Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Presse, TV & Werbung

Presse, TV & Werbung Tschechoslowakische Wolfshunde in der Presse, Werbung, Videoclips und TV (als TWH oder Wolf spielend) Artikel und Programme über die Rasse

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 31-05-2010, 13:19   #21
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by Brisco View Post
Ich denke, so wie ich Jos auch schon "life" erlebt habe das er sehr verantwortungsvoll mit seinen Tieren umgeht und bestimmt kein interesse daran hat, das sich irgendwelche leute als Statussymbol einen Hybriden oder Wolf halten.
Ja, ich denke auch, dass Jos die Absicht hat, mit klaren Worten aufzuklären und den verwaisten Tieren helfen will.
Leider bewirkt aber so ein Artikel bei manchen Menschen das Gegenteil, so dass bei ihnen das Interesse an Wolfsmischlingen erst gerade geweckt wird. Und weil sie diese nicht so einfach bekommen können, diese sich als Ersatz einen TWH oder SWH anschaffen, weil diese ja keiner Genehmigung bedürfen und laut Spiegel Bericht, auch fast unzähmbar und alles zerbeissend ... wilder Natur sind.
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 31-05-2010, 13:50   #22
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by Steffen View Post
Leider bewirkt aber so ein Artikel bei manchen Menschen das Gegenteil, so dass bei ihnen das Interesse an Wolfsmischlingen erst gerade geweckt wird. Und weil sie diese nicht so einfach bekommen können, diese sich als Ersatz einen TWH oder SWH anschaffen, weil diese ja keiner Genehmigung bedürfen und laut Spiegel Bericht, auch fast unzähmbar und alles zerbeissend ... wilder Natur sind.
Nun mal langsam, das steht so gar nicht im Artikel. Aber offensichtlich liest (und) versteht Jeder nur das, was ihm gerade in den Kram passt.

Und Du, Steffen, hättest auch keine Wolfshunde, TWH´s, wenn es nicht vorher Wolf-Hund-Mischlinge ("Hybriden") gegeben hätte. Und Wolf-Hund-Mischlinge sind unsere Hunde nach den wenigen Generationen, wie ich bereits schrieb, im weitesten Sinne trotz Anerkennung als Rasse nach wie vor!
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 31-05-2010, 14:06   #23
Uwe
Junior Member
 
Uwe's Avatar
 
Join Date: Apr 2006
Posts: 14
Default

Dieser Bericht ist so weit von der Wahrheit entfernt, wie nur möglich. Offensichtlich ist es der Lieblingssport aller Wolfhundebesitzer Tatsachen zu verdrehen, und Wortklauberei zu betreiben.

Wenn man natürlich so geltungsbedürftig ist, und den Medien ohne wenn und aber zur Verfügung steht, braucht man sich nicht wundern. Es ist deren Job, zu schreiben, was die Leute lesen wollen. Es geht um Auflage und nicht um Information und Wahrheit. Ihr seid erwachsene Menschen. Warum spielt ihr solche Spiele mit?

Ihr, die hier aktiv sind und waren, explizit die die Herren de Bruin, Eichhorn und Berge habt der Rasse einen Bärendienst erwiesen. Pfui, pfui, pfui.

Wahrscheinlich denkt ihr alle, auch schlechte Werbung ist Werbung. Vor allem umsonst und in einem großen Magazin. Gage gab es keine, oder? Wie viel mehr so ein Spiegel-Leser weiß? Ich weiß es ist peinlich.

Ich muß nur irgendwelchen Rotkäppchen- Lagerfeuer- Wildnissromantik-Unsinn erzählen und die Deppen reissen sich um meine "Wölfe". Hauptsache ich kriege sie höchstbietent and den Mann. Und nochmal pfui.
Uwe jest offline   Reply With Quote
Old 31-05-2010, 19:59   #24
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by timber-der-wolf View Post
Auch wenn ich jetzt gesteinigt werden sollte, halte ich selbst Christians Beiträge für sachlich und fundiert (man sollte hier wirklich objektiv bleiben, und nicht alles was Christian äußert verteufeln, nur weil man mit ihm ein Problem hat).
naja gesteinigt nicht aber so ganz hast du auch nicht Recht, wer sich als Guru aufspielt sollte aber auch von grundlegenden Dingen zu mindest so viel Ahnung haben das sie auch Argumenten stand halten können die richtig sind. Siehe hier :
Quote:
Zitat von nuno22
Was glauben Sie eigentlich, warum ein Schäferhund von der Figur, Felllänge u.ä. einem Wolf so ähnlich sieht? Rassehundzucht gibt es erst seit gerade mal 100 bis 150 Jahren. Die Ausnahme, die die Regel bestätigt, sind die Römer, die Molosser und die Ägypter, die vor gut 2000 Jahren schon mal sog. schlanke "Pharaonenhunde" gezüchtet haben.
Und hier eine mehr als richtige Antwort auf das so kompetente Gesagte.
Quote:
Meinen Sie das ernst?
Haben Sie schon mal was von Phänotyp und Genotyp gehört?
Die gerade in den 30er und 40er Jahren gezielt geförderte äußerliche Ähnlichkeit des DSH mit einem Wolf hat rein gar nichts mit dessen genetischer Verwandtschaft zu tun. Der DSH ist mit einem Wolf genauso verwandt wie eine Bulldogge. Ein Pekinese und der Mops stehen dem Wolf im übrigen genetisch näher als der deutsche Schäferhund.

Sämtliche Untersuchungen der Genetiker der letzten 15 Jahren belegen zwar die Abstammung des Hundes vom Wolf (und nur vom Wolf) aber es gibt keinerlei Hinweise für nennenswerte Einkreuzungen von Wölfen in den letzten tausend Jahren. Wenn sie andere Untersuchungen kennen, lassen Sie es uns wissen. Räuberpistolen aus dem Mittelalter oder aus der Marketingabteilung von Wolfs-Hund-Züchtern taugen nicht als Beleg.

Ebenso haltlos ist ihre Darstellung zur Geschichte der Hunde. Die Existenz von Schäferhunden ist bereits seit 8.000 Jahren nachgewiesen, existieren aber wohl schon viel länger. Wahrscheinlich war deren Existenz sogar Voraussetzung für die Herausbildung der Viehhaltung überhaupt. Jagdhunde sind ebenfalls seit 5.000 Jahren dokumentiert. Bereits die ersten ägyptischen Dynastien haben verschiedene Jagdhundetypen dargestellt, die Sumerer ebenfalls. Die Plastiken, die die Kriegshunde des Hamurabi darstellen, sind um die 3.750 Jahre alt. Vor 2.000, als nach ihrer Version die Zucht überhaupt begann, gab es bereits 500 Jahre lang bei Griechen wie Römern Bücher über die Hundezucht, wie z.B. die Kynegetikos von Marcus Terentius Varro. ...

Sie sollten besser bei der Juristerei bleiben.
An sonnsten finde ich es unter der Gürtellinie das man hier von Usern einfordert zu offenbaren was er verdient oder wie er seine Passion finanziert. Und TWH sind mit oder ohne Papiere genau genommen auch Wolfsmischlinge (obwohl ich ehr dahin tendiere das sie schon mehr Hund sind als Wolf). Der TWH ist als Hund anerkannt aber eben nur vom Gestz her, was natürlich seine Natur nicht regelt. Nur das es Hunde sind die als Rasse offiziell anerkannt sind ändert nichts an seinem Ursprung und seinem evolutionären Alter.
Genau so ist es der größte Schwachsinn einzufordern das man auch mal die Züchter von TWH oder Swh befragen sollte, was soll dabei raus kommen? Jeder hat eine andere Meinung und sieht die Dinge anders, das würde bedeuten das es ein Artikel ins "Nimmerland" werden würde. Auch sollte man beachten das nicht jeder Züchter auch zwangsläufig die Kompetenz aufweist die er sich zu spricht.
Im übrigen haben die meisten Besitzer und Züchter mehr oder weniger professionell gestaltete Webseiten auf denen sie doch die Dinge für sich richtig stellen können .........
Ich vergaß, es ist auch für Laien nicht unbedingt gut zu sehen das Jemand der Wölfe hält im Gehege hält darin rum läuft und mit ihnen umgeht wi emit Hunden, das ist es doch was genau den Eindruck vermittelt das man Wölfe halten kann wie Hunde und das sie nicht so gefährlich sind wie man immer sagt. Da reicht es sicher nicht verbal davor zu warnen in den berichten, denn Bilder sagen mehr als Gesprochenes. Vielleicht sollten sich die "Wolfsexperten"darüber mal Gedanken machen. Auch ist es eben ein Schwachsinn das Jemand der sich extra einen F1 aus Kanada holt hier und anders wo davor warnt keine Wölfe als Hund zu halten ...... das nenne ich Brot und Wasser predigen und Wein und Fleisch essen. Aber Egozentrik kennt ebnen keine Grenzen.
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Torsten; 31-05-2010 at 20:28.
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 31-05-2010, 20:40   #25
Gernot160
Junior Member
 
Gernot160's Avatar
 
Join Date: Mar 2007
Location: Zülpich
Posts: 195
Default

Nun, dann jetzt doch mal eine Meinung von mir, auch wenn sie sich nicht nur auf Wolfshunde bezieht:

Fragt man 50 TWH Halter/Zuechter nach den Tieren, erhaelt man ebensoviele Meinungen, denn unsere Tiere sind Individualisten mit eigenem Charakter! Nur die Grundeigenschaften stimmen MEIST ueberein! Diese Aussage trifft uebrigens auf jede Hunderasse zu!!!

Generell sollten wir unsere Rasse als Hunde sehen, alles Andere fuehrt auf Dauer nur zu Problemen, welche Gegnern der Rasse Auftrieb geben.

Woelfe und Hybriden in privater, aber nicht sachkundiger Hand (Jos, Du bist NICHT gemeint), stellen ein unkalkulierbares Risiko fuer die Tiere und ihre Umwelt dar!!!

Gruß

Gernot
__________________
You can run and hide....... but we will find you!
Mantrailer
Gernot160 jest offline   Reply With Quote
Old 31-05-2010, 22:19   #26
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by Torsten View Post
An sonnsten finde ich es unter der Gürtellinie das man hier von Usern einfordert zu offenbaren was er verdient oder wie er seine Passion finanziert. Und TWH sind mit oder ohne Papiere genau genommen auch Wolfsmischlinge (obwohl ich ehr dahin tendiere das sie schon mehr Hund sind als Wolf). Der TWH ist als Hund anerkannt aber eben nur vom Gestz her, was natürlich seine Natur nicht regelt. Nur das es Hunde sind die als Rasse offiziell anerkannt sind ändert nichts an seinem Ursprung und seinem evolutionären Alter.
Genau so ist es der größte Schwachsinn einzufordern das man auch mal die Züchter von TWH oder Swh befragen sollte, was soll dabei raus kommen? Jeder hat eine andere Meinung und sieht die Dinge anders, das würde bedeuten das es ein Artikel ins "Nimmerland" werden würde. Auch sollte man beachten das nicht jeder Züchter auch zwangsläufig die Kompetenz aufweist die er sich zu spricht.
Im übrigen haben die meisten Besitzer und Züchter mehr oder weniger professionell gestaltete Webseiten auf denen sie doch die Dinge für sich richtig stellen können .........
Ich vergaß, es ist auch für Laien nicht unbedingt gut zu sehen das Jemand der Wölfe hält im Gehege hält darin rum läuft und mit ihnen umgeht wi emit Hunden, das ist es doch was genau den Eindruck vermittelt das man Wölfe halten kann wie Hunde und das sie nicht so gefährlich sind wie man immer sagt. Da reicht es sicher nicht verbal davor zu warnen in den berichten, denn Bilder sagen mehr als Gesprochenes. Vielleicht sollten sich die "Wolfsexperten"darüber mal Gedanken machen.
Hallo Torsten,

diesen Teil Deines Beitrages halte ich für das Beste Statement, dass Du jemals von Dir gegeben hast, und beweist mir, dass wir in unseren Grundauffassungen grundsätzlich übereinstimmen ( trotz mancher in der Vergangenheit bestehender "Unstimmigkeiten" ).

Quote:
Originally Posted by Gernot160 View Post
Woelfe und Hybriden in privater, aber nicht sachkundiger Hand (Jos, Du bist NICHT gemeint), stellen ein unkalkulierbares Risiko fuer die Tiere und ihre Umwelt dar!!!
Gernot,
damit hast Du absolut Recht, denn das ist auch meine Meinung. Und ich bin überzeugt, dass das Jos und auch Christian, zum Ausdruck bringen wollte. Aber ihr wisst doch was Medien immer alles machen.

Nicht um sonst weisen wir z.B. auf Grund der Handaufzucht und Zutraulichkeit unserer Wölfe im Tierpark immer wieder die Besucher bei der Fütterung und auf unserem Wolfslehrpfad darauf hin, dass das Verhalten unserer Wölfe nicht mit wildlebenden Wölfen zu vergleichen ist.

Andererseits sollten wir nicht immer alles und alle verteufeln, die Wildtiere halten (berechtigt und genehmigt) und auf Grund fachlicher Kompetenz ihren Tieren gerecht werden.
Heut ist es doch schon Gang und Gege das viele Wildtiere u.a. Strauße, Damwild, etc. in Gehege zu halten und zu vermarkten. In vielleicht weis was ich wieviel Jahren sind auch diese Wildtiere dann "Haustiere".
Und hätten unsere Ahnen nicht den Wolf domestiziert, gebe es nicht heute ...zig Hunde.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)

Last edited by timber-der-wolf; 31-05-2010 at 22:37.
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 31-05-2010, 22:45   #27
Gernot160
Junior Member
 
Gernot160's Avatar
 
Join Date: Mar 2007
Location: Zülpich
Posts: 195
Default

Nun, Norbert, ich nannte ja bewusst die Leute, welchen die fachliche Qualifikation fehlt!

Ich selber habe lange Reptilien und Prachtfinken gezischter, fuer die Reptilien war ich sogar Auffangstation der Unteren Landschaftsbehoerde bis zu Boasgroesse, sprich, ich weiß schon wovon ich rede!

Gruß

Gernot
__________________
You can run and hide....... but we will find you!
Mantrailer
Gernot160 jest offline   Reply With Quote
Old 01-06-2010, 02:00   #28
Joswolf
Member
 
Join Date: Jun 2006
Posts: 757
Default

Citat-Abstammung des Hundes vom Wolf (und nur vom Wolf) aber es gibt keinerlei Hinweise für nennenswerte Einkreuzungen von Wölfen in den letzten tausend Jahren.

Es gab immer schon Menschen die Woelfe einkreuzten. Warum denkt man das das jetzt was neues ist? Vor ueber 10 Jahren gab es viele DS Wolf Mischlinge gezuchtet in Belgien. Vor 20 Jahren Slittenhunde mit Woelfe, denk an die Jeskoline und Polarspeed-Hunde. Das waren doch nennenswerte Hinweise. Wieviele Bucher wurden nicht schon darueber geschrieben. In Italien Spanien usw gibt es auch Wolfhunden. Von Amerika rede ich dan nicht mal. Indiandogs...
Auserdem hat der Wolf immer schon viele Menschen fasziniert. Das war immer und wird auch noch so bleiben. Die Gefahr ist auch nicht fuer den Umwelt aber mehr fuer die Tiere. Schreckhaft und Panik reaktionen wird denen ins Verkehr in Gefahr bringen. Um mal was zu nennen.
Jos
Joswolf jest offline   Reply With Quote
Old 01-06-2010, 10:30   #29
ThorstenOtto
Gast
 
Join Date: Apr 2006
Posts: 155
Default

@ Uwe
Auch wenn man sich über einiges geschriebenes ärgert, dann sollte man mit der Wortwahl entsprechend vorsichtig und sensibel umgehen, denn auch ich bin ein Wolfhundhalter und mein ..Lieblingssport ist nicht im geringsten das , was du da von dir gegeben hast.
Du bist in deinen ersten Sätzen nicht viel besser wie die Artikelschreiberlinge, denn du verallgemeinerst.
ThorstenOtto jest offline   Reply With Quote
Old 01-06-2010, 13:05   #30
Uwe
Junior Member
 
Uwe's Avatar
 
Join Date: Apr 2006
Posts: 14
Default

Thorsten, das ist sehr löblich und ich bin froh, daß Du Dich von der Masse unterscheidest .

Lese ich die Beiträge hier, und auch in anderen Foren, dann bist vielleicht einer der wenigen Leute, die sich nicht alles zurechtbiegen, wie sie es brauchen?

Ich lese hier Beiträge von immer denselben Menschen, auch ältere Beiträge. Anhand derer kann ich meine Aussage, die dir nicht gefällt, schlich und einfach belegen . Die meisten hier sind doch damit beschäftigt, sich die Köpfe einzuschlagen, statt konstruktiv was für die Rasse zu tun, wie sie es immer fordern. Da wird jedes Wort auf die Goldwaage gelegt, jeder Beitrag haarspaltend genau.

Da wird Inzucht betrieben, im wahrsten Sinne des Wortes und es herrscht eine Stimmung, wie, bist du nicht mein Freund, dann bist du mein Feind. Alle sogenannten Züchter versuchen ihre Welpenkäufer um sich herum zu scharren und den bösen anderen Züchter zu attackieren.

Anstatt offen und ehrlich über die Hunde zu informieren, wird Energie verschwendet, sich über Belanglosigkeiten zu streiten. Alle zerreisen sich gegenseitig und vor allem werden die Hunde der anderen in der Luft zerrissen. Kein Wunder, daß niemals ein Wir-Gefühl aufkommt. Wir sind die besten, alle anderen sind schlecht.

Ich denke weiterhin, wenn es die Inzucht einiger nicht schafft, die Rasse zu ruinieren, schaffen es die Züchter mit ihren Aussagen jeden davon fernzuhalten.

Mit den beiden Berichten im TV/Spiegel wurde innerhalb weniger Tage zerstört, was über Jahre aufgebaut wurde, nämlich die Aussage, Wolfshunde sind fast normale Hunde, mit denen man alles das machen kann, was man mit Hunden so macht. Statt dessen wird der Mythos des wilden, unzähmbaren Wesens erzeugt. Wildlife im Wohnzimmer für gelangweilte, die schon alles haben.

Je mehr ich mich mit der Rasse und vor allem mit den Menschen beschäftige, desto mehr bin ich geneigt, mich für eine andere Rasse zu entscheiden. Ironischerweise liegt das NICHT an den Hunden. Man muß sich nicht noch mehr Probleme schaffen, wie nötig. Die Umwelt reagiert schließlich drauf.
Uwe jest offline   Reply With Quote
Old 01-06-2010, 13:24   #31
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Hallo Uwe,

insgesamt stimme ich Deinem letzten Beitrag schon zu, weil im wesentlichen zutreffend.

Aber sei doch mal ehrlich zu Dir selbst, ist das in anderen Foren von Rassehunden, Pferden, sonstigen Tieren etc. anders?
Ich kann mir nur aus der Schlittenhundeszene ein kleines Urteil erlauben, und da zieht auch immer einer über den anderen her. Jeder weis, was der andere falsch macht, ...
Das scheint eine (neue?) typisch deutsche Mentalität zu sein. Zusammenhalt und Zusammenarbeit wären sicher wesentlich angebrachter.

Quote:
Originally Posted by Uwe View Post
Mit den beiden Berichten im TV/Spiegel wurde innerhalb weniger Tage zerstört, was über Jahre aufgebaut wurde, nämlich die Aussage, Wolfshunde sind fast normale Hunde, mit denen man alles das machen kann, was man mit Hunden so macht. Statt dessen wird der Mythos des wilden, unzähmbaren Wesens erzeugt. Wildlife im Wohnzimmer für gelangweilte, die schon alles haben.
Das hier gesagte kannst Du aber wirklich nicht den Züchtern und Wolfhundebesitzern anlasten. Jeder, der schon einmal mit den Medien zu tun hatte, hat da so seine Erfahrungen, meist negative, machen müssen. Nur ganz verschließen kann man sich gegen die Medien leider auch nicht. Und zur Ehre der Medien sei gesagt, dass es auch dort gute Medienmacher gibt, die auch bei der Wahrheit und dem recherchierten bleiben - nur es sind leider zu Wenige
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)

Last edited by timber-der-wolf; 01-06-2010 at 13:27.
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 01-06-2010, 13:34   #32
Uwe
Junior Member
 
Uwe's Avatar
 
Join Date: Apr 2006
Posts: 14
Default

Natürlich kann ich das den genannten anlasten. Es sind ausnahmslos Züchter und auch Eigner.

Es gibt gute Journalisten. Ich muß vorher prüfen, mit wem ich mich einlasse. Dazu sollten die Leute doch in der Lage sein, oder? Schließlich prüfen sie auch, wer einen Wolfshund oder Hybriden halten kann.

Schlimmer wäre vielleicht die Kombination BLÖD und Exklusiv-Explosiv gewesen. Da habt ihr Glück gehabt.
Uwe jest offline   Reply With Quote
Old 01-06-2010, 14:34   #33
Manni
Junior Member
 
Join Date: Sep 2008
Location: Fronhausen/Lahn
Posts: 76
Default

Ich möchte mich der Meinung von Uwe anschließen - sehr gut erkannt!!!
Weiter habe ich das Gefühl, das einige der hier agierenden - doch stark an die Öffentlichkeit - sprich Medien - drängen. Klar hat man nicht immer Einfluss darauf, was aus einem Besuch und Interview gemacht wird - dann sollte man sich aber ganz zurück halten und nicht das blöde Argument bringen - wenn nicht ich - dann hätte sie bestimmt einen anderen gefunden - der vielleicht noch schlechter rüberkommt.
Also die ganzen Aktionen waren von Nachteil für die Rasse.
Aber was nützt es - wir sollten versuchen das Bild in der Öffentlichkeit positiver darzustellen - dazu gehört aber auch - wie Uwe schreibt - der Umgang hier im Forum - das ja auch öffentlich ist und von vielen Interessenten /Interessierten als erstes Aufgesucht wird und meist ein sehr unschönes Bild hinterläßt.
Manni jest offline   Reply With Quote
Old 01-06-2010, 15:52   #34
Gernot160
Junior Member
 
Gernot160's Avatar
 
Join Date: Mar 2007
Location: Zülpich
Posts: 195
Default

Nun, ich kann und moechte mich Euren Aussagen so nicht anschliessen! Man hat wenig Moeglichkeiten einen Reporter abzuklopfen! Ich arbeite selber in dem Bereich. Aber: ein Mensch mit abgeschlossenem Jurastudium sollte in der Lage sein einen Vertrag zu machen, nach welchem man seine Aussagen nur woertlich und im Zusammenhang nennen darf!

__________________
You can run and hide....... but we will find you!
Mantrailer

Last edited by Gernot160; 01-06-2010 at 23:34.
Gernot160 jest offline   Reply With Quote
Old 02-06-2010, 13:27   #35
lovedog
Junior Member
 
Join Date: Jun 2010
Posts: 1
Default

Quote:
Originally Posted by Dani View Post
In der Diskusion zum Beitrag wird ganzschön über Wolfshunde gewettert. Wobei diesen die unterschiede sicherlich nicht bekannt sind.
Mir als Laien sicher nicht, deshalb bin ich dem dortigen Link hierher gefolgt, mit der Hoffnung, mehr Informationen zu bekommen.

Quote:
Originally Posted by timber-der-wolf View Post
Den Befragten bzw. den am Artikel beteiligten Wolf- und Wolfhundehaltern muß aber zugestanden werden, dass sie sicher sachlich und umfangreich informiert haben.
Eine Frage, worauf begründen sie denn ihr Zugeständnis?

Quote:
Originally Posted by Steffen View Post
Und gehört habe ich davon schon lange, dass mit solchen Exoten das Geschäft bestens blüht, nicht nur in Holland.
Wenn ich sie richtig verstehhe, gibt es einen Grauzone mit Wolfsmischlingen, die durch den Spiegel Artikel, eher mehr gefördert als davor gewarnt wird.

Quote:
Originally Posted by koboldine View Post
Für mich hat da ein Redakteur versucht alle Caniden, die "Wolf" mit im Namen haben und in DE gehalten werden, unter einen Hut zu bringen.
Was mich irritiert, das bei es den genannten Wolfhunden, welche als Hunderasse gibt und solche mit "F" scheinbar nur mit Genehmigung gehalten werden dürfen. Wenn ich Wolfsfan Berge richtige verstehhe, ist sein Mischling aus Kanada, besser als ein Wolfhund als Hunderasse, da diese die Autositze zerlegt und zu Hause alles zerbeisst.

Quote:
Originally Posted by Uwe View Post
Dieser Bericht ist so weit von der Wahrheit entfernt, wie nur möglich. Offensichtlich ist es der Lieblingssport aller Wolfhundebesitzer Tatsachen zu verdrehen, und Wortklauberei zu betreiben.
Da muss ich ihnen recht geben. Nicht nur im Spiegelforum, auch hier ist es äusserst schwer, klare Informationen zu bekommen.

Quote:
Originally Posted by Torsten View Post
Im übrigen haben die meisten Besitzer und Züchter mehr oder weniger professionell gestaltete Webseiten auf denen sie doch die Dinge für sich richtig stellen können .........
Diese habe ich schon zum Teil studiert und bin auf unterschiedliche Inhalte gestoßen. Oder wie bei ihnen gerade auf supportet-Links die mir doch recht seltsam erscheinen und Rückschlüsse zulassen.

Quote:
Originally Posted by Manni View Post
Also die ganzen Aktionen waren von Nachteil für die Rasse.
Aber was nützt es - wir sollten versuchen das Bild in der Öffentlichkeit positiver darzustellen - dazu gehört aber auch - wie Uwe schreibt - der Umgang hier im Forum - das ja auch öffentlich ist und von vielen Interessenten /Interessierten als erstes Aufgesucht wird und meist ein sehr unschönes Bild hinterläßt.
Genau dieses unschöne Bild, war mein erster Eindruck hier von dem Klientel dieser Wolfhunde. Ich merke, ich muss hier deutlich unterscheiden und ich lese, dass es hier auch sehr vernünftige Ansichten gibt. Deshalb werde ich durchaus hier weiter lesen und hoffentlich von Ihnen viel an Informationen über Wolfhunde sammeln können.
lovedog jest offline   Reply With Quote
Old 02-06-2010, 14:39   #36
Dajka
Member
 
Dajka's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: BW
Posts: 868
Send a message via ICQ to Dajka
Default

Sie können sich auch unter den beiden clubseiten ausführlich informieren..
adressen sind:
www.twh-club.de oder www.twhclub.de
lg
birgit mit familie
__________________
------------------------------------------------
Man kann versuchen Euch zu ändern, aber man kann auch die Zeit sinnvoll nutzen!
-----------------------------------------
Zwinger von der Gölshäuser Lücke
Dajka jest offline   Reply With Quote
Old 02-06-2010, 15:21   #37
Spike
Member
 
Spike's Avatar
 
Join Date: Jun 2005
Location: Heigenbrücken
Posts: 586
Send a message via ICQ to Spike Send a message via Skype™ to Spike
Default

Hallo,

Die Menschen hier sind so unterscheidlich wie die Hunde selbst. Wenn es hier manchmal etwas ruppiger zu geht ist das ebenfalls wie bei den Hunden; wobei es natürlich alles im Rahmen bleiben sollte.

Unterscheiden bzw. selektieren würde ich nicht nach diesen Äußerlichkeiten, denn lernen kann man grundsätzlich von jedem.

Auch hier ist wieder eine Parallelität zwischen Hund und Halter erklennbar. Die Vielfältigkeit und Individualität der Charaktere macht für mich den Reiz der Rasse mitsamt Haltern aus.

Viel Spaß hier beim lesen
Grüße
Thomas
__________________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage...

Der frühe Vogel... kann mich mal...
Spike jest offline   Reply With Quote
Old 02-06-2010, 15:46   #38
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by lovedog View Post
Eine Frage, worauf begründen sie denn ihr Zugeständnis?
Weil ich die Beteiligten z.T. persönlich kenne und weis, wie sie agieren und aus eigener Erfahrung mit der Presse im Zusammenhang mit Wolfhundetreffen und als stellv.Vorsitzender eines Tierparkfördervereins. Genügt Ihnen das?

Im Übrigen kann ich Thomas seinen Ausführungen nur zustimmen.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 02-06-2010, 19:47   #39
ThorstenOtto
Gast
 
Join Date: Apr 2006
Posts: 155
Default

Hallo lovedog,
wenn sie den ersten Zeilen von Uwes Bericht zustimmen, wo über den Lieblingssport aller Wolfshundhalter geurteilt wird, dann fehlt ihnen meiner Meinung nach das nötige Einfühlungsvermögen, denn wie schon einmal von mir geschrieben, ist es falsch zu verallgemeinern.
Schöne Stunden noch auf Wolfdog.com
ThorstenOtto jest offline   Reply With Quote
Old 02-06-2010, 20:35   #40
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Hallo lovedog schön das sie sich hier her verirrt haben, für mich als User erschließt sich der Sinn ihrer Postings nicht zu mal ich es so gewöhnt bin, wenn ich zu einer Runde stoße, das ich mich erst einmal richtig vorstelle um den Usern auch ein kleines Bild von mir zu geben. Das ist für mich die einfachste Form der Höflichkeit oder stellen sie sich im richtigen Leben auch zu einer Gruppe von Leuten und urteilen über ihr Gesagtes ohne sich näher vor zu stellen ? Ich weiß ja nicht ob sie inkognito hier schreiben müssen (aus welchem Grund auch immer), oder ob sie einfach nur vergessen haben mal ein par Worte über sich hier zu hinterlassen ? Auch das lässt Rückschlüsse zu !
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Torsten; 02-06-2010 at 21:09.
Torsten jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 04:19.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org