Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Zucht

Zucht Informationen über die Zucht, Selektion und Würfe

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 06-07-2004, 23:04   #1
Beowulf
Junior Member
 
Beowulf's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Dortmund
Posts: 410
Default FCI - Non FCI

Hallo!
Was ist eigendlich der genaue Unterschied zwischen einen FCI-Züchter und einen NonFCI- Züchter. Sind die Papiere anderes? Ist ein NonFCI-Hund weniger Wert (Verkaufspreis)? Darf man mit ihnen züchten und ausstellen? Und was ist mit Hunden aus Hobbyzuchten. Getreu dem Motto Ich hab einen TW und du hast einen TW und dann lassen wir sie mal machen. Sie sind reinrassig aber ohne Papiere. Welchen Wert haben sie? Kann man so einen Hobbyzuchthund auch nachträglich mit Papieren versehen um mit ihm züchten zu können? Habe mal irgendwo hier gelesen das TWs ohne Papiere Mischlinge sind. Das ist aber so nicht richtig, da es sich doch um Rassehunde handelt. Sie stammen doch aus Eltern einer Rasse. Sehen doch genauso aus wie die Eltern. Mischlinge sehen auf jedem Fall anders wie die Eltern aus, da ja zwei oder mehr Rassen gemischt werden. Es interessiert mich nur allgemein. Daher bitte keine Kämpfe um Kleinigkeiten.

Gruss
Beowulf
__________________
Parole!
Niemals aufgeben!
Beowulf jest offline   Reply With Quote
Old 07-07-2004, 07:19   #2
Pavel
Moderator
 
Pavel's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Posts: 2,190
Send a message via Skype™ to Pavel
Default

FCI und non-FCI ist eine grosse Unterschied. Hier geht um Organisation, wo ist der Hund registriert. Leider meistens akzeptieren nicht die einzelne Organisationen die andere.
99% die TWH Population ist heute unter FCI registriert und auch unter FCI die Rasse hat entsteht (in die Ursprungsländern ist das 99,99999999% ). Problem ist auch, dass meistens andere Organisationen haben gar keine Zuchtkontrolle und Zuchtregeln. Ich würde nicht hier zeigen FCI, wie eine rosarote Bunt, FCI hat sehr weit zum gut funktionierte Organisation. Aber mindestens die Hauptländern, wo die TWH unter FCI gezüchtet sind, haben die Zuchtregeln und Zuchtkontrolle (bitte nicht mir jetzt attackieren wegen Italien, es ist Ausnahme und nicht nur in der Fall TWH).
Von diese Gründe hat praktisch heute kein Zweck aussen FCI züchten. Es war schon mehrmals hier eine Diskussion über das. Leider, muss ich sagen, dass meistens Probleme mit non-FCI Züchtern sind in Deutschland. Viele diese Leute haben argumentiert, dass die Prozedure der Registration bei VDH ist lang, kompliziert usw. Und noch dazu, dass der Klub in Deutschland blockiert seine Registration usw. Vor 2 Jahren haben wir unsere Hand zu alle solche Züchtern anbieten ("unsere" schreibe ich darum habe ich viele Kontakte vermittelt). Die haben Chance mit der Klub die Bezüge zu lösen. Leider keine hat unsere Angebot akzeptiert. Aber mehr kann z.B. Michael über diese Sache schreiben.
Was betrifft die Welpenpreise. Praktisch für uns sind die non-FCI TWH's auf gleiche Position wie eine Mischlinge ohne Papiere. Leider kennen wir schon Paar Fällen, wann hat Besitzer Welpe gekauft und Züchter hat ihm nicht informiert, dass is non-FCI und deswegen kann nicht ihm z.B. ausstellen, IPO Prüfungen machen, kören usw. Von diese Sicht, meine ich, sollten die non-FCI Welpen für Preis, wie eine Mischlinge verkauft sein.
Ausstelungen. Mit non-FCI TWH kann man meistens ausstellen nur auf Ausstellungen, die sind organisiert von Organisation, die diese Hund registriert. Gibt es Ausnahmen aber es betrifft nicht die FCI Ausstellungen (z.B. auf UKC Schau kann man FCI Hunde ausstellen aber auf FCI Schau nur FCI Hunden).

Pavel
Pavel jest offline   Reply With Quote
Old 08-07-2004, 13:37   #3
Silver_Fox
Junior Member
 
Silver_Fox's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Schleswig-Holstein
Posts: 269
Send a message via ICQ to Silver_Fox Send a message via AIM to Silver_Fox
Default

Hallöchen

Quote:
Originally Posted by Pavel
Leider kennen wir schon Paar Fällen, wann hat Besitzer Welpe gekauft und Züchter hat ihm nicht informiert, dass is non-FCI und deswegen kann nicht ihm z.B. ausstellen, IPO Prüfungen machen, kören usw. Pavel
ist IPO nicht eine Prüfung beim Hundesport oder was ist damit gemeint?
Das dürfen doch auch Mischlinge machen.

Aber eigentlich wollte ich etwas anderes schreiben...

@Beowulf
Ich kenne den begriff Mischling auch aus dem Hundesport und Ausstellung. Da wird jeder Hund als Mischling bezeichnet, der keine Papiere hat. Also nicht 100% beweisen kann wer seine Vorfahren sind. Wenn es um Turniere bei uns ging mussten wir auch jedes mal angeben ob es ein Mix oder eine Rasse ist und dazu den Zwingernamen schreiben. Wenn man Papiere hat, dann kann man dort auch bestimmte Prüfungen eintragen lassen und dann kann man auch sehen was die Großeltern oder so schon für Prüfungen abgelegt haben. Bei Mischlingen ist das nicht möglich, auch wenn sie eigentlich keine Mischlinge sind, sonder nur keine Papiere haben.
Ich habe zwei echte Mixe und bin nicht traurig darüber das ich nicht ihre Eltern kenne oder nur kaum, hauptsache Gesund :-)

Zur Hobbyzucht: So weit ich weiß ist das nicht möglich mit den Papieren, aber wenn man ein Hund besitzt der Reinrassig sein soll und keine Papiere hat, so kann man ihn auf einer Ausstellung den Richter vorführen lassen und so etwas ähnliches machen lassen wie eine Körung. Der Richter kann dann bescheinigen das er Rassetypisch aussieht. Wenn man mit diesem Hund züchten würde und deren Nachkommen auch immer wieder bescheinigt wird das diese Rassetypisch aussehen, so bekommt man nach paar Generationen wieder Papiere. Ich glaub es waren 10, kann mich aber nicht mehr ganz dran errinnern. Das hat meine Freundin erst bei ihrem Bordercollie machen lassen, weil er auch keine Papiere hat. Jetzt hat er zwar auch keine und bringen tuts ihr auch nicht viel, aber sie wollte es halt schriftlich haben das sie "warscheinlich" einen Border hat....
Allerdings dauert es so ziemlich lange bis man Papiere bei den Nachkommen hat und ist wohl eher nur sinnvoll wenn man eine Rasse vor dem Aussterben retten will oder so.

LG Nicole
__________________
Ich bin wer ich bin und das wird keiner ändern können!

LG Nicole
Silver_Fox jest offline   Reply With Quote
Old 08-07-2004, 16:13   #4
Pavel
Moderator
 
Pavel's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Posts: 2,190
Send a message via Skype™ to Pavel
Default

Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
ist IPO nicht eine Prüfung beim Hundesport oder was ist damit gemeint? Das dürfen doch auch Mischlinge machen.
Leider, muss ich Dich enttäuschen. Bei IPO (und meine ich auch beim SchH) exsitiert in Prüfregeln die Liste, wo stehen die Rassen, die können diese Prüfungen machen. Und was weiss ich, in Europa sind akzeptiert beim solche prüfungen nur die FCI Papiere (ob AKC bin ich nicht sicher).
Natürlich existieren auch andere Prüfungen und Hundesporten, die auch mit non-FCI Hund machen kannst.

Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
Zur Hobbyzucht
Entschuldigen blöde Tscheche - kann mir jemand erklären, was bedeutet un Deutsch "Hobbyzucht" ? Es existiert eine normale Zucht und noch dazu eine "Hobbyzucht" der andere Regeln und Ziele hat ?

Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
So weit ich weiß ist das nicht möglich mit den Papieren, aber wenn man ein Hund besitzt der Reinrassig sein soll und keine Papiere hat, so kann man ihn auf einer Ausstellung den Richter vorführen lassen und so etwas ähnliches machen lassen wie eine Körung. Der Richter kann dann bescheinigen das er Rassetypisch aussieht. Wenn man mit diesem Hund züchten würde und deren Nachkommen auch immer wieder bescheinigt wird das diese Rassetypisch aussehen, so bekommt man nach paar Generationen wieder Papiere. Ich glaub es waren 10, kann mich aber nicht mehr ganz dran errinnern.
Nicht 10 aber 4 Generationen. ABER nicht vergessen. Alles muss mit schrifftliche Bestätigung die Persone gemacht sein, die über Rasse in der Land verantwortlich ist (in 99% Hauptzuchtwart die Rasse). Darum sonst sollte der Richter sofort seine FCI Lizenz verlohren.
Die ganze Prozedure heisst "Erfrischung der Blut" und sollte nur ind sehr seltene Notfälle gemacht sein.

Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
und ist wohl eher nur sinnvoll wenn man eine Rasse vor dem Aussterben retten will oder so.
Genau Nicole. Und noch nicht vergessen, dass sollte das alles unter strenge Kontrolle sein und sollten nur die beste Hunde wie möglich benutzt sein.
Pavel jest offline   Reply With Quote
Old 08-07-2004, 17:43   #5
Silver_Fox
Junior Member
 
Silver_Fox's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Schleswig-Holstein
Posts: 269
Send a message via ICQ to Silver_Fox Send a message via AIM to Silver_Fox
Default

Quote:
Originally Posted by Pavel
Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
ist IPO nicht eine Prüfung beim Hundesport oder was ist damit gemeint? Das dürfen doch auch Mischlinge machen.
Leider, muss ich Dich enttäuschen. Bei IPO (und meine ich auch beim SchH) exsitiert in Prüfregeln die Liste, wo stehen die Rassen, die können diese Prüfungen machen. Und was weiss ich, in Europa sind akzeptiert beim solche prüfungen nur die FCI Papiere (ob AKC bin ich nicht sicher).
Natürlich existieren auch andere Prüfungen und Hundesporten, die auch mit non-FCI Hund machen kannst.
Ich weiß ja nicht ob es unterschiede in den Ländern oder Verbänden gibt, aber ich war in einem DVG Verein und hätte die Prüfung mit meinem Schäferhund-Collie-Mix machen können, nur hab ich vorher aus anderen Gründen den Verein verlassen. So wie mir erzählt wurde hätte ich die Prüfung machen dürfen....darauf hin hab ich ja lange Trainiert mit meinem Hund...was meinst du mit SchH? VPG? Da darf auch jeder Hund dran teilnehmen, meiner hat bereits eine Prüfung und auch kleine Hunde dürfen die Prüfung machen, ich kenn ein Sheltie mit Sch 1.

Gibt es da vielleicht unterschiede bei den Prüfungen, daß es extra Prüfungen für Rassehunde gibt?

Quote:
Originally Posted by Pavel
Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
So weit ich weiß ist das nicht möglich mit den Papieren, aber wenn man ein Hund besitzt der Reinrassig sein soll und keine Papiere hat, so kann man ihn auf einer Ausstellung den Richter vorführen lassen und so etwas ähnliches machen lassen wie eine Körung. Der Richter kann dann bescheinigen das er Rassetypisch aussieht. Wenn man mit diesem Hund züchten würde und deren Nachkommen auch immer wieder bescheinigt wird das diese Rassetypisch aussehen, so bekommt man nach paar Generationen wieder Papiere. Ich glaub es waren 10, kann mich aber nicht mehr ganz dran errinnern.
Nicht 10 aber 4 Generationen. ABER nicht vergessen. Alles muss mit schrifftliche Bestätigung die Persone gemacht sein, die über Rasse in der Land verantwortlich ist (in 99% Hauptzuchtwart die Rasse). Darum sonst sollte der Richter sofort seine FCI Lizenz verlohren.
Die ganze Prozedure heisst "Erfrischung der Blut" und sollte nur ind sehr seltene Notfälle gemacht sein.

Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
und ist wohl eher nur sinnvoll wenn man eine Rasse vor dem Aussterben retten will oder so.
Genau Nicole. Und noch nicht vergessen, dass sollte das alles unter strenge Kontrolle sein und sollten nur die beste Hunde wie möglich benutzt sein.
Da stimmt ich dir zu. Meine Freundin hat nicht vor zu Züchten oder so, aber sie wollte halt nur mal sehen wie ihr Hund dem Standart entspricht. Das es aber nur 4 sind wusste ich nicht. Bin jetzt etwas schlauer

LG Nicole
__________________
Ich bin wer ich bin und das wird keiner ändern können!

LG Nicole
Silver_Fox jest offline   Reply With Quote
Old 08-07-2004, 18:37   #6
citywolf
Member
 
citywolf's Avatar
 
Join Date: Dec 2003
Location: Dortmund
Posts: 799
Default

Hallo Pavel, hallo zusammen

Quote:
Entschuldigen blöde Tscheche - kann mir jemand erklären, was bedeutet un Deutsch "Hobbyzucht" ? Es existiert eine normale Zucht und noch dazu eine "Hobbyzucht" der andere Regeln und Ziele hat ?
Auzug aus "INTERNATIONALES ZUCHTREGLEMENT DER FCI":

 Kommerziellen Hundehändlern und -züchtern ist die Zucht in einem Mitgliedsland bzw. einem Vertragspartner der FCI nicht erlaubt.

Hier der Link zu der kompletten FCI-Seite für die Zuchtregelung: www.fci.be/uploaded_files/Zucht_DE.doc


Zur Hobbyzucht / kommerzieller Zucht habe ich folgenden Kenntnisstand:

Es wird unterschieden zwischen (Hobby)-Zucht und kommerzieller, also gewerblicher Zucht. Um die kommerzielle (gewerbliche) Zucht ausüben zu können, braucht man in Deutschland einen Gewerbeschein.
Vorraussetzungen zur Erteilung eines Gewerbescheines für die gewerbliche Hundezucht ist: mindestens 2 zur Zucht geeignete Hündinnen, eine für die Zucht geeignete Zwingeranlage ( beides wird durch den Amtstierarzt geprüft) und Nachweis einer fachbezogenen Ausbildung im Umgang mit Säugetieren (zum Beispiel: Tierarzt, Tierarzthelferin, Landwirt mit Säugetierhaltung)
Wer einen Gewerbeschein für die Hundezucht hat entrichtet keine Hundesteuer, sondern eine umsatzbezogene Steuer wie jeder andere Gewerbebetrieb auch.

Demnach ist offiziel jeder in Deutschland der keinen Gewerbeschein für die Hundezucht hat, ein Hobbyzüchter (=normaler Züchter).

Gruß
Adi
citywolf jest offline   Reply With Quote
Old 08-07-2004, 21:33   #7
Beowulf
Junior Member
 
Beowulf's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Dortmund
Posts: 410
Default

Hallo!
Da macht mich Adi jetzt platt. Unter Hobbyzucht habe ich immer verstanden, wenn man keinen Zwingernamen bzw. keinen eingetragenen Zwingernamen hat. Unter Hobbyzucht habe ich verstanden, wenn ich eine Rassehündin habe und sie von Nachbars Rasserüden decken lasse. Habe ich das richtig verstanden, das jeder Hund ohne Papiere ein Mischling ist? Ist das nicht gegenüber den Mischlingen unfair? Einen reinrassigen TW ohne Papiere, als Mischling zu bezeichnen, kann ich ja noch verstehen. Weil hier ohne Probleme mit Wolf und DSH nachgezüchtet werden kann. Aber zB. einen Cocker Spaniel als Mischling zu bezeichnen, ne! Unter nachträglich eintragen lassen meine ich, mit den Papieren beider Eltern nachträglich Papiere für diesen Hund zu erhalten.

Gruss
Beowulf
__________________
Parole!
Niemals aufgeben!
Beowulf jest offline   Reply With Quote
Old 09-07-2004, 13:55   #8
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by Beowulf
Hallo!
Habe ich das richtig verstanden, das jeder Hund ohne Papiere ein Mischling ist?
. Aber zB. einen Cocker Spaniel als Mischling zu bezeichnen, ne! Unter nachträglich eintragen lassen meine ich, mit den Papieren beider Eltern nachträglich Papiere für diesen Hund zu erhalten.

Gruss
Beowulf

Hallo
nat. ist das nicht so , wenn du einen Cocker mit einem Cocker verpaarst hast du wieder einen Cocker ( zwar ohne Papiere aber es ist ein Cocker - der der Rassebeschreibung und dessen Standart entspricht )
Von den Vereinen und Organisationen wird das als " Mischling "gewertet , weil diese Tiere keine Papiere haben . Ein Mischling im eigendlichen Sinn ist z.B. eine Verpaarung TWH / Schäferhund - weil der Standart des TWH ist nun mal TWH / TWH genau wie bei den anderen Rassen . Wenn zwei Tiere der gleichen Rasse sich verpaaren ( egal mit oder ohne Papiere ) sind es keine Mischlinge im weitesten Sinn - sie werden aber auf Ausstellungen der einzelnen Vereine und Organisationen als solche bezeichnet . Das hat auch etwas mit kontrolleirter Zucht und einem Zuwachs an Mitgliedern für diese Vereine zu tun . So werden in vielen Fällen Hunde mit anderen Papieren nicht vom FCI als " Hund mit Papieren " anerkannt ( habe ich beim weißen Schäferhund immer wieder erlebt - der war sowie so nicht anerkannt( mit oder ohne Papiere ) , weil er weiß war ( Fehlfarbe ) obwohl er ein dt.Schäferhund war ! Nun heißt er Schweizer Schäferhund und wird vom FCI anerkannt - welch ein Blödsinn !!!!

Einen reinrassigen TW ohne Papiere, als Mischling zu bezeichnen, kann ich ja noch verstehen. Weil hier ohne Probleme mit Wolf und DSH nachgezüchtet werden kann

Antwort:

Auch da wäre ich nicht ganz deiner Meinung - was ist denn der Ursprung des TWH ? Es wären dann nur Tiere der F1 Verpaarung und so mit 50/50 also sogenannte Hybrieten ! Aber im weitesten Sinn ein TWH ( sofern ein europäischer Wolf und ein dt.Schh die Eltern sind )
Gruß
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 09-07-2004, 18:57   #9
citywolf
Member
 
citywolf's Avatar
 
Join Date: Dec 2003
Location: Dortmund
Posts: 799
Default

Hallo zusammen

Quote:
Da macht mich Adi jetzt platt. Unter Hobbyzucht habe ich immer verstanden, wenn man keinen Zwingernamen bzw. keinen eingetragenen Zwingernamen hat. Unter Hobbyzucht habe ich verstanden, wenn ich eine Rassehündin habe und sie von Nachbars Rasserüden decken lasse
Den Begriff "Hobbyzucht" habe ich benutzt um ihn zu erläutern.

Mit der Verwendung des Begriffes "Hobbyzucht" wollte ich nicht die hervorragende Arbeit und die sehr guten Zuchtleistungen der FCI/VDH-Züchter entwerten. Schöner und zutreffender könnte es zum Beispiel auch heissen: " aus Liebhaberzucht mit FCI/VDH-Papieren ", "aus Familienzucht mit FCI/VDH-Papieren" oder einfach nur "aus FCI/VDH -Zucht". Vorraussetzung dafür ist natürlich, dass mit Hunden gezüchtet wird, die FCI/VDH-Papiere haben und zur Zucht zugelassen sind.

Gruß
Adi
citywolf jest offline   Reply With Quote
Old 25-04-2005, 13:47   #10
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default Züchterliste, VDH-FCI

Ich habe hier mal die Frage, warum in der deutschen Züchterliste nur die 5 im VDH organisierten Züchter aufgeführt sind?
Meines wissens gibt es in Wietzendorf bei Soltau einen ganz ausgezeichneten TWH-Zwinger mit ausgezeichneter Zucht unter dem Dach des DRC.
Wird hier auf wolfdog.org etwa auch der leidige Alleinvertretungsanspruch des VDH für Deutschland praktiziert? Wenn ja, dann kann ich nur hoffen, dass die rechtlichen Schritte der "DC 1879 eV" Erfolg haben werden und der VDH in die Schranken gewiesen wird.
Es ist traurig ansehen zu müssen, dass es offensichtlich nicht um die Hunde, hier TWH´s, und deren Zucht und Gesundheit geht, sondern um pure Vereinsmeierei - armes Old Germany.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 25-04-2005, 14:46   #11
Kerstin
Junior Member
 
Kerstin's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Hessen
Posts: 317
Send a message via Skype™ to Kerstin
Default

So ausgezeichet, dass es sie nicht interessiert, dass einer ihrer Hunde im Tierheim sitzt? Ups, noch mehr Werbung gefällig?
Kerstin jest offline   Reply With Quote
Old 25-04-2005, 15:12   #12
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by Kerstin
So ausgezeichet, dass es sie nicht interessiert, dass einer ihrer Hunde im Tierheim sitzt? Ups, noch mehr Werbung gefällig?
Genau diese Antwort habe ich hier auf wolfdog.org erwartet.

Kerstin, woher weist Du denn, dass es einer ihrer Hunde ist / war. Woher nimmst Du die Gewisheit, dass es ihr nicht interessiert? Wieso ist Deiner Meinung nach eigentlich die Züchterin für Fehlverhalten unverantwortlicher (ehemalige) Hundebesitzer verantwortlich? Kannst Du in jedn Menschen hineinsehen und wissen, wie er sich in einigen Jahren verhält?

Du hättest Dich lieber mit der eigentlichen Frage befassen und mir eine Antwort geben sollen. Aber das kann man wahrscheinlich von VDH-Mitgliedern bzw. VDH-angehörigen Vereinen nicht erwarten. Da ist es einfacher Konkurenten zu verunglimpfen.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 25-04-2005, 15:28   #13
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

Hallo Norbert,

du hast geschrieben:
Meines wissens gibt es in Wietzendorf bei Soltau einen ganz ausgezeichneten TWH-Zwinger mit ausgezeichneter Zucht unter dem Dach des DRC.

Dazu meine Frage:
Warum ist dies Deiner Meinung nach ein ausgezeichneter Zwinger? Verstehe mich bitte nicht falsch, ich kenne diesen Zwinger zu wenig um zu urteilen. Ich meine also nicht, das dieser schlecht sei!

Die FCI Züchter behalten sich vor einen Hund zurück zu nehmen, damit dieser nicht im Tierheim landet. Wußtest du das nicht? Ups!
Und jeder dieser Züchter hat auch schon Hunde zurückgenommen. Das nenne ich verantwortungsvolle Züchter. Wie viele Züchter von TWH kennst du eigentlich?

Warum bist du so voreingenommen gegen FCI-Züchter? Was nützt ein wunderbarer Hund aus einen non-FCI-Zwinger, wenn man Ihn nicht für die Zucht gebrauchen darf? Kein guter Züchter aus dem Aus- oder Inland wird diesen so einfach nehmen, bzw einsetzen.



Viele Grüße

Markus
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline   Reply With Quote
Old 25-04-2005, 15:28   #14
Margo
Moderator
 
Margo's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Późna
Posts: 1,281
Send a message via Skype™ to Margo Send Message via Gadu Gadu to Margo
Default Re: Züchterliste, VDH-FCI

Quote:
Originally Posted by timber-der-wolf
Ich habe hier mal die Frage, warum in der deutschen Züchterliste nur die 5 im VDH organisierten Züchter aufgeführt sind? (...)
Wird hier auf wolfdog.org etwa auch der leidige Alleinvertretungsanspruch des VDH für Deutschland praktiziert?
Nein. Viele Leute können sich noch sehr gut daran errinern, daß wir früher auch die Würfe der Züchter aus anderen Kynologischen Organizationen veröffentlicht haben. Wir haben aber mehr und mehr Beschwerden von Welpenkäufer bekommen - oft haben einige Züchter "vergessen" zu sagen, daß man mit solchen Hunden nicht zur FCI-Austellungen gehen kann und daß diese Ahnentafeln von VDH nicht anerkannt werden. Aber der Höhepunkt war, als ein Züchter aus DE die TWH-Labrador-Mischlingen verkaufen wollte und später als wir noch ein Wurfmeldung von einem UCI-Züchter aus Slowakei bekommen haben, wo sich dann herausstellte, daß Mutter der Welpen zwar TWH ist, aber der Vater DSH ohne Papiere ist. Deshalb fiel die Entscheidung, daß nur FCI-Züchter (also in Deutschland: VDH) ihre Würfe werben können. Vielleicht leiden dann auch ehrliche Züchter, aber nur so haben wir Sicherheit, daß die Welpen in Welpenvermittlung wirklich TWH-Welpen sind...

Genauso war leider mit der Galerie: bis jetzt haben wir auch die Bilder der TWH ohne Papieren veröffentlicht. Aber nach dem wir schon Bilder der TWH-DSH- und Saarloos-TWH-Mischlingen löschen müssen, haben wir entschieden, daß wir die Fotos nur von TWH veröffentlichen werden, die in unseren Datenbank stehen....
__________________
.

The customs of your tribe are not laws of nature - George Bernard Shaw
Margo jest offline   Reply With Quote
Old 25-04-2005, 15:59   #15
Kerstin
Junior Member
 
Kerstin's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Hessen
Posts: 317
Send a message via Skype™ to Kerstin
Default

@Norbert: Weil ich mit Mensche kommuniziere und mich nicht immer öffentlich über alles auslassen muß. Und warum ist meine Meinung nicht genau so viel Wert wie Deine? Weiterhin war mein Beitrag auch als Frage formliert.

Und nein, ich kann in keinen Menschen hineinsehen (Gott sei Dank, weil diese Abgründe möchte ich nicht kennenlernen) Und nein, ein Züchter ist nicht notwendigerweise für das Verhalten seiner Welpenkäufer verantwortlich (vielleicht bei Auswahl der Menschen, denen er einen Hund verkauft, aber wie Du schon so schön festgestellt hast, kann man in keinen Menschen hineingucken)

Und vielleicht nimmt ja die Züchterin den Hund zurück und vermittelt ihn in gute Hände? Frag doch mal nach, wenn Du so einen guten Kontakt zu ihr hast.


Margo war ja so nett und hat Deine Frage beantwortet. Sorry, das ich da nicht helfen konnte. Zumindest das ist ja jetzt geklärt


Hallo Markus, ich sehe das genau wie Du.


Gruß Kerstin
Kerstin jest offline   Reply With Quote
Old 25-04-2005, 16:00   #16
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by FreierFranke
Hallo Norbert,
.... Dazu meine Frage:
Warum ist dies Deiner Meinung nach ein ausgezeichneter Zwinger? Verstehe mich bitte nicht falsch, ich kenne diesen Zwinger zu wenig um zu urteilen. Ich meine also nicht, das dieser schlecht sei!
Die Anlage macht einen ausgezeichnet und sauberen Eindruck, die Hunde sind in einem sehr gepflegten Zustand. Die Züchterin, Frau Böhme, ist außerordentlich kompetent, hilfsbereit und unterstützt immer und wo sie nur kann. Zudem bekleidet sie im DRC eV. leitende Funktionen, ua. als Hauptzuchtwart für große Hunderassen.

Quote:
Originally Posted by FreierFranke
Die FCI Züchter behalten sich vor einen Hund zurück zu nehmen, damit dieser nicht im Tierheim landet. Wußtest du das nicht? Ups!
Das ist nichts Neues oder Besonderes. Das ist bei anderen Vereinen und deren verantwortungsbewußten Züchtern ebenfalls der Fall. Beim DRC mußt Du das sogar unterschreiben und in der Ahnentafel ist es ebenfalls festgeschrieben, dass jede Veräußerung dem Züchter anzuzeigen ist. Zudem sind die Welpen/Hunde und deren Besitzer vom Züchter bei Tasso registriert. Auch hier ist jeder Besitzerwechsel anzuzeigen. - Aber ebend durch den Hundebesitzer!!! Wenn das nicht eingehalten wird, kann man dem Züchter doch keinen Vorwurf machen.


Quote:
Originally Posted by FreierFranke
Warum bist du so voreingenommen gegen FCI-Züchter?
Ich bin nicht gegen FCI-Züchter eingenommen, das ist sicher falsch rübergekommen. Auch der DRC eV., die DC 1879 eV., etc. züchten nach Regeln und Normen/Standard des FCI - das ist nun einmal Fakt.
Nur, der VDH beansprucht in Deutschland ein Alleinvertretungsanspruch im FCI und verweigert allen anderen Verbänden die Anerkennung. Das ist ein rein deutsches Problem, dass es in anderen Ländern nicht gibt. Und dagegen geht derzeit die DC rechtlich vor, und ich wünsche den Vertretern viel Erfolg.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 25-04-2005, 19:28   #17
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

Hallo Norbert,

dann weist du sicherlich auch die Unterschiede zwischen DRC-Zuchtbestimmungen für die TWH und die des VDH für die TWH. Warum sollte man nicht unter den VDH züchten um auch den Welpenkäufern alle Möglichkeiten wie Ausstellungen ect. freizuhalten?
Nicht alle Käufer werden ausreichend informiert das sie mit den DRC-Papieren eingeschränkt sind.
Und was diesen Zwinger Deiner Meinung nach auszeichnet, setze ich voraus und kenne dies auch von den FCI-Züchtern.

Für mich ist im Moment der Hauptsächliche Unterschied das die Papiere vom DRC für den Popo sind. Hatte jemand treffend, vor kurzen auf den Punkt gebracht.

Aber ich denke bis der DRC anerkannt wird oder auch nicht gibt es wichtigeres. Politik sollten andere machen.

zu Kerstin:
Da hast Du mich falsch verstanden. Ich kenne Frau Böhme nicht. Aber Norbert scheint sie zu kennen und wird sicher -da es der ehmalige Hundehalter nicht gemacht hat- Frau Böhme anzeigen, das ein Besitzerwechsel stattfand.
Dann müßte ja was geschehen.

Viele Grüße

Markus
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline   Reply With Quote
Old 26-04-2005, 08:45   #18
Karin_Bohme
Junior Member
 
Join Date: Sep 2003
Location: Wietzendorf
Posts: 3
Default Züchterliste, VDH-FCI

Hallo,
es ist ja wieder mal eine heiße Diskussion um einen non FCI-Züchter entbrannt. Schuld an dieser Vereinsmeierei ist Deutschland, denn in
Tschechien und der Slowakei kann man FCI und auch non FCI Hunde
in einem Verband züchten, da haben die Züchter kein Problem.
Aber in Deutschland verlangt man von einem Züchter, wenn er mit seinen Hunden (TWH) in den VDH möchte, seine anderen Hunde abzuschaffen,
wo bleibt denn da der Tierschutzgedanke? Und das würde ich niemals tun.
Auf den Duncan vom Böhmerwald zurückzukommen, man hat ja noch etwas anderes zu tun, als ständig auf wolfdog.org zu surfen.
Es wäre an dem Besitzer gewesen (so in den Veträgen) einen Wechsel anzuzeigen und zwar schon vorher, damit man einen neuen Besitzer finden kann und dieser Hund erst gar nicht in das Tierheim muß, so auch geschehen mit Donka vom Böhmerwald, damals haben wir uns gemeinsam um einen neuen Besitzer gekümmert. Habe seit Freitag (als ich das erfahren habe) versucht mit dem Tierheim Kontakt zu bekommen. Jetzt
liegt auch schon wieder seit 2 Tagen eine email von mir dort vor ohne
bisher eine Antwort zu bekommen. Habe auch schon 2002 Welpen
wieder vermittelt, habe Asta Vlci nadeje aus dem Tierheim in Koblenz geholt und Bona vermittelt.
Man sollte immer vorsichtig sein mit Äußerungen, wo man keinen
Einblick hat. Ich brauch mich hier nicht zu rechtfertigen, aber manchmal
reicht es, wenn nur über Menschen in diesem Forum hergezogen wird
und sich nicht um Belange der Hunde gekümmert wird. Bei deutschen
Züchtern, ob FCI oder NONFCI haben wir solche Verträge, aber wie sieht
es denn in den anderen Ländern aus, ich könnte da vieles berichten und
keiner schert sich darum. Laßt doch das ewige schlechte Reden um die Züchter und über die Züchter, jeder will sein Bestes geben und jeder hat
eine andere Art. Es sollte eigenltlich nur um die TWH gehen und da sollte
der Geburtsschein des Hundes eigentlich keine Rolle spielen, das ist ja
Rassismus wie unter den Menschen. TWH ist TWH, egal ob er rote, blaue,
grüne oder weiße Papiere hat, wichtig sind Kreterien unter welchen der Hundgezüchtet wird und die sollten alle gleich sein.

Gruss Karin
Karin_Bohme jest offline   Reply With Quote
Old 26-04-2005, 11:50   #19
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Alle Achtung, bin ja auf Reaktionen gespannt!

Aber eine Entschuldigung an Frau Böhme wird es von den "Unfehlbaren" hier auf wolfdog.org Postenden sicher nicht geben.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 26-04-2005, 12:10   #20
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

Hallo Norbert,

wen meinst Du eigentlich? Wer sollte sich für was entschuldigen? Meinst Du mich? Falls ja, warum?

Markus
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 06:23.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org