Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Gesundheit & Ernährung

Gesundheit & Ernährung Wie füttere ich einen Wolfshund, Informationen über Hundefutter, Impfungen und Krankheiten

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 30-04-2008, 22:22   #1
Wölfelein
Junior Member
 
Wölfelein's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: NRW
Posts: 47
Question Frage zur zusammensetzung!

Hallo!
Bin heute auf eine TrFu sorte gestoßen und wollte mal fragen was ihr so davon haltet
Zusammensetzung: Geflügelfleisch (78% Hähnchenfleisch, 12% Truthahnfleisch, 5% Entenfleisch, 5% Hühnchenfleisch), Vollkornweizen, Vollkornmais, Vollkornreis, getr. Frischfleisch, Geflügelfett, Rübenmark, Karotten, Fisch, Pflanzenextrakt, Trockenhefe, Leinsamen, Natriumchlorid, Geflügelbrühe, sowie Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Bio-Vital-Komplex PLUS in einem ausgewogenen Verhältnis


Gehalt an Inhaltsstoffen:
26,0 % Rohprotein
12,0 % Rohfett
3,5 % Rohfaser
7,5 % Rohasche
1,4 % Calcium
0,9 % Phosphor
0,3 % Natrium
Wölfelein jest offline   Reply With Quote
Old 30-04-2008, 23:11   #2
halfbreed
Junior Member
 
halfbreed's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Location: Epenwöhrden
Posts: 136
Send a message via ICQ to halfbreed
Default

Quote:
Originally Posted by Wölfelein View Post
Hallo!
Bin heute auf eine TrFu sorte gestoßen und wollte mal fragen was ihr so davon haltet
Zusammensetzung: Geflügelfleisch (78% Hähnchenfleisch, 12% Truthahnfleisch, 5% Entenfleisch, 5% Hühnchenfleisch), Vollkornweizen, Vollkornmais, Vollkornreis, getr. Frischfleisch, Geflügelfett, Rübenmark, Karotten, Fisch, Pflanzenextrakt, Trockenhefe, Leinsamen, Natriumchlorid, Geflügelbrühe, sowie Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Bio-Vital-Komplex PLUS in einem ausgewogenen Verhältnis


Gehalt an Inhaltsstoffen:
26,0 % Rohprotein
12,0 % Rohfett
3,5 % Rohfaser
7,5 % Rohasche
1,4 % Calcium
0,9 % Phosphor 0,3 % Natrium

Also das mit der Zusammensetzung hört sich (Die Betonung liegt auf HÖRT SICH) ja gut an, so als wäre in diesem Beutel nichts als Fleisch drin*g*. Die Wahrheit ist dann aber eher dass von diesen vielleicht 4% Fleischanteil 78% Hähnchen und so weiter drin ist ;o). Ich Persönlich halte von TroFu nicht viel, außer als Beimischung zum Frischfleisch. Rohprotein sollte für einen Welpen/Junghund so bis 25% sein, ich denke der eine Prozent macht den Kohl auch nicht fett. Nur ist wie gesagt TroFu an sich nicht sehr Hundgerecht da mehr Getreide und sonstwas als Fleisch drin ist, aber das ist ja n anderes Thema*g*. Aber wenn du möchtest schick ich dir dazu mal ein paar interessante Artikel rüber.

LG
Eike
halfbreed jest offline   Reply With Quote
Old 30-04-2008, 23:15   #3
Wölfelein
Junior Member
 
Wölfelein's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: NRW
Posts: 47
Default

jupp, das wäre wirklich sehr nett, danke!
Wölfelein jest offline   Reply With Quote
Old 01-05-2008, 11:22   #4
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,249
Default

Das Calcium-Phosphorverhältnis sollte besonders bei wachsenden Hunden nicht über 1,2:1 liegen und Hunde können mit Vollkorn nicht so wirklich was anfangen wenn es nicht extra aufgeschlossen wird.
Der Proteingehalt ist nicht so wichtig wie immer angenommen wird solange das Verhältnis Protein zu Kalorien stimmt, generell habe ich den Eindruck das TWH eher einen hohen Bedarf an tierischem Protein haben, 25% sind völlig ok, es kann auch noch einiges höher sein. Es sollte hochwertiges Protein sein.

Ina
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 01-05-2008, 11:40   #5
Bafi
Junior Member
 
Bafi's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Posts: 14
Default

Quote:
Originally Posted by michaelundinaeichhorn View Post
Der Proteingehalt ist nicht so wichtig wie immer angenommen wird solange das Verhältnis Protein zu Kalorien stimmt
Wie sollte das Verhältnis Protein zu Kalorien sein?
__________________
LG Grit nebst allem Anhang
Bafi jest offline   Reply With Quote
Old 01-05-2008, 12:04   #6
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,249
Default

Das genaue Verhältnis muß ich erst raussuchen (wozu ich im Moment keine Zeit habe), ich denke aber, es gibt kein kommerzielles Futter das den Rahmen sprengt, ich habe jedenfalls noch nie eines gesehen.

Es gibt dazu Fütterungsversuche von Prof. Dämmrich, FU Berlin, kann sein dass man es über Google findet.

Ina
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 01-05-2008, 12:33   #7
Bafi
Junior Member
 
Bafi's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Posts: 14
Default

Quote:
Originally Posted by michaelundinaeichhorn View Post
Das genaue Verhältnis muß ich erst raussuchen (wozu ich im Moment keine Zeit habe), ich denke aber, es gibt kein kommerzielles Futter das den Rahmen sprengt, ich habe jedenfalls noch nie eines gesehen.
Würde mich wirklich sehr interessieren - vielleicht kannst das ja später mal raussuchen.

Quote:
Es gibt dazu Fütterungsversuche von Prof. Dämmrich, FU Berlin, kann sein dass man es über Google findet.
Habe leider nichts auf Anhieb gefunden. Vielleicht verwende ich auch nicht die richtigen Suchbegriffe...

Quote:
Es sollte hochwertiges Protein sein.
Das ist für mich ein ganz entscheidender Punkt, denn in welchem FeFu ist nachweislich qualitativ hochwertiges Protein enthalten?
Aus diesem Grund würde ich, wenn ich FeFu füttern würde, immer ein FeFu mit einem geringen Proteingehalt wählen.
__________________
LG Grit nebst allem Anhang
Bafi jest offline   Reply With Quote
Old 01-05-2008, 16:43   #8
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,249
Default

Wenn Du aber einen geringen Proteingehalt an nicht hochwertigem Protein hast steht dem Hund noch weniger zur Verfügung als ohnehin schon.

Ina
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 01-05-2008, 18:28   #9
Bafi
Junior Member
 
Bafi's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Posts: 14
Default

Was ist das hier... ich fliege ständig aus dem Forum... nun zum 3. Mal und in Kurzform...

Hi Ina,
nein, wenn du zuviel qualitativ schlechtes Protein (minderwertiges Eiweiss) fütterst, kann der Hund dieses nicht genügend verstoffwechseln (nur ca. zu 50 %) und die Ausscheidung der „Reste“ erfolgt dann über die Nieren, welche somit natürlich extrem belastet werden.
Zum Anderen wachsen die Hunde viel zu schnell, wodurch weitere Probleme entstehen.

Ich rate, wenn ein FeFu, lieber ein FeFu mit unter 23 % Rohprotein zu füttern – auch für Welpen und Junghunde.

Hochwertiges Eiweiss wird vom Hund zu über 90 % verstoffwechselt.
Rohes Fleisch hat im Durchschnitt 20 % Rohprotein…
__________________
LG Grit nebst allem Anhang
Bafi jest offline   Reply With Quote
Old 01-05-2008, 19:11   #10
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,249
Default

Quote:
Originally Posted by Bafi View Post
Was ist das hier... ich fliege ständig aus dem Forum... nun zum 3. Mal und in Kurzform...

Hi Ina,
nein, wenn du zuviel qualitativ schlechtes Protein (minderwertiges Eiweiss) fütterst, kann der Hund dieses nicht genügend verstoffwechseln (nur ca. zu 50 %) und die Ausscheidung der „Reste“ erfolgt dann über die Nieren, welche somit natürlich extrem belastet werden.
Nein, über die Nieren werden nur die Abbauprodukte des Proteins ausgeschieden, es ist dann bereits verstoffwechselt worden. Das Problem bei minderwertigem Eiweiß ist, dass der Hund davon zuwenig selber wieder in dem eigenen Stoffwechsel einbauen kann. Die Proteine werden bereits im Darm abgebaut und in der Leber weiter verstoffwechselt. Der Proteingehalt an sich ist nur bei kranken Nieren relevant, die sollte in der Tat nicht durch zu viele Abbauprodukte belastet werden.
Quote:
Originally Posted by Bafi View Post
Zum Anderen wachsen die Hunde viel zu schnell, wodurch weitere Probleme entstehen.
Heute weiß man das das nicht stimmt, die Geschwindigkeit des Wachstums wird durch den Kaloriengehalt, d.h. das Rohfett beeinflußt, nicht durch den Proteingehalt.


Quote:
Originally Posted by Bafi View Post
Hochwertiges Eiweiss wird vom Hund zu über 90 % verstoffwechselt.
Rohes Fleisch hat im Durchschnitt 20 % Rohprotein…
Hochwertiges Eiweiß enthält mehr essentielle Aminosäuren und kann von daher besser verwertet werden, der Mangel an bestimmten Aminosäuren kann Probleme verursachen und rein wirtschaftlich gesehen bekommt man bei hochwertigem Eiweiß mehr fürs Geld. Normalerweise wird Rohprotein in Prozent der Trockenmasse angegeben, der liegt aber bei um die 75% bei hochwertigem Muskelfleisch.
Hunde sind aber keine reinen Fleischfresser und werden durch reine Fleischfütterung krank und auch in allen Pflanzen ist Eiweiß, man muß also die Ration so zusammenstellen, dass von allem genügend aber nicht zuviel drin ist, wenn ich einen niedrigen Rohproteingehalt haben will muß ich automatisch mehr pflanzliche Bestandteile zusetzen. Damit wird die Eiweißqualität im Ganzen aber automatisch wieder schlechter.
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 01-05-2008, 19:13   #11
Wölfelein
Junior Member
 
Wölfelein's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: NRW
Posts: 47
Default

also bleib ich dann mal bei dem luposan sport
Danke euch! Hab mir schon gedacht, das da zuviel getreide drin ist!
Wölfelein jest offline   Reply With Quote
Old 01-05-2008, 19:55   #12
Bafi
Junior Member
 
Bafi's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Posts: 14
Default

Hi Ina,
es war die Kurzform und bezüglich Abbau in den Nieren habe ich nichts anderes geschrieben als du.

Ob der Proteingehalt nur bei bereits erkrankten Nieren relevant ist, sehe ich anders.

Quote:
Heute weiß man das das nicht stimmt, die Geschwindigkeit des Wachstums wird durch den Kaloriengehalt, d.h. das Rohfett beeinflußt, nicht durch den Proteingehalt.

Wäre schön, wenn du mir dafür doch mal eine konkrete Quelle oder einen Link nennen könntest, in welchen Studien dieser Zusammenhang erforscht wurde und wo ich das empfohlene Verhältnis Protein/Kalorien finde. Bin immer an neuesten Erkenntnissen interessiert, denn man lernt ja nie aus. Danke!
Auf jeden Fall ist klar, dass nicht nur das Protein die Wachstumsgeschwindigkeit beeinflusst – da spielen viele Faktoren eine Rolle, wie auch die Deckung des Energiebedarfes. Ist echt ein sehr komplexes Thema… aber auch ein sehr interessantes Thema.

Und ja, gerade auch Pflanzen bzw. Gemüse enthalten geringwertiges Eiweiss, ebenso wie auch beispielsweise Schlachtabfälle.
Bei der Futterzusammenstellung kann man eben nie pauschalieren, sondern muss das Futter den Bedürfnissen seines Hundes anpassen.
Allerdings bin ich eh nicht der Mensch, der alles abwiegt.
__________________
LG Grit nebst allem Anhang
Bafi jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 06:29.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org