "Aktivierungsaggression" beizusteuern und führt häufig dazu, dass die Situation wirklich eskaliert.
Also würd ich, unverbindlich da "Ferndiagnose" mal vermuten, dass die Situation nicht so brenzlig war, sonst hätte Dein "Eingreifen" sehr wahrscheinlich zur Eskalation geführt.

Mods: Könnt ihr das hier vielleicht auskoppeln? vielleicht unter "Rudelstreitigkeiten - Eingreifen oder nicht?" oder sowas?
Denn die Diskusion ist arg Offtopic, aber ich finde sie interessant und wichtig.

Fraukie
Frauke jest offline   Reply With Quote