Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Sport & Ausbildung

Sport & Ausbildung Tschechoslowakische Wolfshunde als Arbeitshunde - wie trainiert man ihn , wie lernt man ihm neue Elemente, Informationen über Wettbewerbe und Trainingsseminare

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 24-06-2008, 09:56   #1
Hitana
Junior Member
 
Hitana's Avatar
 
Join Date: Jul 2005
Location: Moers, NRW
Posts: 202
Default Bremse gesucht - Meine beiden "RASEN" über die Fährte...

Hallo Ihr Lieben!
Ich komme nicht weiter. Meine beiden rasen über die Fährte.... wie kann ich das Tempo bloß rauskriegen???

Ich brauche schon einen Anker damit sie mich nicht mitschleifen ;o)

Praios fährtet mit Halsband. Die Leine geht zwischen den Vorderläufen durch und dann seitlich am Oberschenkel zu mir. Dadurch wurde es schon besser. Lexor fährtet am Geschirr (K9) . Nicht das sie besonders viele Fehler machen, aber sie sind sooooo verrückt auf die Lecker die sie dort finden, dass sie kaum zu bremsen sind. Ich habe die Lecker schon kleiner gemacht und dichter gelegt, oder auch mal nur ein paar -Auch kurze Schenkel und mehr Winkel bremsen sie nicht. Auch die Schrittabstände habe ich schon variiert.... Auch innerhalb von einer Fährte - Nix. Das ganze Gefährte ist so furchtbar unruhig, fahrig und "stressig"... (Kopfschüttel)

ich möchte ihre Lust am Fährten nicht gerne durch z. B. Rucken bremsen, denn dann laufen sie nicht weniger schnell, nur geduckter. Grins! Stachel in der Fährte ist nur die letzte Bremse...

Hilfe???? Habt ihr Tips???



Lieben Gruß und Wuff!
Hitana
__________________
Was manche Menschen sich vormachen macht ihnen so schnell keiner nach!
Hitana jest offline   Reply With Quote
Old 24-06-2008, 10:52   #2
Hovawart
Junior Member
 
Join Date: Jun 2008
Location: Schenklengsfeld
Posts: 147
Default

ich habe damals über Quadratsuche völlig neu aufgebaut -und siehe da, ich lag danach nicht mehr in Halbschrägstellung auf Acker, weil ich mich so dagegenstemmen musste...

Ist ein neuer Aufbau, der aber superschnell geht - besorg Dir mal das Buch Fährtentraining für Hunde. Schritt für Schritt auf der richtigen Spur von Armin Hölzle
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin und ihr Hovawart Rudel
Hovawart jest offline   Reply With Quote
Old 24-06-2008, 10:54   #3
Julia
Guest
 
Posts: n/a
Default

Das gleiche Problem habe ich mit Grand momentan auch.
Givenchy geht die Fährte konzentriert und langsam, aber Grand rast vor allem den ersten Schenkel wie ein Irrer und einmal ist er sogar vor Freude in die Luft gehüpft...
Mit den Leckerlies hat das aber bei ihm nichts zu tun, die meisten überläuft er eh, er ist nämlich alles andere als verfressen. Bei ihm ist es wirklich die pure Freude, denn er liebt das Fährten!
Ich denke ich habe den Absprung verpasst als ich die Anforderungen hätte erhöhen sollen. Das Givenchy konzentrierter arbeitet führe ich jedenfalls darauf zurück das sie einfach nicht so gut ist wie Grand, der eh einige Schwierigkeitsstufen weiter ist und dessen Fährte auch länger liegt, und sie sich mehr absichern muss.
Als ich einmal auf einem im miserablen Zustand befindlichen Festplatzrasen bei brütender Hitze eine Fährte für ihn gelegt habe ist er sie plötzlich sehr konzentriert und angagiert abgelaufen - ohne losrasen, denn er musste sich bei diesem Schwierigkeitsgrad einfach konzentrieren.

Bei ihm fängt es ja mittlerweile schon an wenn ich ihn zur Fährte hinführe, er ist so voller Freude und Tatendrang, daß er kaum im Fuss zum Abgang hinzubekommen ist. Einmal war er so überschäumend das ich ihn erstmal ein paar Minuten ein Stück weit neben dem Abgang ins Platz abgelegt habe.
Ich denke das ist eine ganz gute Methode um die Hunde wieder etwas runterzufahren und ich werde sie in Zukunft auch öfter (vielleicht sogar ritualisiert) anwenden.

Dann sollte man darauf achten das sie so lang wie möglich den Abgang abschnüffeln anstatt sofort loszurasen. Legst du da auch schon Leckerchen hin?

Wenn er dann auf der Fährte zu schnell und zu fahrig ist weise ich ihn kurz verbal zurecht, das hilft bei ihm erstmal ganz gut und er wird langsamer und konzentriert sich wieder, und zwar ohne sich davon ablenken zu lassen.
Geduckter geht er keinesfalls, auch nicht wenn ich mal kurz stehenbleibe und er deswegen einen Ruck in's Halsband bekommt. Die Lust am Fährten könnte ihm so schnell nichts nehmen.
Ehrlich gesagt ärgere ich mich schon, daß ich nicht sofort als er mit diesem überschwenglichen rasen anfing ihn mit Ruck korrigiert habe, weil ich auch wie du dachte er könnte dadurch den Spass verlieren, und es sich so schon eingebürgert hat.

Ich habe auch schon von Leuten gehört die zwei Fährten hintereinander abgehen.
Bei Grand ist es ja so, daß je länger er fährtet, umso ruhiger und konzentrierter wird, wie gesagt ist der erste Schenkel am schlimmsten.
Von daher habe ich auch schon mal mit dem Gedanken gespielt zwei Fährten zu legen, bin mir aber nicht sicher ob der Vorteil richtig zum Tragen kommt und sehe auch Nachteile darin.

Bin gespannt ob noch weitere Anregungen kommen, wäre auch für jeden Tipp dankbar!

Last edited by Julia; 24-06-2008 at 11:05.
  Reply With Quote
Old 24-06-2008, 11:29   #4
Hovawart
Junior Member
 
Join Date: Jun 2008
Location: Schenklengsfeld
Posts: 147
Default

Quote:
Bei ihm fängt es ja mittlerweile schon an wenn ich ihn zur Fährte hinführe, er ist so voller Freude und Tatendrang, daß er kaum im Fuss zum Abgang hinzubekommen ist. Einmal war er so überschäumend das ich ihn erstmal ein paar Minuten ein Stück weit neben dem Abgang ins Platz abgelegt habe.
kenne ich auch irgendwoher -übrigens auch das Überlaufen der Futterbrocken, obwohl meine Hunde alle superverfressen sind.
Als ich vor 4 Jahren das erste VPG Seminar in Österreich mitmachte, zeigte mir die Trainerin dort die Quadratsuche und auch ihre eigenen Rituale vor der Fährte.
Seither gehe ich zum Fährtenacker, setzte den jeweiligen Hund (egal wie zappelig) nen Stück vorher ab und fahre ihn runter. Dann kommt erst das Böttcher drauf und dann kommt ein Signalwort ("gehn wir Schnüffelfährte" ist es bei uns). Damit habe ich es bisher immer geschafft, den Hund in eine ruhige Fährtenstimmung zu bringen.

Also ich kann Dir den Tipp mit der Quadratsuche wirklich nur empfehlen...(sogar unser über 70jähriger Fährtenprofi im Verein, der eigenelich alles (besser) weiß, hat bei der Wirkung ganz ungläubig geguckt, als er gesehen hat, wie das sofort funktioniert):

ich habe anfangs ein ca. 1x1 Meter Quadrat komplett ausgetreten, also komplette Bodenverwüstung, dann wird das über und über mit zB Fleischwurststückchen gefüllt. Dann den Hund ansetzten. Der lernt ganz schnell, das das Drübergehen nichts bringt (komischerweise auch die überhaupt nicht verfressenen Hunde). Das dann ein paarmal gemacht, dann in ein Dreieck übergehen, dann Dreieck -kurze Gerade- wieder Dreieck.... Du glaubst nicht, wie schnell das hilft!

Zwei Fährten hintereinander hat mir nicht geholfen, da gerade Artus eigentlich nur auf den ersten 1-2 Schenkeln dieses Gerase gemacht hat. Dann suchte er ruhiger weiter... Starke Schlangenlinien zeigten aber leichte Verbesserung.
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin und ihr Hovawart Rudel
Hovawart jest offline   Reply With Quote
Old 24-06-2008, 12:27   #5
Hovawart
Junior Member
 
Join Date: Jun 2008
Location: Schenklengsfeld
Posts: 147
Default

habe was ganz Wichtiges vergessen zu schreiben:

den Hund auf jeden Fall aus dem Quadrat nehmen (ich habe meine immer rückwärts rausgezogen) BEVOR das Quadrat komplett leergesucht ist...
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin und ihr Hovawart Rudel
Hovawart jest offline   Reply With Quote
Old 24-06-2008, 13:06   #6
Pavel
Moderator
 
Pavel's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Posts: 2,190
Send a message via Skype™ to Pavel
Default

Mein Rat :
1. Keine Leckerli auf Spur, es macht Hund total kaputt auf Fährte, Leckerli ist nur für absolute Anfänger nur zu lernen Befehl "Such".
2. Länger Fährte liegen lassen. Halbe Stunde minimal (besser um 1 Std. oder länger).
3. Lass nicht der Hund schnell laufen, zieh die Leine. Du bist Hundeführer so Du regulierst Tempo. Mein Dany geht auf Fährte immer auf total gespannte Leine.
Pavel jest offline   Reply With Quote
Old 24-06-2008, 13:39   #7
Hovawart
Junior Member
 
Join Date: Jun 2008
Location: Schenklengsfeld
Posts: 147
Default

Quote:
Keine Leckerli auf Spur, es macht Hund total kaputt auf Fährte, Leckerli ist nur für absolute Anfänger nur zu lernen Befehl "Such".
verallgemeinern würde ich das aber nicht -eine Bekannte von mir war mit ihren Hunden schon 3x auf der DM der vom VDH ganz vorne (einmal 3., 2x platziert) und sie such nur über Futterfährte.
Klar gibe es Hunde, die auch ohne prima klarkommen, aber das das Futter die Hunde total kaputt macht, davon habe ich noch nie was gehört?
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin und ihr Hovawart Rudel
Hovawart jest offline   Reply With Quote
Old 24-06-2008, 14:39   #8
Bille
Junior Member
 
Bille's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: D 72213-Altensteig-Wart
Posts: 365
Default

Hallo Sonja,

wie Julia oder Pavel auch schon geschrieben haben, würde ich sie deutlich schwerer machen. Lasse sie einen Tag liegen oder länger, Asphalt oder...ich würde auch etw. Frust einbauen, sprich Fährte legen oder in die Nähe gehen, ich weiß nicht, was bei Deinen das Signal ist und dann müssen sie was ganz anderes machen, Du kannst dann je nachdem als Belohnung fährten oder ohne vom Gelände gehen, das ist Frust.
Oft habe ich erlebt, daß viele Hundeplätzler ihre Hunde sehr hochpuschen, die dann eh schon am oberen Level laufen, solche Hunde minimal, ehr schon gelangweilt gelobt, kein verrücktes Spielen mit Spielzeug, ruhig und bestimmt loben für gute Arbeit hilft mit der Zeit auch.
Stachel, massiv schimpfen, außer einem energischen nein oder Schluß wende ich in diesen Situationen weniger an, sie bringen oft nichts, wie Du auch am geduckten laufen sehen kannst, ich zäume das Pferd von hinten auf und mache etw. ganz anderes wie gehabt, damit die Hund ewieder auf mich achten müssen.


Wir sehen uns ja am Sonntag, vielleicht kann ich es da genauer erklären, wenn Du Lust hast.
Viele Grüße

Bille
Bille jest offline   Reply With Quote
Old 24-06-2008, 21:05   #9
Pavel
Moderator
 
Pavel's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Posts: 2,190
Send a message via Skype™ to Pavel
Default

Quote:
Originally Posted by Hovawart View Post
verallgemeinern würde ich das aber nicht -eine Bekannte von mir war mit ihren Hunden schon 3x auf der DM der vom VDH ganz vorne (einmal 3., 2x platziert) und sie such nur über Futterfährte.
Klar gibe es Hunde, die auch ohne prima klarkommen, aber das das Futter die Hunde total kaputt macht, davon habe ich noch nie was gehört?
Kenne ich auch Leute, die eine Spitzenhund in IPO haben und treieren Fährte mit Stachelhalsband. Es geht um wirkliche Fährte, nicht um Drill nur wegen Sporterfolge. Leckerli ist Motivation, aber logisch wenn ist auf jeder 10 Schritt, dann Hund sucht nur Leckerli und nicht Geruch die Fährte. Ja, natürlich, Jede 10 Fährte kann ich Hund motivieren mit Paar Leckerli auf Fährte aber nicht regelmässig. Regelmässige Leckerli macht kann sein gute Sporthund aber keine Fährtehund. Frag bei wirkliche Fährtehundetraineren - beim Polizei oder Armee, ob die auf jede Fährte Leckerli benutzen ?
Pavel jest offline   Reply With Quote
Old 25-06-2008, 07:35   #10
Hovawart
Junior Member
 
Join Date: Jun 2008
Location: Schenklengsfeld
Posts: 147
Default

Quote:
Frag bei wirkliche Fährtehundetraineren - beim Polizei oder Armee, ob die auf jede Fährte Leckerli benutzen ?
was hat deren fährten mit den IPO Fährten zu tun? Nichts...

Und da fährten im hohen Maß selbstbelohnend für die Hunde ist (jedenfalls in den meisten Fällen, die ich kenne) ist das Leckerlie nur eine zusätzliche Bestätigung.
Quote:
Regelmässige Leckerli macht kann sein gute Sporthund aber keine Fährtehund
ich bilde Sporthunde aus, da ich meine Hunde nicht dienstlich führe. Und wenn ich lese, dass ein Hund, der über Futterbestätigung fährtet kein guter Fährtenhund sein kann, dann kann ich nur grinsen, denn wie sind dann hohe V Bewertungen im FH2 Bereich möglich?
Viele Wege führen nach Rom, und wenn Futterfährten nicht Dein Ding sind, dann ist es ja i.O. -aber sie deshalb als schlechteren Ausbildungsweg hinzustellen, finde ich völlig daneben!
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin und ihr Hovawart Rudel
Hovawart jest offline   Reply With Quote
Old 25-06-2008, 08:55   #11
Pavel
Moderator
 
Pavel's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Posts: 2,190
Send a message via Skype™ to Pavel
Default

Kerstin, ich will nicht hier eine scharfe Diskussion öffnen. Fährte sind Fährte und sollten gleiche Prinzipen haben egal ob bei Dienst oder IPO (was ist aber leider offt nicht so). Ich persönlich habe nicht meine Hunde als Sportwerkzeuge. Deswegen mein Ziel ist nicht nur IPO zu haben. Aussen das, dass sind meine gute Freunde, warte ich von meine Hunde auch Hilfe in tägliche Leben. Wenn z.B. auf Spaziergang verlohre ich Schlüssel, dann warte ich, dass mein Hund findet es (ohne Leckerli). Wie habe ich geschrieben - Leckerli ist eine gute Belohnung und Motivation, aber Leckerlisuchung sollte nicht ein Ziel der Hund auf Fährte sein. Und wenn benutz man Leckerli auf jede Fährte, dann versteht es Hund einfach so.

Last edited by Pavel; 25-06-2008 at 21:36.
Pavel jest offline   Reply With Quote
Old 25-06-2008, 08:58   #12
Hovawart
Junior Member
 
Join Date: Jun 2008
Location: Schenklengsfeld
Posts: 147
Default

bei den Diensthunden gibt es Mantrailer und Spürhunde, beide Ausbildungen haben nichts mit fährten (wie es im FH Bereich gemacht wird) gemein, außer, dass die Hunde dafür die Nase verwenden müssen.
Das hat nichts mit Besserwisserei oder Diskussionen zu tun.
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin und ihr Hovawart Rudel
Hovawart jest offline   Reply With Quote
Old 25-06-2008, 09:01   #13
Hovawart
Junior Member
 
Join Date: Jun 2008
Location: Schenklengsfeld
Posts: 147
Default

Quote:
Wie habe ich geschrieben - Leckerli ist eine gute Belohnung und Motivation, aber Leckerlisuchung sollte nicht ein Ziel der Hund auf Fährte sein. Und wenn benutz man Leckerli auf jede Fährte, dann versteht es Hund einfach so.
es ist wirklich nicht so, weil die Leckerli zu eine ZUSÄTZLICHE Motivation sind. Das Fährten alleine ist schon die Befriedigung des Triebziels, genau wie jagen selbstbelohnend ist.

Übrigens suchen unsere auch Kong oder sonstwas, ohne das Leckerlis im Spiel sind (zB wenn der mal wieder aus Versehen im Rapsfeld landet).
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin und ihr Hovawart Rudel
Hovawart jest offline   Reply With Quote
Old 27-06-2008, 00:58   #14
Babsi
Junior Member
 
Babsi's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Posts: 80
Default

Hallo,
vielleicht solltest du es wirklich mal mit Mantrailen probieren? Kann anspruchsvoller für die Hunde aufgebaut werden und daher werden sie auch langsamer ... und es ist auch eine gute Nasenarbeit, um die Hunde auszulasten...

Lg
Babsi
__________________
Vertrau deinem Hund!
Babsi jest offline   Reply With Quote
Old 27-06-2008, 08:36   #15
Hovawart
Junior Member
 
Join Date: Jun 2008
Location: Schenklengsfeld
Posts: 147
Default

Quote:
Originally Posted by Babsi View Post
Hallo,
vielleicht solltest du es wirklich mal mit Mantrailen probieren? Kann anspruchsvoller für die Hunde aufgebaut werden und daher werden sie auch langsamer ... und es ist auch eine gute Nasenarbeit, um die Hunde auszulasten...

Lg
Babsi
Hi Babsi,
weißt Du, inwieweit sich beide Sucharten gegeneinander ausschließen? Beim Fährten wird ja die Nase am Boden erwartet, wo hingegen die Hunde beim Mantrailing mit erhobener Nase die Geruchsspur aufnehmen.
Kennst Du Hunde, die beides machen? Ich finde diese Arbeit nämlich auch sehr anspruchsvoll, habe aber Angst, dass ich mir dadurch das Fährten versaue...
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin und ihr Hovawart Rudel
Hovawart jest offline   Reply With Quote
Old 27-06-2008, 16:00   #16
Bille
Junior Member
 
Bille's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: D 72213-Altensteig-Wart
Posts: 365
Default

Ich glaube, wenn sich jemand mit dem Unterschied trailen und fährten auskennt, dann Babsi , v.a. wie die Hunde suchen müssen, dürfen.....

Bei allem viel Spaß und alles wird gut
Bille
Bille jest offline   Reply With Quote
Old 27-06-2008, 20:58   #17
Pavel
Moderator
 
Pavel's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Posts: 2,190
Send a message via Skype™ to Pavel
Default

Quote:
Originally Posted by Hovawart View Post
weißt Du, inwieweit sich beide Sucharten gegeneinander ausschließen? Beim Fährten wird ja die Nase am Boden erwartet, wo hingegen die Hunde beim Mantrailing mit erhobener Nase die Geruchsspur aufnehmen.
Kennst Du Hunde, die beides machen? Ich finde diese Arbeit nämlich auch sehr anspruchsvoll, habe aber Angst, dass ich mir dadurch das Fährten versaue...
Ja, und das ist etwas, was habe ich geschrieben. Ich habe nicht der Hund als eine Sportwerkzueug, so mir ist egal, ob bei Suchen Nase am Boden hat oder Spur findet mit "Hochnase". Bei uns in tschechisch sagen wir "entwerde Hund sucht oder nicht, zwischen ist nichts". Für Hund, der kann wirklich suchen, ist ganz egal, ob sucht bei IPO oder Mantrailing. Ja, sicher, bei IPO wird nicht hinter Hund eine Rinne, wie er mit Nase Boden schrämmen und er wird nicht mit Rute lustig wendeln. Aber es ist für mich ganz egal, ich habe Hund, nicht eine Zirkustier.
Habe ich mehrere Hunde mit mehrere Prüfungen bei Arbeit gesehen. Muss ich sagen ganz klar - IPO Hund ist für praktische Arbeit ganz aus, richtige Arbeitshund kann IPO machen, nur nicht auf volle Punktzahl. So für mich persönlich ist mehr wertvolle Arbeitshund als IPO Hund.
Und zurück zu Thema - keine Arbeitshund treniert Fährte regelmässig mit Leckerli !!!

Last edited by Pavel; 28-06-2008 at 11:48.
Pavel jest offline   Reply With Quote
Old 28-06-2008, 08:44   #18
PBH
Junior Member
 
PBH's Avatar
 
Join Date: Feb 2007
Location: Meppen / Nordhorn
Posts: 114
Default

Hallo zusammen,

vieles wurde bereits schon geschrieben und eigene Erfahrungen im Fährten habe ich auch nicht, allerdings habe ich meinen Hund anfänglich mit Schleppfährten geistig beschäftigt. Hier zeigte sich bereits nach kurzer Zeit die gleiche Problematik (die Anforderungen in der gestellten Aufgabe an ihn waren wohl nicht hoch genug). Da es mir keinen Spaß bereitete ihm auf eine Fährte angesetzt im Dauerlauf durch Wald, Flur und Stadtgebiet zu folgen oder auf einem Fahrrad ihm folgen zu müssen, habe ich zunächst einige Schwierigkeiten eingebaut, dann die Länge der Strecke abwechselnd gesteigert und auch wieder verkürzt (100 Meter bis über 15 km. Hund muß und wird dann lernen seine Kraft einzuteilen um auch ans Ziel zu gelangen) was dann auch mit dem wechselnden Alter der Fährte kombiniert wurde (mittlerweile bis knapp über vier Tage alt). Alles zusammen führte dann auch dazu, daß mein Hund, ob im letzten Jahr in der Suche nach entlaufenen Hunden oder auch in diesem Jahr zufällig, da eigentlich im Training mit ihm angesprochen worden, erstmals eine vermißte Person gefunden hat, dazu, daß er die Suche in einem moderaten Tempo durchführt (4 - 6 km/h also strammes Spaziergehtempo).
Gruß
Heinz
PBH jest offline   Reply With Quote
Old 30-06-2008, 08:11   #19
Hovawart
Junior Member
 
Join Date: Jun 2008
Location: Schenklengsfeld
Posts: 147
Default

Quote:
Und zurück zu Thema - keine Arbeitshund treniert Fährte regelmässig mit Leckerli
tut mir leid Pavel, aber das ist völliger Quatsch -ich kenne zB ettliche 'hauptberufliche' Rettungshunde, die pur über Futterbeute trainiert werden und auch einige andere Diensthunde, die regelmäßig über Futter bestätigt werden.
Komm von Deinem Ross runter, dass es nur schwarz oder weiß gibt und leg Dir Ahnung von der breiten Masse der Suchausbildung zu, bevor Du sowas schreibst
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin und ihr Hovawart Rudel
Hovawart jest offline   Reply With Quote
Old 30-06-2008, 08:14   #20
Hovawart
Junior Member
 
Join Date: Jun 2008
Location: Schenklengsfeld
Posts: 147
Default

Quote:
Ja, und das ist etwas, was habe ich geschrieben. Ich habe nicht der Hund als eine Sportwerkzueug, so mir ist egal, ob bei Suchen Nase am Boden hat oder Spur findet mit "Hochnase".
und bei uns muss ein Hund in der Lage sein, zwischen den einzelnen Sucharten zu unterscheiden, sprich wenn es auf eine FH geht, muss mit tiefer Nase gesucht werden, und arbeitet der Hund zusätzlich im RH Bereich, muss er stöbern (also mit hoher Nase das Geruchsfeld finden).
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin und ihr Hovawart Rudel
Hovawart jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 03:33.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org