Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Gesundheit & Ernährung

Gesundheit & Ernährung Wie füttere ich einen Wolfshund, Informationen über Hundefutter, Impfungen und Krankheiten

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 01-05-2009, 14:32   #1
Hitana
Junior Member
 
Hitana's Avatar
 
Join Date: Jul 2005
Location: Moers, NRW
Posts: 202
Exclamation Aufgepasst - Zecken!

Zecken übertragen Borreliose und Blutparasiten!

Im Grunde gehe ich davon aus, dass keiner von uns nachlässig mit der medizinischen Versorgung unserer Hunde ist. Ich auch nicht.

Dennoch möchte ich Euch leise ermahnen: Beobachtet Eure Hunde nach Zeckenbissen!

Praios hat es wohl erwischt.
Sein allgemeiner Gesundheitszustand ähnelt einer starken Grippe. Erschöpfung, Lichtempfindlichkeit, wahrscheinlich Kopfschmerzen, Gliederschmerzen und juckende Hautstellen. Er hat Augenringe und Hächelt schwer...

Die Tierärztin hatte auf meinen Wunsch hin ein "RIESENBLUTBILD" gemacht, obwohl wir bereits den Hund auf den Kopf gestellt hatten. Ergebnis: Borreliose "leicht Positiv" und ein Wert, der auf Blutparasiten hinweist (irgendwas mit A...), ist ebenfalls erhöht. Am Montag werden wir genaueres erfahren. Auch über eine Therapiemöglichkeit. Wenn es sie denn gibt. Vielleicht gibts ja auch noch eine Entwarnung (hoffdrauf). Borreliose greift ab einem bestimmten Grad die inneren Organe an und spielt dem Körper wohl übel mit. Die Blutparasiten greifen die roten Blutkörperchen an...

Ich bin kein Tierarzt und maße mir hier keine Details an. Ihr habt ja Internet und könnt selber googlen.

Ich bitte Euch nur in diesem Zusammenhang: Wenn Euch Eure Hunde grippig vorkommen, bittet Eure Tierärzte gleich um diesen Bluttest, denn die Therapie ist, je früher erkannt wird was mit dem Hund ist, vielversprechend. Lieber 50 bis 100 Euro in den Wind jagen als diese Viecher nicht entdecken und zuschauen wie es dem Hund immer schlechter geht, weil falsch therapiert wird.

Im Moment erhält er ein Schmerzmittel und ein Vitamin B Präparat und er fühlt sich sichtlich wohler. Was man auf dem Obedience-Film ja sehen kann. Allerdings hatte ich da noch keinen Schimmer das mich am nächsten Tag große Sorgen plagen würden.

Also nehmt dies als wirklich gutgemeinte, leise Warnung und nicht als was auch immer hier im Forum gleich von schnell angepissten Leuten rein interpretiert wird.

Lieben Gruß!
Sonja
(die keinem die Sorgen wünscht, die sie sich gerade um Praios macht. Hoffentlich umsonst)
__________________
Was manche Menschen sich vormachen macht ihnen so schnell keiner nach!
Hitana jest offline   Reply With Quote
Old 02-05-2009, 16:26   #2
Kadi
Junior Member
 
Kadi's Avatar
 
Join Date: Mar 2008
Location: Ravensburg
Posts: 46
Default

Schön, dass du dieses Thema nochmal aufgreifst.
Bei Neo wurde letzten Spätsommer auch Borreliose diagnostiziert, was mir erstmal so wie dir ein riesen Schrecken eingejagt hat. Zumal seine Symptome wesentlich unspezifischer waren und kaum zu bemerken. Der einzige Punkt weswegen wir überhaupt zum TA sind, war, dass er einfach nicht mehr ganz so euphorisch war wie sonst, so nach dem Motto "Was? Wir gehen Gassi? Na gut,...", was für ihn schon sehr ungewöhnlich war. Das war dann aber auch schon alles, was es zu bemerken gab.
Der TA hat automatisch großes Blutbild gemacht und einen entsprechend hohen Titer an Borreliose-Antikörpern festgestellt. Daraufhin hat Neo ein viertel Jahr ein Antibiotikum bekommen, was bei ihm auch gsd sehr gut angeschlagen hat und er ist nun wieder ganz der Alte. Was zwar nicht heißt, dass die Sache nun endgültig ausgestanden ist, aber wir freuen uns über jeden Tag, an dems ihm gut geht.
Der Punkt is nun aber schließlich der: man kann meiner Ansicht nach keinen 100%igen Zeckenschutz bieten. Wir haben alles durch und sind am meisten mit Scalibor zufrieden, aber auch da kommt es immer wieder mal vor, dass er eine abbekommt, da die Wirkungsdauer doch immer wieder schwankt.
Und das Erkennen der Krankheit gestaltet sich dann als noch schwieriger, da die Symptome so unspezifisch sind und bei jedem auch anders verlaufen können. Daher auch von mir nochmal der Rat, die Tiere genau beobachten und lieber einmal zu viel als zu wenig beim TA antanzen, zumal die Gefahr einer chronischen Infektion besteht und das evtl. sogar trotz einer erfolgreichen Behandlung.
Ganz zu schweigen davon, dass es auch innerhalb kurzer Zeit sogar tödlich verlaufen kann.
Kadi jest offline   Reply With Quote
Old 03-05-2009, 12:06   #3
Alpharanger
Junior Member
 
Alpharanger's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Location: Nürnberg
Posts: 316
Default

Wir sind zum Glück noch verschohnt geblieben.

Wir nehmen Advantix, damit laufen wir hier am bessten, das es nicht wie bei Frontline und Expot trozdem zu Bissen kommt.
Also ich schwöre auf Advantix bei uns hier in Mittelfranken.
Zusäzlich lassen wir auch gegen Borreliose Impfen auch wenn es nur gengen einen kleinen Teil der Erreger wirkt finde ich es doch nicht verkehrt.
So kann man zumindest noch etwas mehr Sicherheite dem Hund geben.


Ich wünsche euch noch nen schönen Sonntag
__________________


Ich wünsche euch was, vor allem viel Spaß mit den Hunden
http://www.wolfs-hunde.com
Alpharanger jest offline   Reply With Quote
Old 03-05-2009, 19:54   #4
Kadi
Junior Member
 
Kadi's Avatar
 
Join Date: Mar 2008
Location: Ravensburg
Posts: 46
Default

Das mit der Borreliose-Impfung sehe ich sehr, sehr kritisch.
Zum einen ist der Impfstoff ja nur gegen einen der 3 Borreliose-Erreger gerichtet und gerade dieser kommt bei uns in Europa so gut wie gar nicht vor sondern hauptsächlich in den USA. Gegen unsere Borreliose-Erreger wird gar keine Immunität erreicht.
Und auch wenn ich prinzipiell kein Imfgegner bin, habe ich zum andern gerade bei dieser Impfung sehr oft von schweren Folgeerkrankungen gehört. Natürlich sind solche Erkrankungen immer nur sehr schwer mit der Imfpung in eindeutigen Zusammenhang zu bringen, aber dennoch würde ich Neo nicht dagegen impfen, zumal es nach einer Infektion sowieso nicht mehr möglich ist. Darüber hinaus haben die meisten Hunde bereits eine Infektion hinter sich, oft ohne dabei zu erkranken und haben somit schon Antikörper gebildet, was auch wieder eine Impfung ausschließt.
Da bleib ich doch lieber bei Scalibor, was übrigens auch verhindert, dass die Viecher überhaupt anbeissen und suche nach dem Spaziergang so gut es geht das Fell ab.
Kadi jest offline   Reply With Quote
Old 05-05-2009, 12:07   #5
Kuschelwolf
Junior Member
 
Join Date: Dec 2008
Location: Edemissen
Posts: 79
Default

Auch wir haben bis heute das Glück gehabt, dass die Zecken einen großen Bogen um Ayca gemacht haben.
Ich gebe ihr Knoblauch ins Futter - war mal ein Tipp von unserer Tierärztin. Das ist etwas, was die Zecken gar nicht mögen.
Wir haben schon unsere früheren Hunde immer mit Knoblauch gefüttert, es ist ihnen immer gut bekommen und wir hatten selten einmal Zecken, obwohl wir immer sehr viel auf Wiesen, an Teichen und in Wäldern unterwegs sind. Zu der damaligen Zeit gab es hauptsächlich nur Frontline als Spoton-Produkt und damit haben wir keine guten Erfahrungen gemacht. In der Zwischenzeit gibt es eine Vielzahl an Produkten, wovon sogar einige sehr wirksam sein sollen. Aber bei uns hilft bis heute immer noch Knoblauch.
Kuschelwolf jest offline   Reply With Quote
Old 05-05-2009, 18:55   #6
Kuckunniwi
Pasu
 
Kuckunniwi's Avatar
 
Join Date: Sep 2007
Location: Berlin
Posts: 84
Default

Hallo Sonja, danke für die Warnung. Man denkt immer, mich oder unseren Hund wird es nicht erwischen. Für Praios alles Gute und wir drücken Euch die Daumen!
Liebe Grüße Chris, Tommy und Divo
__________________
Nur wer Dich mein Freund versteht, versteht auch mich.
Kuckunniwi jest offline   Reply With Quote
Old 05-05-2009, 19:45   #7
Kadi
Junior Member
 
Kadi's Avatar
 
Join Date: Mar 2008
Location: Ravensburg
Posts: 46
Default

...wie gehts denn Praios jetzt?
Kadi jest offline   Reply With Quote
Old 05-05-2009, 21:29   #8
Spike
Member
 
Spike's Avatar
 
Join Date: Jun 2005
Location: Heigenbrücken
Posts: 586
Send a message via ICQ to Spike Send a message via Skype™ to Spike
Default

Hallo Soni,

Esko hatte auch Borelliose, und wie Kadi schon geschrieben hat wurde ihm auch Antibiotika über mindestens 14 Tage hochdosiert gegeben.
Bist du dir sicher daß Praios Schmerzmittel bekommt und keine Antibiotika?
Wäre schon seltsam.

Grundsätzlich gilt, je früher es erkannt wird, desto besser sind die Heilungschancen. Also wenn der Titer nur leicht erhöht war (wie hoch war er denn?) dann sollten die Chancen schon gut sein.

Auf alle Fälle Gute Besserung an Praios und liebe Grüße nach Moers
Thomas
__________________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage...

Der frühe Vogel... kann mich mal...
Spike jest offline   Reply With Quote
Old 05-05-2009, 21:49   #9
Hitana
Junior Member
 
Hitana's Avatar
 
Join Date: Jul 2005
Location: Moers, NRW
Posts: 202
Default

Quote:
Originally Posted by Kadi View Post
...wie gehts denn Praios jetzt?
Hallo!
Tja... geht so. Wir warten jetzt ab. Er ist nach wie vor schlapp, kniept mit den Augen und hat üble Laune. Für die Blutparasiten habe ich jetzt erstmal "Entwarnung" bekommen. Was auch immer das soll? Bin kein Tierarzt.

Hallo Thomas!
Er bekommt seit gestern Abend Antibiotika. Amoxillin 500.
Er hat zur Stärkung des Immunsystems eine Spritze bekommen. Zylexis, bekommt weiterhin Vitamin B Präparate und zur Linderung von Schmerzen was Homäopatisches. Nox vormica. (Seit Donnerstag)

Nächste Woche folgt ein Aderlass, damit er neues Blut bildet und frische Antikörper und Blutkörperchen bildet.

Ich schone ihn und warte ab. Knuddeln, knuddeln, knuddeln,... warten, knuddeln usw.

Ach so: Er hat heute eine Sitzung "Magnetfeldtherapie" bekommen. Aber ganz ehrlich: Das war auch seine letzte. Eine kostet 15 Euro und der TA meinte nach 7 könnte man erst sagen ob sie anschlägt. Leicht verdientes Geld! Diese Verzeifelten-Therapie lässt mich zweifeln. Und wie soll es meinem Hund helfen wenn ich nicht daran glaube?

Naja. Ich wünsche Euch, das Euch das Gerenne erspart bleibt!

Gaaaaaanz liebe Grüße!
Die Soni
__________________
Was manche Menschen sich vormachen macht ihnen so schnell keiner nach!
Hitana jest offline   Reply With Quote
Old 06-05-2009, 00:27   #10
alphawoelfin
Junior Member
 
alphawoelfin's Avatar
 
Join Date: Apr 2009
Location: Deutschland u Mauritius
Posts: 13
Default evt kleiner vorschlag

versuche es doch mal mit vitamin komplex zwar ampullen die sind hoch dosiert ... überschuß scheidet die niere aus...also kann nichts passieren. Ist das beste für das gesamte nervensystem.(kann man ins futter untermischen) Man bekommt sie auch bei human-medis... evt ein paar ampullen dexa-methason das ist sehr entzündungshemmend. diese müßten allerdings gespritzt werden.
Wünsche alles alles gute für euch....

Magnetbehandlung hatte ich selber wegen einer versen-entzündung.... normal glaube ich nicht an solche dinge... aber es hat wirklich geholfen, nach den ersten 3 behandlungen wurde es schlimmer, aber dann eine vollständige heilung, hatte nie wieder was.

herzlichen grüße

marion
alphawoelfin jest offline   Reply With Quote
Old 06-05-2009, 02:14   #11
Dajka
Member
 
Dajka's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: BW
Posts: 868
Send a message via ICQ to Dajka
Default

kenne pferde die magnettherapie bekommen, bei denen hilftsdie haben das gerät gekauft und packen es dann in die decke vom pferd

gute besserung

timmy fiesta und dajka
__________________
------------------------------------------------
Man kann versuchen Euch zu ändern, aber man kann auch die Zeit sinnvoll nutzen!
-----------------------------------------
Zwinger von der Gölshäuser Lücke
Dajka jest offline   Reply With Quote
Old 06-05-2009, 09:58   #12
Kadi
Junior Member
 
Kadi's Avatar
 
Join Date: Mar 2008
Location: Ravensburg
Posts: 46
Default

Quote:
Originally Posted by alphawoelfin View Post
versuche es doch mal mit vitamin komplex zwar ampullen die sind hoch dosiert ... überschuß scheidet die niere aus...also kann nichts passieren. Ist das beste für das gesamte nervensystem.(kann man ins futter untermischen) Man bekommt sie auch bei human-medis... evt ein paar ampullen dexa-methason das ist sehr entzündungshemmend. diese müßten allerdings gespritzt werden.

herzlichen grüße

marion
Also sry, aber solche Laien-Selbstbastler-Tips haben im Bereich Gesundheit eines Tieres nix zu suchen. Ein Überschuss an Vitaminen wird nicht grundsätzlich einfach über die Niere ausgeschieden. Das kann man doch gar nicht pauschal einfach mal so aussagen. Ein Überschuss an Vitamin D kann Lunge, Leber, Niere schädigen, man spricht dann von Vitamin-D-Vergiftung. Eine Überdosierung von Vitamin B1 kann sogar tödlich verlaufen.
Ganz zu schweigen von fettlöslichen Vitaminen, die direkt im Gewebe gespeichert werden und somit bei Überdosierung zu schnelleren und stärkeren Gesundheitsstörungen führen können, weil sie eben nicht über die Niere ausgeschieden werden!!!
Wenn man hochwertiges Futter füttert, ist es im günstigsten Fall nur unnötig, im schlimmsten Fall sogar schädlich für den Hund, selber Vitamine zuzugeben. Das soll nicht heißen, dass Vitamine nicht wichtig wären, aber ich bekomm echt n Vogel, wenn sie immer als Allheilmittel deklariert werden und dann auch noch falsche Empfehlungen ausgesprochen werden.

Und dann noch der Dexametason-Tip. Sowas gehört ja wohl nun wirklich nicht in die Selbstmedikation beim Tier, zumal es ja schon eine Therapie bekommt. Ganz abgesehen davon wird bei Borreliose gänzlich davon abgeraten Glucocorticoide oder fiebersenkende Mittel einzusetzen.

Last edited by Kadi; 06-05-2009 at 10:01.
Kadi jest offline   Reply With Quote
Old 06-05-2009, 11:51   #13
Hitana
Junior Member
 
Hitana's Avatar
 
Join Date: Jul 2005
Location: Moers, NRW
Posts: 202
Default

Hallo Marion!

Danke für Deinen Tip! Nett gemeint. Meine Kenntnisse über Vitamine sind reichlich lückenhaft. Allerdings meinte ich auch noch zu wissen das man damit eben nicht rumjongliert, da eben nicht der komplette Überschuss abgeführt wird und gewisse Überdosen zu noch mehr Problemen führen.

Wie gesagt. Einen Vorstoff vom Vitamin B bekommt Praios für das Nervensystem, was wohl einen Einfluss auf die Schmerzen hat, sowie Zylexis zur Stärkung des Immunsystems.

Sein Appetit ist normal, sodass er über die Nahrung ausreichend versorgt sein müsste.

Zum Magnetfeld: Da spalten sich eh die Geister ich werde parallel zu seiner jetzigen Therapie keine Sitzungen mehr machen. Denn so kann ich 100 Euro später gar nicht sagen ob es jetzt die Medikamente waren oder das Magnetfeld, was geholfen hat. Und ich bin eher der Nicht-alternativ-Typ . Die 100 Euro fürs Magnetfeld lege ich lieber in Rinderkehlköpfe, Pansen, Sandknochen und Lefzen an. Grins!
Wenn nix mehr hilft bin ich wahrscheinlich die letzte die dem keine Chance gibt. Des Hundes wegen. Aber da bin ich noch nicht angekommen...

Aber trotzdem: Allen vielen Dank für die Tips und die Anteilnahme!!!

Ganz liebe Grüße!
Die Soni mit Sorgenkind Praios
__________________
Was manche Menschen sich vormachen macht ihnen so schnell keiner nach!
Hitana jest offline   Reply With Quote
Old 06-05-2009, 22:25   #14
alphawoelfin
Junior Member
 
alphawoelfin's Avatar
 
Join Date: Apr 2009
Location: Deutschland u Mauritius
Posts: 13
Default Kady

Hallo Kady,

ich möchte mir doch noch die Zeit nehmen auf Ihre Zeilen zu atw, die mich schon sehr befremden, da Sie mich gar nicht kennen.
Da Sie den Stein der Weisen gefunden haben, möchte ich Ihnen gratulieren. Außerdem sind Ihre hellseherischen Fähigkeiten was mich betrifft zu bewundern ... "Laien-Selstbastler" .


1. Lesen Sie bitte meinen Betr. (der im übrigen gar nicht an Sie gerichtet war)
" evt kleiner Vorschlag "
2. Ist Vitamin B Komplex wasserlöslich und es umfaßt alle B-Vitamine in Spuren, was das Wort "Komplex" schon aussagt. Fettlöslich sind unter anderem V-A; V-E; V-K usw usw
3. Dexa ist kein fiebersenkendes o schmerzstillendes Mittel das sind wie Jeder weiß Novalgin, Ass, Ibu usw. usw...es weiter zu führen wäre zu langatmig
4. Magnetfeld, schrieb ich meine eigene Erfahrung
5. Ich bitte Sie ...wegen mir einen Vogel zu bekommen ist wirklich unnötig
6. Ist mein TWH vor einiger Zeit verstorben und ich weiß genau das man sich 100000 Gedanken macht o gar sich mit dem Gedanken befassen muß sein Tier zu verlieren. Darf man hier keine Anteilnahme und kein Mitgefühl bekunden? Also ich mache mir Sorgen um das Tier und kann mit der Besitzerin mitfühlen.
7. Seit 2000 hatte ich den TWH und bin hier, aber solch Unterstellungen sind mir noch nicht widerfahren.


Ich wünsche Ihnen Kady trotzdem noch einen schönen Abend.

Last edited by alphawoelfin; 07-05-2009 at 13:51.
alphawoelfin jest offline   Reply With Quote
Old 07-05-2009, 22:20   #15
Kadi
Junior Member
 
Kadi's Avatar
 
Join Date: Mar 2008
Location: Ravensburg
Posts: 46
Default

Quote:
Originally Posted by alphawoelfin View Post

1. Lesen Sie bitte meinen Betr. (der im übrigen gar nicht an Sie gerichtet war)
" evt kleiner Vorschlag "
Hab ich!

Quote:
Originally Posted by alphawoelfin View Post
2. Ist Vitamin B Komplex wasserlöslich und es umfaßt alle B-Vitamine in Spuren, was das Wort "Komplex" schon aussagt. Fettlöslich sind unter anderem V-A; V-E; V-K usw usw
Quote:
Eine Überdosierung von Vitamin B1 kann sogar tödlich verlaufen.
Ganz zu schweigen von fettlöslichen Vitaminen, die direkt im Gewebe gespeichert werden und somit bei Überdosierung zu schnelleren und stärkeren Gesundheitsstörungen führen können, weil sie eben nicht über die Niere ausgeschieden werden!!!
Natürlich ist Vitamin B wasserlöslich, hab nie was andres behauptet. SIE haben zuerst "Vitamin Komplex" und NICHT "Vitamin B Komplex" geschrieben. Lesen Sie bitte Ihren Beitrag.

Quote:
Originally Posted by alphawoelfin View Post
3. Dexa ist kein fiebersenkendes o schmerzstillendes Mittel das sind wie Jeder weiß Novalgin, Ass, Ibu usw. usw...es weiter zu führen wäre zu langatmig

Quote:
Ganz abgesehen davon wird bei Borreliose gänzlich davon abgeraten Glucocorticoide oder fiebersenkende Mittel einzusetzen.
Glucocorticoid (Dexamethason) oder fiebersenkende Mittel

Quote:
Originally Posted by alphawoelfin View Post
4. Magnetfeld, schrieb ich meine eigene Erfahrung
Schön!

Quote:
Originally Posted by alphawoelfin View Post
5. Ich bitte Sie ...wegen mir einen Vogel zu bekommen ist wirklich unnötig
Quote:
Das soll nicht heißen, dass Vitamine nicht wichtig wären, aber ich bekomm echt n Vogel, wenn sie immer als Allheilmittel deklariert werden
sie, die Vitamine und nicht Sie, die Alphawölfin

Quote:
Originally Posted by alphawoelfin View Post
6. Ist mein TWH vor einiger Zeit verstorben
Tut mir leid für Sie.

Quote:
Originally Posted by alphawoelfin View Post
7. Seit 2000 hatte ich den TWH und bin hier, aber solch Unterstellungen sind mir noch nicht widerfahren.
Was denn für Unterstellungen? Es ist wohl besser keine Tipps zu geben, als solche, die dem Tier schaden können.

Quote:
Originally Posted by alphawoelfin View Post
Ich wünsche Ihnen Kady trotzdem noch einen schönen Abend.
Danke gleichfalls, alphawoelfyn.
Kadi jest offline   Reply With Quote
Old 07-05-2009, 22:46   #16
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

zum Thema: Zeitschrift "dogs" Ausgabe 2/2009 März April.

Thema:
Gesundheit
Was jeder Hundehalter über die Krankheiten Borreliose und Leishmaniose wissen sollte.

Weiß nicht ob ich dies hier schreiben darf bzgl. Urheberschutz usw. und ist auch etwas länger, deshalb lediglich der Hinweis!

Gruß
Markus
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline   Reply With Quote
Old 27-06-2009, 10:44   #17
alphawoelfin
Junior Member
 
alphawoelfin's Avatar
 
Join Date: Apr 2009
Location: Deutschland u Mauritius
Posts: 13
Default

hallo Soni,
was macht das sorgenkind Praios ? Ich hoffe es ist wieder alles ok?
Liebe Grüße und die besten Wünsche
Mare
alphawoelfin jest offline   Reply With Quote
Old 27-06-2009, 20:59   #18
Hitana
Junior Member
 
Hitana's Avatar
 
Join Date: Jul 2005
Location: Moers, NRW
Posts: 202
Default Wieder besser....

Quote:
Originally Posted by alphawoelfin View Post
hallo Soni,
was macht das sorgenkind Praios ? ch hoffe es ist wieder alles ok?
Liebe Grüße und die besten Wünsche
Mare
Hallo Du!
Danke der Nachfrage. Wir haben gestern das Antibiotika abgesetzt. Er "lacht" wieder, spielt viel mit Lexor und betet wieder auf dem Rücken liegend die Sonne an. Es folgt jetzt noch ne Vitamikur und in ein paar Wochen ein Aderlass, damit er neues Blut mit Antikörpern bilden kann.

Ich denke in 3 Wochen sind wir komplett durch mit der Behandlung.

Er bekommt jetzt noch regelmäßiger Antizecken-Zeug in den Nacken. Der Kleine natürlich auch... ich hoffe das wir nie wieder so einen Sch... haben!!!! Erstens leidet der Hund und zweitens das Portmonaie.
__________________
Was manche Menschen sich vormachen macht ihnen so schnell keiner nach!
Hitana jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 06:36.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org